Sportversicherungen:

Viele Versicherungen sichern Sportler wegen des erhöhten Verletzungsrisikos ungern ab. Wer sich vorher genau informiert, ist auf der sicheren Seite. Wir stellen die wichtigsten Versicherungen vor und beraten unabhängig.

Sportversicherungen - die richtige Versicherung für Sportler Sport-Haftpflichtversicherung
Unfallversicherung für Freizeitsportler
Unfallversicherung für Profisportler
Berufsunfähigkeitsversicherung
Risikolebensversicherung
Auslands-Krankenversicherung
Private Zusatzkrankenversicherung


Die meisten Unfälle ereignen sich zu Hause oder in der Freizeit beim Sport. Schrammen und ein verstauchtes Knie sind noch die harmloseste Variante eines Sportunfalls. Komplizierter wird es, wenn sich ein Sportunfall im Ausland ereignet, bei einer Risikosportart oder wenn ein Unfall sogar Invalidität zur Folge hat. Darum sollte man sich vorher informieren, welche Risiken von einer Versicherung abgedeckt sind und welche nicht. Die passenden Sportversicherungen sind für sportlich aktive Menschen unerlässlich. Welche Sport-Versicherungen sind nötig?

 

So wie das Sportequipment gehören für einen Sportler zur “Grundausrüstung” eine passende Unfallversicherung und eine Haftpflichtversicherung, falls man beim Ausüben seiner Sportart selbst zu Schaden kommt oder anderen einen Schaden zufügt. Dabei ist darauf zu achten, dass viele Versicherungen eine ganze Reihe Sportarten vom Versicherungsschutz ausschließen!
Wir haben uns daher auf die Suche gemacht nach einer Unfallversicherung und einer Haftpflichtversicherung, die die meisten Sportarten abdeckt. Informationen zur “Unfallversicherung Sport”, “Unfallversicherung Profisport” und "und zur “Sport-Haftpflicht”, die Sie auch online abschließen können, finden Sie hier.

Darüber hinaus empfiehlt sich unter Umständen auch der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (falls man durch einen Sportunfall nicht mehr seinen Beruf ausüben kann) und einer Risikolebensversicherung (zur Absicherung der Hinterbliebenen).

Bei Auslandsreisen gehört eine Auslands-Krankenversicherung unbedingt ins Gepäck. Sonst kann es passieren, dass der Skiunfall oder der Snowboardunfall im Ausland zu einer sehr teuren Angelegenheit werden. Sportler sollten darüber hinaus über eine private Zusatzkrankenversicherung nachdenken.

Da die Angebote auf dem Markt in diesem Bereich sowohl preislich als auch vom Versicherungsschutz sehr unterschiedlich sind, sollten Sie sich von einem unabhängigen Versicherungsbüro beraten lassen, das die verschiedenen Angebote der Versicherungen vergleicht und individuelle Lösungen findet. Spezialisiert auf den Bereich Sportversicherung hat sich Vida Finanz, ein unabhängiger Versicherungs- und Finanzservice in München. Vida versichert auch ganze Sportvereine.

Profisportler brauchen wiederum spezielle Versicherungspakete. Informieren Sie sich über Versicherungen für Berufssportler.

Wünschen Sie eine unabhängige Beratung?
Dann füllen Sie bitte untenstehendes Formular aus. Ihre Daten werden natürlich vertraulich behandelt und nicht Dritten für Werbezwecke zugänglich gemacht.

veröffentlicht am 28.01.2007

Versicherungen für Sportvereine und Sportschulen

Vereine und Sportschulen können ihre Mitglieder und Sportlehrer durch eine Berufshaftpflicht- bzw. eine Gruppenunfallversicherung absichern. Diese decken Haftpflicht- und Unfallrisiken ab.

Risikolebensversicherung für Sportler

Nicht nur im Bereich der Risikosportarten kommt es immer wieder vor, dass Sportler beim Ausüben ihrer Sportart zu Tode kommen. Neben Extremsportarten wie Base-Jumping, Free-Climbing und Fallschirmspringen birgen auch andere Freizeitsportarten hohe Risiken. Im schlimmsten Fall kann es vorkommen, dass ein Sportler für eine Unachtsamkeit mit seinem Leben bezahlt.

Private Krankenversicherung für Sportler

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung können gerade für Sportler unter Umständen nicht ausreichend sein. Für Menschen, die viel Sport treiben, kann es sinnvoll sein über eine zusätzliche private Krankenversicherung nachdenken. Der Bereich der Krankenversicherung ist für Laien nur schwer durchschaubar. Daher ist eine Beratung für Berufssportler als auch für Freizeitsportler empfehlenswert. Hier können Sie sich professionell über die Angebote auf dem Markt informieren lassen.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Sportler

Katharina C. wollte in ihrem Winterurlaub unbedingt das Snowboarden lernen. Jedoch kam es bereits am zweiten Tag zur Katastrophe. Sie kollidierte mit einem Skifahrer und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Unfallversicherung für Profisportler

Berufssportler sollten sich frühzeitig über eine Absicherung bei Krankheit, Unfällen und Berufsunfähigkeit Gedanken machen. Um in diesen Fallen eine dauerhafte Versorgung zu sichern, werden speziell zugeschnittene Versicherungskonzepte benötigt.

Unfallversicherung für Freizeitsportler

Was passiert, wenn ich mich beim Freizeitsport verletzte? Wer übernimmt die Kosten bei einem Sportunfall? Zahlt meine gesetzliche Krankenversicherung im Fall einer Sportverletzung? Mit diesen Fragen sehen sich viel Freizeitsportler konfrontiert.

Haftpflichtversicherung für Sportler

Eine Haftpflichtversicherung gehört zur Grundausstattung für jeden Sportler. In vielen Bereichen des Sports kann es zu Schäden kommen, die man anderen Personen oder fremdem Eigentum zufügt. Die dabei entstehenden Kosten übernimmt eine Haftpflichtversicherung.


Im Herbst beginnt wieder die große Zeit der Autoversicherungen. Wer auf der Suche nach der günstigsten Kfz-Versicherung ist, der findet hier Hilfe und Infos, wie man am besten die Autoversicherung kündigt und wechselt.

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Content End
 
 
 
Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz