Österreichs Wakeboarder dominieren in Podersdorf:

Einige der besten Wakeboader Europas versammelten sich am Neusiedler See und ließen es vor 5.500 Zuschauern so richitg krachen. Wer letztendlich die Nase vorne hatte, erfahrt ihr hier.

Am letzten Wochenende des Surf Worldcups Podersdorf kamen zwölf internationale Wakeboard-Stars an den Neusiedler See zur Wakeboard Challenge 2009, um unter sich den Besten zu ermitteln. Die geladenen Rider zählen zu den Topathleten in der mitteleuropäischen Wakeboard-Szene und sorgten direkt vor den Zuschauern für jede Menge Action auf dem Wasser.

Wakeboard Challenge 2009.  Foto: Wakeboard AGDaniel Fetz, Österreichs erfolgreichster Wakeboarder der letzten Jahre, demonstrierte eindrucksvoll seine
gute Form und holte sich beim Flutlichtfinale den Sieg. Platz zwei sicherte sich überraschend, aber dennoch souverän der 17-Jährige Newcomer Emilio Epstein aus Niederösterreich vor dem Deutschen Felix Georgi.

Von einer Seilwinde gezogen, ging es für die Wakeboarder zuerst über ein Rail, bei dem ein zwei Meter breiter Graben übersprungen werden musste und anschließend über einen Kicker, wo nochmals Flips und Spintricks von den Ridern zum Besten gegeben wurden.

Bereits zum Qualifikationsbeginn bei Sonnenuntergang waren tausende Zuschauer an den Strand von Podersdorf gereist, um sich die actiongeladene Show nicht entgehen zu lassen. Der Ablauf der Qualifikation war dabei wie folgt: jeder Fahrer hatte zwei Läufe, die am Ende addiert wurden. Überraschenderweise kam für den Favoriten und WM viertplatzierten Dominik Gührs aus München bereits in der Vorrunde das Aus. Auch sein Landsmann Peter-Pascal Schmidt aus dem Allgäu bekam von den Judges Flo Meeh, Basti Baldia und Ralf Hala kein grünes Licht für das Finale.

Wakeboard Challenge 2009.  Foto: Michael GruberBesser hingegen erging es dem Wakeboarder Emilio Epstein, dem Shootingstar der letzten Saison. Der Niederösterreicher holte sich mit zwei souveränen Läufen ein Ticket für das Finale der letzten Vier. Ebenso machte es Österreichs Wakeboard-Aushängeschild Daniel Fetz. Mit viel Risiko bei seinem 360 Transfer am Rail konnte er sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Neben Ungarns Vorzeigerider Balas Bakro, schaffte es auch der Deutsche Felix Georgie durch die Qualifikation.

Nach den kleinen musikalischen Darbietungen von Mono & Nikitamann war die Menge so richtig angeheizt. Auch Daniel Fetz schien von der herrschenden Stimmung mächtig motiviert worden zu sein und zeigte ein Trickfeuerwerk aus Backside Lipslide, 360 Transfer und 540 über den Kicker. Souverän holte er sich damit den Sieg vor Emilio Epstein und Felix Georgi.

veröffentlicht am 11.05.2009

Mike Ketellapper.  Foto: Jochen Melchior
Wake

Summer Session 2009: Es wird gerockt in Pinneberg

Wakeboard World Cup Finale, internationaler BMX Miniramp Contest, drei volle Live-Konzerte mit dem Punkrock-Headliner "Rise Against" - das alles erwartet die Besucher der T-Mobile Extreme Playground in der Wasserski-Arena Pinneberg.

Freddy von Osten bei den Wake Masters.  Foto: Veranstalter
Wake

Freddy von Osten gewinnt Wake Masters in Hamburg-Harburg

Der Hamburger Freddy von Osten hat die erste Station der deutschlandweiten Wakeboard-Tour „Wake Masters“ auf der Wasserskianlage in Hamburg-Harburg gewonnen.

Wake

Wakeboard Videos

Noch mehr spektakuläre Action auf dem Wasser: Mit unseren Wakeboard-Videos kannst Du die Höhepunkte vergangener Wakeboard-Veranstaltungen noch einmal miterleben.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Wakeboard Specials

Wakeboard News
Aktuelle Berichte und News

Wakeboard Videos
Videos und Clips

Wakeboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Aus dem Wakeboard Shop:
Wakeboard Helme
Wakeboard Bindungen
Wakeboard Westen
Wakeboards

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz