Wake Masters 2012 auf dem Münchener Olympiapark See :

Beim dritten Stopp der Wake Masters 2012 wurde vor fantastischer Kulisse auf dem Münchener Olympiapark See um den Sieg gekämpft.

Fetter Trick beim Wake Masters 2012 in München.  Foto: Ben BiedenhoferAm vierten August 2012 waren die Wake Masters 2012 powered by Rockstar Energy Drink in München zu Gast. Bei knapp 30 Grad Celsius kämpfte ein absolutes Top Fahrerfeld von 50 Ridern um den Titel und um die 200 Punkte für die Nationalwertung des DWWV. Außerdem gab es noch ein Preisgeld von 2000 Euro und weitere Punkte für die Gesamtwertung der Wake Masters 2012 zu gewinnen.

Deutscher Meister siegt auch in München

Sieger beim Wake Master 2012 in München: Chris Koch, Wolfram Wagner und Andreas Voss.   Foto: Ben BiedenhoferIm Finale der Boys (bis 15 Jahre) hat sich der junge Marcel Friedrich mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Tom Brandt den Titel geschnappt. Marc Kupke belegte den dritten Rang. Gleich im Anschluss starteten die Junior Men (Bis 19 Jahre) die den „Großen“ eigentlich in nichts nachstehen.

Der erste Platz wurde unter den beiden Salzgitteranern André Botta und Leroy Ney ausgetragen. Im Endeffekt konnte sich André gegen seinen Homie aus Salzgitter knapp durchsetzen. Mit viel Style auf dem Slider, einer zweifachen Rotation am Kicker und unter anderem einem Double S-Bend, einer zweifachen Schraube, konnte er die Judges von sich überzeugen.

Der gerade mal 16 Jahre alte André hatte vor kurzem erst die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Er freute sich riesig über den Titel in München: „Ich freue mich sehr, dass ich es wieder geschafft habe, trotz der starken Konkurrenz zu gewinnen. Vor allem mein Homie aus Salzgitter, Leroy Ney, war heute extrem stark und es war ein echt knappes Rennen. Jetzt bin ich einfach glücklich über den Sieg - BOOYAKAAAA!“

Master Men Klasse – Chris Koch erobert den Thron

Anschließend waren die Master Men (über 30 Jahre) an der Reihe, bei denen es extrem spannend zuging. Nur vier Punkte trennten den drittplatzierten Andreas Voss letztlich vom Sieg, den sich der Münchner Chris Koch sicherte. Wolfram Wagner platzierte sich auf Rang zwei. Vor dem großen Finale der Männer waren jetzt noch die Mädels am Start. Hier machte Nadine Härtinger einen goldenen Tag für die Schwandorfer perfekt und holte sich den Sieg ganz knapp vor Mari Sandner, die wiederum nur 0,67 Punkte Vorsprung auf Mona Stenzel hatte.

Style wird bei dem Wake Master 2012 groß geschrieben.  Foto: Ben BiedenhoferDer große Showdown folgte als Abschluss des Events. Die Königsklasse der Open Men macht ihrem Namen alle Ehre. Rene Konrad aus Hamburg zeigte heute, dass er nach wie vor zu den besten deutschen Jungs am Cable gehört. Unter anderem ein Crowmobe, ein sogenannter Invert über die Zehenkante verbunden mit einer 360-Grad-Rotation, der an dieser Anlage extrem schwierig ist und viel Style auf dem Slider und am Kicker sicherten ihm den Sieg.

Wiederum denkbar knapp hinter ihm landete Tobias Dammith – der mit Pete Rose und 90210 ebenso zwei technische sehr schwierige Tricks zeigte – aber wiederum nur dicht von Niko Kasper gefolgt wurde. Rene war nach seinem Sieg überglücklich und meinte nur kurz und knapp: „Endlich hat es mal auch bei den Wake Masters mal mit einem Sieg geklappt. Ich freue mich riesig!“

Wake Masters 2012 im Rahmen des „impark12" Festivals

Dass Deutschlands größtes Wakeboard Event auch 2012 im Rahmen des „impark12 Festivals“ in München stattfinden sollte, war nach dem Erfolg vom letzten Jahr kein Wunder. Als Zuganlage diente auf dem See der mobile 2-Master von Rixen Cableway, der auch schon bei den Stopps in Kiel und Leipzig zum Einsatz kam.

Der Lift, der über die Veranstaltung hinaus bis Ende September für jedermann im Olympiapark zu Benutzung geöffnet sein wird, bietet vielen Neulingen die Möglichkeit den Sport schnell zu lernen und auch das Zusehen am Strand mit einem kühlen Drink in der Hand hat seinen Reiz.

Der nächste Stopp der Wake Masters wird im Rahmen des Hambuger Alstervergnügens ausgetragen.
Mehr Infos gibt es unter: www.wake-masters.com

veröffentlicht am 15.08.2012

Rider: Spreyer Ben Foto: Martin Wurth.
Wake

Infinite: Wakeboard Camp 2012 in Thulba

Eine Woche lang seine Leidenschaft mit Artgenossen ausleben; so oder so änhlich hieß das Motto des zweiten Wakeboard Infinite-Camps im bayrischen Thulba. Zwanzig Wakeboarder aus ganz Deutschland haben die Zeit auf und vor dem Wasser genossen.

Rider: Unknown Foto: Jonas Steinbacher.
Wake

Wake The Lake 2012: Wakeboarden für Jedermann

Das Wake The Lake 2012 ging am Schweizer Walensee in die dritte Runde. Unzählige Wassersport-Fans verfolgten das Freestyle-Event und ließen sich von einer fetten Wakeboardshow beglücken.

Chill and Ride 2011 fetter Trick von Dan_Nott.  Foto: Ben Biedenhofer
Wake

Chill And Ride: Europas größtes Wakeboardevent am Boot

Vom 16. bis 19. August 2012 steigt in Freistett am Rhein die achte Runde des Chill and Ride. Bei Europas größter Wakeboard-Veranstaltung am Boot werden einige der weltbesten Wakeboarder aufeinander treffen.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Wakeboard Specials

Wakeboard News
Aktuelle Berichte und News

Wakeboard Videos
Videos und Clips

Wakeboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Aus dem Wakeboard Shop:
Wakeboard Helme
Wakeboard Bindungen
Wakeboard Westen
Wakeboards

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz