Jungstar Philipp Turba jagt die Großen beim Wakeboard Cup:

Beim Wakeboard Cup auf der Wiener Donauinsel zeigte der Nachwuchsstar im Cable Wakeboarden, Philipp Turba, den Großen die Zähne! Konnten die Großen dagegen halten und den Nachwuchs in die Schranken weisen?

Stefan Lebwohl Wake Cup 2010.  Foto: WolfmayrJungstar Philipp Turba machte auf der Donauinsel Jagd auf die Großen. Mit seinem ersten Finallauf lockte der 17-Jährige die Wakeboard Profis aus der Reserve.

Am Ende konnte ihn nur der amtierende Staatsmeister Stefan Lebwohl aus Graz noch abfangen. Linda Posch holte auf ihrem Heimlift Platz zwei hinter der Ungarin Petra Körmendi.

Österreichs größte Nachwuchstalente im Cable Wakeboarden Emilio Epstein und Philipp Turba mischten beim Wakeboard Cup 2010 auf der Wiener Donauinsel bei den Großen in der Open Men Klasse mit. Obwohl beide erst über die Last Chance Qualifikation einen Platz im Finale ergatterten, lehrten sie ihren älteren Kontrahenten das Fürchten.

Der Linzer Philipp Turba drehte gleich im ersten Finallauf am neu erhöhten Wake-Up Lift richtig auf und ließ keinen Platz für Sicherheitsläufe. Normalerweise tasten sich die Rider vorsichtig heran und steigern dann im zweiten Lauf, denn nur der bessere Run wird gewertet.

Stefan Lebwohl Wake Cup Wien 2010.  Foto: wakeboardAGFünf der sechs Finallisten konnten nachlegen und zeigten einen perfekten ersten Lauf. Doch Turba steigerte sich nochmals und landete mit Tricks wie einem Toeside Railey 360 und 720 am Kicker auf Rang zwei.

Nur der amtierende Staatsmeister Stefan Lebwohl konnte ihn bezwingen. Der Grazer zeigte einen Switch Frontflip to blind, gefolgt von einem Railey 313 und einer Switch Backroll to blind.

Platz drei holte sich überraschend der Routinier Gerald Maurer aus Graz, obgleich er seine Wakeboard-Karriere berufsbedingt nicht mehr so intensiv betreiben kann. Lokalmatador Rene Rappl war mit Platz vier nicht ganz zufrieden, sicherte sich damit aber erneut den Landesmeistertitel. 

Die Open Ladies bekamen Besuch aus Ungarn. Petra Körmendi aus Budapest war schon am Planksee am Start und will nun öfter beim tele.ring Wakeboard Cup mitmischen. Mit schönen Inverts in beide Richtungen holte sie sich den Tagessieg.

Philipp Turba tele.ring Wake Cup 2010.  Foto: wakeboardAGLinda Posch war nach längerer Abwesenheit wieder im Wettkampfgeschehen bei den Open Ladies dabei, ließ davon aber nichts merken. Die Wienerin belegte Rang zwei vor Lisa Turba aus Linz.

In den Jugendklassen kam es zum Duell zwischen dem Nachwuchs vom AWC Vienna und jenem vom AWC Planksee. In der Kategorie Boys bis 14 Jahre hatte Wien mit Maximilian Gross die Nase vorne. In der Klasse Junior Men bis 18 Jahre ging der Sieg an Dominik Lorber vom Planksee.

WESC Streetwear

veröffentlicht am 04.08.2010

Wake Masters auf der Alster.  Foto: Veranstalter
Wake

Wake Masters auf der Alster: Pro-Wettkampf und Schnupperkurse

Hamburg lädt am 4. September 2010 zu den Wake Masters 2010. Auf der Alster zeigen Deutschlands Top-Wakeboarder, dass man das Wasser dort nicht nur zum Fischen nutzen kann.

Wakeboard Weltmeisterschaft 2010 in Neubrandenburg.  Foto: Niels Schmitz
Wake

Wakeboard Worlds Neubrandenburg: Kleiner Brite räumt groß ab!

Bei den Wakeboard Worlds 2010 in Neubrandenburg tauschten die besten Wakeboarder und Wakeskater ihre Skills in verschiedenen Klassen gegen zahlreiche Medaillen ein! Besonders ein ganz Kleiner räumte groß ab!

Wake

Wakeboard Videos

Noch mehr spektakuläre Action auf dem Wasser: Mit unseren Wakeboard-Videos kannst Du die Höhepunkte vergangener Wakeboard-Veranstaltungen noch einmal miterleben.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Wakeboard Specials

Wakeboard News
Aktuelle Berichte und News

Wakeboard Videos
Videos und Clips

Wakeboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Aus dem Wakeboard Shop:
Wakeboard Helme
Wakeboard Bindungen
Wakeboard Westen
Wakeboards

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz