10 Fragen an Wakeskate-Pro Lukas Süß:

Erfahrt alles über den Wakeskate-Pro Lukas Süß! Wie ein einsames Wakeskate im Wakeboardshop seine Neugier weckte, warum er gerne einen Tag mit dem Hund von Paris Hilton tauschen würde und weshalb er von einer überdachten Seilbahnanlage träumt.

Was machst Du, wenn Du nicht gerade Wakeskate fährst? 
Wakeskate-Pro Lukas Süß.  Foto: Lukas SüßDann mache ich gerne Fotos oder gucke meinen Freunden beim Wakeskaten zu (lacht).
 
Erzähl uns von Deinen Anfängen im Wakeskaten? Wie bist Du dazu gekommen?
Vor einigen Jahren stand bei uns im Shop auf einmal ein Wakeskate und keiner wusste, was das sein sollte. Daher haben wir einfach mal ein paar Runden damit gedreht und es hat direkt viel Spaß gemacht. Ein paar Wochen später bekam ich mein erstes Wakeskate zum Geburtstag.

Gab es Vorbilder? Was macht für dich einen „herausragenden“ Wakeskater aus?
Ich denke Andy Kolb war für mich ein Vorbild, seitdem ich ihn 2006 in Gießen das erste Mal fahren sah. So einen Fahrstil, wie den von Andy, hatte ich vorher noch nie gesehen.     

Ziele für diese Saison? Ziele überhaupt? 
Für diese Saison hab ich eigentlich kein Ziel. Noch einmal Deutscher Meister werden wäre cool (lacht). 

Wo siehst Du das Wakeskaten in 10 Jahren?  
Ich hoffe, dass das Wakeskaten einmal genau so groß wird, wie das Wakeboarden.   

Rituale: Wie bereitest Du Dich auf einen Wettkampf vor? 
Wakeskate-Pro Lukas Süß.  Foto: Liquid ForceIch hab keine Rituale, ich versuche immer vor Wettkämpfen kein Alkohol zu trinken, nur meistens klappt das nicht (lacht).  

Was war –gefühlt- dein größter Erfolg? Was deine größte Niederlage?
Mein -gefühlt- größter Erfolg war 2006 Nokia FISE in Frankreich. Zu dem Zeitpunkt bin ich kaum einen Wettkampf mitgefahren und ich wollte erst in der Amateur Klasse starten, bin dann doch in der Pro Klasse gestartet und Zweiter geworden. Auch der Roadtrip bis dahin war der Hammer.

Was ist „wahrer Luxus“?
Wahrer Luxus ist eine Seilbahn in einer Halle, wo man das ganze Jahr lang fahren kann. Mit ganz vielen Obstacles, mit Strand und Palmen.   

Mit wem würdest Du gern mal für einen Tag tauschen?    
Ich würde gerne mit dem Hund von Paris Hilton tauschen, weil der Hund darf bei ihr im Bett schlafen (lacht).  

Wie sieht ein Wochenende ohne Wakeskaten aus? Was machst du im Winter?
Diesen Winter sind wir hinter der Wasserski-Seilbahn Snowboard gefahren, das war richtig cool. Ansonsten ist mir im Winter öfters mal langweilig.

veröffentlicht am 12.08.2009

T-Mobile Extreme Playgrounds 2009 Foto: Jochen Melchior
Wake

T-Mobile Extreme Playgrounds 2009 in Pinneberg: Diese Stars kommen!

Am 30. August versammelt sich die internationale Crème-de-la-Crème der weltbesten Wakeboarder, Wakeskater und BMX-Stars in Pinneberg. Wer bei den T-Mobile Extreme Playgrounds mit dabei ist, erfahrt Ihr hier!

Cable Wakeboard EM in Finnland.  Foto: Veranstalter
Wake

Deutsche räumen bei Wakeboard EM in Finnland richtig ab

Dass bei einer Europameisterschaft großer Sport geboten wird, überrascht kaum. Was aber die Weltspitze der Rider am zweiten Tag der Cable Wakeboard EM im finnischen Ukkohalla in den Open Kategorien ablieferten, war kaum vorstellbar.

Wake

Wakeboard Videos

Noch mehr spektakuläre Action auf dem Wasser: Mit unseren Wakeboard-Videos kannst Du die Höhepunkte vergangener Wakeboard-Veranstaltungen noch einmal miterleben.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Wakeboard Specials

Wakeboard News
Aktuelle Berichte und News

Wakeboard Videos
Videos und Clips

Wakeboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Aus dem Wakeboard Shop:
Wakeboard Helme
Wakeboard Bindungen
Wakeboard Westen
Wakeboards

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz