Hattrick für Daniel Fetz beim Austrian Wakeboard Cup 2008:

Beim Tourstopp des Austrian Wakeboard Cups 2008 auf der Wiener Donauinsel konnte sich Favorit Daniel Fetz vor seinen Konkurrenten durchsetzen und damit drei Läufe in Folge gewinnen. Bei den Damen siegte Astrid Schabransky vor ihrer größten Konkurrentin Linda Posch.

Siegerin des Tourstopps in Wien: Astrid Schabransky.  Foto: VeranstalterOffener Schlagabtausch zwischen Astrid Schabransky und Linda Posch auch beim dritten Cable Stopp des Austrian Wakeboard Cups. Beim letzten Tourstopp in Asten, der Heimatanlage von Schabransky, hatte die Wienerin Linda Posch die Nase vorne. Diesmal war es genau umgekehrt, denn der Linzerin gelang auf der Donauinsel auf Anhieb ein perfekter erster Finallauf. Posch musste alles riskieren, um noch zu gewinnen, stürzte aber zweimal und rutschte am Ende sogar auf Rang 4 zurück. Mit zwei Siegen aus drei Wettbewerben am Cable führt die 25-jährige Schabransky jetzt klar in der Austrian Wakeboard Cup Gesamtwertung.

Für den zweifachen Saisonsieger Sieger Daniel Fetz war es ein harter Kampf auf der Wiener Donauinsel. Starke Konkurrenz aus Graz und Wien verlangte ihm alles ab.

Gerald Maurer vom WSC Schwarzlsee legte einen starken Run mit Tricks wie Mobius, Frontflip to blind, ScareCrow und Blindjudge vor. Lokalmatador Rene Rappl vom AWC-Vienna konterte mit einem perfekten Lauf gespickt mit Frontflip to blind, Whirlybird sowie Backroll blind und ging so in Führung. Da musste Fetz tief in die Trickkiste greifen und einiges riskieren. Mit ähnlichen Tricks lag er gleich auf, doch ein 720 über den Kicker brachte die knappe Entscheidung zugunsten des Oberösterreichers vom WBC-Feldkirchen. Am Ende waren es nur 0,3 Punkte, die die drei Podestplätze voneinander trennten.

Bei den Junioren ging der erste Platz an Dennis Wörle aus Deutschland. Er folgte dem Beispiel vieler Süddeutscher Wakeboarder, die den Austrian Wakeboard Cup mitbestreiten. Platz zwei sicherte sich Fabian Ortler vom WWSC Asten Au-See vor dem Feldkirchner Stefan Rosenauer. Die Wakeskate Wertung konnte der Wiener Kevin Cobb gewinnen. Nach zwei zweiten Plätzen hinter Deutschlands Skate-Star Sandro Reinhardt durfte sich Österreichs bester Mann auf dem Board ohne Bindung über seinen ersten Saisonsieg freuen.

Hat mit seinem knappen Sieg den Hattrick auf der Tour geschafft: Daniel Fetz.  Foto: VeranstalterTerminvorschau des Austrian Wakeboard Cup 2008:
9. August 2008: Staatsmeisterschaft Graz: Am Grazer Schwarzlsee trifft sich Anfang August die heimische Cable Wakeboard Szene, um im Zuge des Austrian Wakeboard Cups die Staatsmeister zu ermitteln. Für dieses Highlight wurden ganz neue Obstacles in Graz gebaut, die einen spektakulären Event versprechen.
16. August:Wakeboard Cup Marbach Boot Marbach/Donau (NÖ)
23. August: Wakeboard Cup Wallsee Boot WSZ Wallsee (NÖ) - ÖSTM
06. September: Wakeboard Cup Gmunden Boot Gmunden/Traunsee (OÖ)

Ergebnisse Finale im Überblick:
Open Ladies
1. Astrid Schabransky WWSC Asten Ausee
2. Jasmin Woisetschläger WBC Feldkirchen
3. Raute Heller-Meixner AWC Vienna >> Landesmeisterin
4. Linda Posch AWC Vienna

Zweitplatzierte Linda Posch.  Foto: VeranstalterOpen Men
1. Daniel Fetz WBC Feldkirchen
2. Rene Rappl AWC Vienna >> Landesmeister
3. Gerald Maurer WSC Schwarzlsee
4. Stefan Aichholzer WSC Ossiachersee
5. Moritz Homola AWC Vienna
6. Hermann Paulitsch WSC Schwarzlsee
7. Florian Schertler AWC Vienna
8. Meikel Derndorfer WBC Feldkirchen

Junior Men
1. Dennis Wörle GERMANY
2. Fabian Ortler WWSC Asten Ausee
3. Stefan Rosenauer WBC Feldkirchen
4. Emilio Epstein AWC-Vienna >> Landesmeister

Knapper Verlieren gegen Daniel Fetz: Zweitplatzierter Rene Rappl.  Foto: VeranstalterWakeskate
1. Kevin Cobb AWC Vienna >>Landesmeister
2. Moritz Homola AWC Vienna
3. Daniel Fetz WBC Feldkirchen

veröffentlicht am 14.07.2008

Wake

Wakeboard Videos

Noch mehr spektakuläre Action auf dem Wasser: Mit unseren Wakeboard-Videos kannst Du die Höhepunkte vergangener Wakeboard-Veranstaltungen noch einmal miterleben.

Neuer Weltmeister im Wakeskaten: der 14-jährige Janik von Lerchenfeld Foto: billabong.com
Wake

Janik von Lerchenfeld ist Weltmeister im Wakeskaten

Billabong Teamfahrer Janik von Lerchenfeld ist am vergangenen Wochenende auf den Philippinen Weltmeister im Wakeskaten geworden. Der erst 14-jährige Janik konnte sich bei den Amateuren gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen.

Die T-Mobile Extreme Playgrounds zählen zu einer der anspruchvollsten Wakeboardconteste der Welt.  Foto: Veranstalter
Wake

T-Mobile Extreme Playgrounds mit hochkarätiger Starbesetzung

Die T-Mobile Extreme Playgrounds erwartet zum Finale der WWA Wake Park World Series am 24. August eine hochkarätige Starbesetzung. Zu Gast sind Wakeboard Weltmeister Tom Foshee und der Deutsche Meister Bernhard Hinterberger, wie auch die BMX Weltspitze.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Wakeboard Specials

Wakeboard News
Aktuelle Berichte und News

Wakeboard Videos
Videos und Clips

Wakeboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Aus dem Wakeboard Shop:
Wakeboard Helme
Wakeboard Bindungen
Wakeboard Westen
Wakeboards

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz