Chill And Ride – Tag 2 am Rheinufer:

Tausende Besucher waren am zweiten Tage des „Chill And Ride 2012 powered by NISSAN“ am Start, um die Team-Challenge anzufeuern. Das Team „Mastercraft 2“ holte sich mit ihrem neuen X-Star Boot den Sieg.

Volle Wakepower am 400PS starken Boot.  Foto: Benjamin WiedenhoferAls wäre es am Vortag nicht schon heiß genug gewesen, stiegen die Temperaturen am zweiten Tag des "Chill and Ride" auf 35°C an. Dem Publikum wurde zusätzlich von der Team-Challenge noch ordentlich eingeheizt.

Traditionell treten bei der Team-Challenge des „Chill And Ride“ die Mädels und Jungs in Mannschaften an, in denen eine Lady und drei Jungs zusammen um die Gunst der Wettkampfrichter buhlen.

Mastercraft Zugboote in der Überzahl – X-Star gewinnt

Das Teilnehmerfeld zeigte schon, dass Mastercraft Zugboote eindeutig in der Mehrheit waren, aber die anderen Teams wollten das Feld natürlich nicht kampflos dieser Armada überlassen. Es wurde ein heißes Rennen, aber letztlich musste sich das Team der „Get High Boarding School“ mit Pete Reissmann, Alex Neuwirth, Tobias Dammith und Ray Dopper an Bord, an ihrer Air Nautique als bestes nicht MC-Team mit einem guten Platz vier begnügen.

Deutsche Wakeboarder mit „Wake Team Germany“ auf Rang zwei

Fetteer Style beim Chill and Ride 2012.  Foto: Benjamin WiedenhoferPlatz drei ging an „Team Mastercraft 1“ in dem die deutsche Kerstin Kleinenbrands von Nikita Martianov, Sam Carne und Paul Johnston begleitet wurde. Nikita zeigte mit die technisch schwersten Tricks des Tages und lies somit schon mal für die Pro Men Wertung am Sonntag aufhorchen. Den zweiten Platz sicherte sich „Wake Team Germany“, in dem die Iren Sian Hurst und David O’Caoimh, die beiden deutschen Jungs, Philipp Schramm und Dominik Lindemann, unterstützten. Schließlich hat sich „Team Mastercraft 2“ mit Carro Djupsjö, Daylan Mitchel, David Coates und Lucas Langlois ganz oben auf das Podium katapultiert.

Tag drei des Chill and Ride 2012 wird ab 11 Uhr mit der Wakeboard Women and Men starten. Anschließend  geht’s bei Cashprize um 5.000 Euro.

veröffentlicht am 23.08.2012

Rider: Unknown Foto: Jonas Steinbacher.
Wake

Wake The Lake 2012: Wakeboarden für Jedermann

Das Wake The Lake 2012 ging am Schweizer Walensee in die dritte Runde. Unzählige Wassersport-Fans verfolgten das Freestyle-Event und ließen sich von einer fetten Wakeboardshow beglücken.

Das Siegerpodium am ersten Tag des Chill and Ride 2012.  Foto:Michael Wilczynski
Wake

Chill and Ride 2012 - Tag 1 am Rheinufer

Deutschlands größte Wakeboard Veranstaltung am Boot startete in die achte Auflage. Korina Smyrek (SUI), Tobias Reissmann (GER) und Marc Müller (SUI) sicherten sich die ersten Entscheidungen vor einem begeisterten Publikum am Freistetter Rheinufer.

Carro Djupsjoe macht selbst den Männern Konkurrenz.  Foto: Benjamin Wiedenhofer
Wake

Chill And Ride 2012 – Tag 3 am Rheinufer

Am vollbesetzten Rheinufer wurde das Wakeboard Women und Men Finale ausgetragen. David O'Caoimh konnte bei den Pro Men seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Die Schwedin Carro Djupsjo stand bei den Damen ganzen oben!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Wakeboard Specials

Wakeboard News
Aktuelle Berichte und News

Wakeboard Videos
Videos und Clips

Wakeboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Aus dem Wakeboard Shop:
Wakeboard Helme
Wakeboard Bindungen
Wakeboard Westen
Wakeboards

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz