Just-Freerun:
Das war das Freerunning-Jahr 2010

Philipp vom Just-Freerun Trio gibt euch einen kleinen Einblick was bei den Jungs im letzten Jahr so alles ab ging. Zahlreich Contests, Workshops, Messen und eine Menge Partys standen auf dem Programm von Just Freerun. Viel Spaß beim Jahresrückblick 2010.

Just-Freerunn 2010: Jahresrückblick Foto: Just-FreerunDas Jahr 2011 läuft schon wieder auf Hochtouren. Adrenalin spritzt, Köpfe rauchen und unsere Zukunftspläne haben den Rand des Gefäßes erreicht, das sie davon abhält, vom Papier in die Wirklichkeit zu springen. Irgendwie scheint unsere Extremsportwelt nur allzu ungeduldig auf den heißen Sommer zu warten, um unzählige Outdoor Trainingsphantasien in die Tat umzusetzen.

Dennoch, wir halten ein letztes Mal inne bevor die aktuellen Geschehnisse vollkommen von uns Besitz ergreifen. Ich möchte einen kleinen Rückblick vornehmen und die freie Aufmerksamkeit auf 2010 richten - das Jahr der Ausschweifungen.

Dies meint nicht etwa das Verhalten des Just-Freerun Trio's - es bezieht sich eher auf ausschweifende Reisen, großartige Trainingsresultate und umfassende Neulanderfahrungen im Extremsportsektor. Wir sind so ziemlich überall in Deutschland rumgekommen, waren auf Parties, zahlreichen Messen, Veranstaltungen zur Fussball-WM, und, und, und. Viel zu viele Dinge, um sie in einen kurzen Artikel zu packen.

Just-Freerunn 2010: Jahresrückblick Foto: Just-FreerunDoch da, wo die Möglichkeit bestand, haben wir dicke Shows hingelegt, professionelle Workshops abgehalten und sogar Trainingsgruppen für die Zukunft unter unsere Fittiche genommen. Kurz: Wir haben das getan, was ihr alle tut: Den eigenen Sport bekannt gemacht, ihn repräsentiert und etabliert.

Eine gemeinsame Leidenschaft, die uns zu einer Art Familie macht. Um so unterschiedlicher die Bereiche dieser Leidenschaften sich gestalten, desto eher können wir Inspiration in uns wecken und uns gegenseitig Impulse geben. Wir machen das zum Beispiel über Videos:

Wer kennt das nicht? Es passiert etwas: Staunen. Anwesende schreien sich die Seele aus dem Leib und die Freude schießt ins Grenzenlose. Doch nur wenige Sekunden später verstummen alle Beteiligten wie verhext. Bevor jemand spricht kann man es schon aus ihren Gesichtern ablesen: "Mist! Warum haben wir die Kamera nicht dabei? Wo die Community doch ständig heiß darauf ist, neue und abgefahrene Dinge zu sehen!..". Wenn es etwas gibt, was wir Anfang 2010 gelernt haben, dann das: Hab einfach immer die Kamera dabei!

Just-Freerunn 2010: Jahresrückblick Foto: Just-FreerunDann, wenn man es nicht erwartet, entstehen die besten Videos: Mal aus Spaß an der Freude, mal kurzfristig überlegt, mal spontan und gefährlich und manchmal auch völlig sportunabhängig. Aber das ist es! Wir werden alle tagtäglich mit dem Besten der Besten konfrontiert, doch das wirklich Wichtige ist das Leben selbst.

Wenn wir die Kamera immer dabei haben, können wir uns gegenseitig nicht nur technisch hochkarätige Filmstreifen, sondern auch Dinge aus unserem Alltag zeigen. Man sieht einmal die Person hinter dem "verrückten Typen da" und kann sich viel besser damit identifizieren. Und mal ehrlich? Schonmal versucht, ein Outtake-Video zu planen? Was 2010 herum gekommen ist, könnt ihr natürlich auf unserem Youtube-Kanal herausfinden.

Wenn ihr damit fertig seid, gehts ab auf die Partymeile! Jeder hat von Zeit zu Zeit Phasen, wo er nur auf Derby ist und von einer Abendveranstaltung zur nächsten springt. Bei Just Freerun war das nur keine Phase, es war ein dauerhafter Zustand 2010. "Nichts mit Ruhe und Besinnlichkeit" war dementsprechend das Motto zur Weihnachtszeit. Den Auftakt dazu machte die bekannte Sportlerpaady der Uni-Kiel.

Gruselige Halloweenkostüme, Schießen an der Fussballwand, Sumoringen mit Freunden und vieles mehr konnten die
Besucher hier erleben. Als die riesige Mensa dann zur Spitzenzeit ordentlich voll wurde, gab es das Sahnehäubchen: Eine einzigartige Showkombination aus Freerunning, Flatland-BMX, Breakdance und Parkour. Die perfekte Einleitung für den endlosen Discoabend. Alle, die bis dahin keine Lust auf Bewegung hatten, mussten sich nun stark zusammenreißen um nicht auf die Fläche zu stürmen.

Just-Freerunn 2010: Jahresrückblick Foto: Just-FreerunWir auch. Als wir fertig waren wollten wir das Tanzgewusel gar nicht mehr verlassen. Feiern, als gäbe es kein Morgen mehr. Jedem von euch, der gerne auf Parties abgeht, sei nur empfohlen: Egal ob gebucht oder nicht, wenn du die Möglichkeit hast, nutze die Talente und geh einfach ab. Das bringt Spaß, neue Bekanntschaften und Inspiration. Zwei, drei Meter weiter kann nämlich schon jemand stehen, der genauso drauf ist wie du. Ein großer Kreis wird gebastelt, die Menge jubelt, die Hütte fängt an zu kochen... und man rockt in die Dämmerung hinein.

Im Tageslicht angekommen ist aber noch lange keine Pause in Sicht. Wir begeben uns erstmal nach Hamburg: Es wurde außerordentlich heiß, als im August 2010 knapp 2.000 Starter mit brodelnder Euphorie und der Lizenz zum Schwitzen an den Start des Men's Health Urbanathlon gingen. Nachdem zwei Trainer sie mit einem gemeinsamen Warm-Up heiß gemacht hatten, sahen sie sich einer zehn Kilometer langen Strecke und zahlreichen, verrückten Hindernissen gegenüber.

Neben Autos, Brücken und Containern sollten die geschätzten Millionen Treppenstufen besonders in die Beine gehen. Es ist mir bis heute unverständlich wie der Erstplatzierte die Strecke in 35 Minuten schaffen konnte - einfach Wahnsinn! Just Freerun hat sich das natürlich nicht entgehen lassen. Auf einer Bühne haben wir die Starter mit Tipps zu den Hindernissen versorgt und mehrere große Shows geliefert.

Außerdem hatten wir einen Stand mit der Möglichkeit an alten Autos zu trainieren und mal ein wenig damit herumzuspielen. Alles in Allem ein sehr lohnendes Spektakel, dem man als Extremsportfan auf jeden Fall nochmal beiwohnen sollte. Nun, der Artikel geht seinem Ende entgegen...deshalb möchte ich kurz davor noch einmal das Spotlight auf Rayk richten - Just Freerun Flatlander.

Ob platzende Reifen, kaputte Sattel oder geschundene Körperteile - nichts konnte ihn davon abhalten 2010 auf Wettbewerben unter seines Gleichen durch seine Leistungen herauszustechen. Erste Plätze in Portugal und Minden, Zweiter Platz in Göttingen bei der Best Combo und weitere vordere Platzierungen haben sich gewissermaßen gestapelt.

Wer ihn miterlebt hat, weiß: Das kam nicht von irgendwo her. Er trainierte einfach allerorts und zu jeder Zeit: Bei Regen, Schnee, Hitze, sogar in einer Waschküche und früh morgens bei Minus 15 Grad. Bei solch eisernem
Streben, leidenschaftlichem Arbeiten und diszipliniertem Vorgehen sind ihm seine Erfolge 100 Prozent gegönnt und wir können uns davon etwas abgucken. Das, was wir gerne machen, sollten wir auch richtig tun!

Deswegen: Beste Wünsche zu euren Zielen im restlichen Jahr 2011. Lasst von euch hören und teilt uns eure Erfahrungen mit. Durch Videos, Artikel oder schreibt einfach mal bei Facebook.

Der Philipp.

http://just-freerun.de/

veröffentlicht am 22.06.2011

E-Skateboarding auf der Passion Sports Convention 2010 in Bremen.  Foto: Wolfgang Medicus
Parkour

Just Freerun kopfüber auf der Passion Sports Convention 2010 in Bremen

Auch die verrückten Jungs von "Just Freerun" zog es am 13. März auf die erste Fun- und Extremsport-Messe nach Bremen. Was sie auf der Passion so alles erlebt haben, vorallem mit dem neuen E-Skateboard, erfahrt ihr hier von Maik Müller aus dem "Just Freerun" Team.

Unser Stand.  Foto: Timo Mößner
Trends

Das war die Passion Sports Convention 2011 in Bremen

Ein Wochenende lang war Bremen das deutsche Funsport-Mekka. Wir waren bei der Passion Sports Convention vom 12. bis 13. März 2011 natürlich dabei. Hier gibt´s die Bilder...

Breakdance-Action bei Urbanatix. Foto: Georg Schreiber
Trends

Urbanatix 2011 in Dortmund: FUNSPORTING verlost 10x2 Tickets

URBANATIX kehrt in die Westfalenhalle nach Dortmund zurück! FUNSPORTING verlost zehn mal zwei Tickets für den „Best of Urbanatix“. MTB - Parkour - Skate - Beatboxing - Breakdance...

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Trend Tools

NewsReader
Jetzt downloaden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Gewinnspiele
Hier gibt´s was zu gewinnen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz