Der Tanz auf dem Seil:

Für Anfänger ist es eine wackelige Angelegenheit, erfahrene Slackliner hingegen springen sogar Salti: Slacklining – das Balancieren auf einem Nylonband – liegt voll im Trend.

Jever Fun Slacklinen.  Foto: www.jeverfun.de/funzeitVor allem in Parks sieht man immer mehr Sportler, die versuchen sich zwischen zwei Bäumen auf einer schmalen Slackline zu halten. Die besondere Herausforderung dabei: Die Slackline wird zwar straff gespannt, so dass du darauf gehen kannst, nur ist sie gleichzeitig auch elastisch.

Bei jeder Bewegung gibt sie unter deinem Gewicht nach und versucht, dich aus dem Gleichgewicht zu bringen. Lass dich davon nicht beeindrucken. Das geht am Anfang Jedem so. Doch hast du erst mal deine zittrigen Beine und die Slackline im Griff, wirst du schnell merken wie viel Spaß das Ganze macht.

Abwechslung auf ganzer Linie.

Wenn du bereits Erfahrungen beim Slacklining gesammelt hast, dann warten neue Herausforderungen auf dich. Es gibt viele Optionen, wie du den Sport variieren und dein Level Stück für Stück höher schrauben kannst:

Lowline
Sie wird in Kniehöhe am besten über Gras oder Sand gespannt. Damit ist das Verletzungsrisiko gering und Anfänger können die ersten Schritte wagen.

Waterline
Zwischen zwei festen Haltepunkten (Poller, Bäume etc.) wird die Slackline auf gegenüberliegenden Ufern gespannt. Eine traumhafte Kulisse und die ein oder andere Abkühlung sind inklusive.

Longline
Auch große Distanzen sind möglich. Aufgrund des Eigengewichtes der Slackline und dem sich daraus ergebenen Schwingen jedoch keine leichte Aufgabe. Die Slackline muss dafür auch höher aufgespannt werden als bei Lowlines, was das Verletzungsrisiko erhöht.

Jever Fun Slacklinen.  Foto: www.jeverfun.de/funzeitJumpline
Die Freestyle Disziplin des Trendsports erfordert, dass die Line straffer als üblich gespannt wird. So wird sie zum Trampolin und macht springende Fortbewegungen und unterschiedlichste Tricks möglich. Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Highline
Die Königsdisziplin ist absoluten Profis vorbehalten und erfordert sehr viel Erfahrung. Denn die Slackline wird über Absprunghöhe gespannt, gefahrloses Herunterspringen ist damit nicht mehr möglich. Stattdessen wirst du mit Hilfe eines Kletterseils gesichert. Nicht alleine das Balancieren stellt hier die Schwierigkeit dar, sondern auch die psychische Komponente. Immerhin können mehrere Hundert Meter zwischen dir und dem Abgrund liegen.

Worauf wartest du noch? Runter vom Sofa und viel Spaß da draußen!

Jever Fun Slacklinen.  Foto: www.jeverfun.de/funzeitBist du bereit Slacklining auszuprobieren, nette Leute zu treffen und den Sommer in vollen Zügen zu genießen? Dann haben wir genau das Richtige für dich: die Funzeit.

Die Funzeit ist die Online-Community auf der alle Fun- und Trendsportbegeisterten zu sportlichen Aktivitäten, den sogenannten Funzeiten zusammenkommen.

Eine Funzeit kann alles sein, was Sport und Spaß verbindet: Kitesurfen, Skaten, eine Partie Headis und natürlich Slacklining. Du wählst einfach deine Stadt und die Sportart aus, auf die du gerade Lust hast und sofort zeigt dir die Facebook-App alle passenden Aktivitäten in deiner Nähe an.

Du kannst auch selbst ein Event in die Community einstellen. Dafür gibst du einfach Sportart, Zeit, Ort, mögliche Teilnehmerzahl und das erforderliche Equipment an. Auch von Jever Fun gibt es selbstverständlich organisierte Funzeiten und sogenannte Trainer-Events. Dabei geben dir Profis wertvolle Tipps und Tricks und machen den Einstieg in den jeweiligen Sport zum Kinderspiel.

Neben diesen Aktivitäten bieten dir die Funzeiten außerdem jede Menge Informationen rund um das Thema Fun- und Trendsport. Das „Jever Fun“-Team berichtet zum Beispiel im Funzeit-Blog über alles, was Spaß macht und du auf keinen Fall verpassen darfst: spannende Veranstaltungen, neue Sportarten und Equipment, Reisen, Hotspots und vieles mehr.

Bist du neugierig geworden? Hast du schon eine Idee für ein cooles Event? Oder willst du dich einfach mal umschauen? Dann nichts wie los zur Funzeit von Jever Fun: www.jeverfun.de/funzeit




veröffentlicht am 29.08.2013

Jever Fun Cross-Golf.  Foto: www.jeverfun.de/funzeit
Trends

Der Trendsport für Golfplatz-Rebellen: Cross-Golf

Alan Shepard hat es bewiesen: Man muss nicht unbedingt auf einem Golfplatz stehen, um gepflegt ein paar Bälle einzulochen. 1971 machte der Astronaut den ersten Abschlag auf dem Mond.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Trend Tools

NewsReader
Jetzt downloaden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Gewinnspiele
Hier gibt´s was zu gewinnen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz