Human-Domino-Video mit dem Freerunner Jason Paul:

Der Freerunner Jason Paul hat gemeinsam mit seinen Kumpels im Hamburger Hafen eine riesige "Human-Domino-Kette" aufgebaut. Was hat es mit dieser verrückten Idee auf sich?

Jason Paul Human Domino.  Foto: Red Bull Content PoolHaushohe Überseecontainer fallen wie Dominosteine, ein goldener Gigolo wird durch das Dach einer Lagerhalle katapultiert und ein Cabrio steuert fahrerlos in einen hängenden Container. Der Weltklasse-Freerunner Jason Paul aus Frankfurt ist Hauptakteur in dieser verrückten Szenerie.

Human Domino mit Jason Paul

Sein Video über eine Kettenreaktionen mit „menschlichen Dominos“ kursiert seit dem 4. Oktober im Netz. Gemeinsam mit seinen Freerunning-Freunden vom Team Farang ließ sich Jason Paul im Hamburger Hafengelände Domino-Effekte der Superlative einfallen. Eine Aneinanderreihung von Tricks und Stunts über zwei Ebenen, die sich von der Lagerhalle bis ins Außengelände zieht.

Jason Paul Human Domino.  Foto: Red Bull Content PoolEr selbst hält mit einem Parcour-Lauf die Maschine in Bewegung. Seine Aktionen sind riskant und sportlich extrem herausfordernd. Gleichzeitig spiegeln die Tricks von Jasons „Rube-Goldberg-Maschine“ aber auch den schrägen Humor und Charakter der Szene wider. “Das ist worauf wir Lust haben, das zeigt unsere Art von Humor und es zeigt Freerunning auf dem nächsten Level“ so Jason Paul.

Der Hintergrund der „Rube-Goldberg-Maschine“

Anfang der 30er-Jahre erfand der amerikanische Cartoonist und Ingenieur Rube Goldberg eine Maschine, die simple Aufgaben möglichst umständlich erledigt. So funktioniert es: Gegenstände, beispielsweise Kugeln oder Dosen, werden so platziert dass sie eine Kettenreaktion auslösen. Am Ende erfüllt die Konstruktion ihren eigentlichen Zweck: Zum Beispiel ein Ei zu köpfen.

Jason Paul knipst mit seiner „Rube-Goldberg-Maschine“ auf sehr ungewöhnliche Art und Weise den Fernseher an und setzt damit seine Freerunning-Kollegen sowie die Aufbaucrew, die allesamt in die Maschine eingebunden waren, eindrucksvoll in Szene.

Das Video von Jason Paul

Jason Paul Human Domino.  Foto: Red Bull Content PoolBis es aber so weit ist, sind in der vier Minuten laufenden Kettenreaktion viele überraschende Abläufe zu sehen. Jason Paul setzt die Maschine in Gang, besorgt damit seinem Freerunning-Kumpel ein kühles Bad, ein Plüsch-Pony schnappt sich eine Karotte und schickt damit einen Spielzeuglaster auf den Weg.

Anschließend wird Jason Paul selbst Teil der "Maschine" und muss allerlei sportliche Aufgaben erfüllen, um sie am Laufen zu halten. Das Einzigartige für Jason Paul ist dabei die Beweglichkeit der teilweise riesigen Hindernisse, die beim normalen Parcours-Lauf fest verankert sind.

„Natürlich war diese spezielle Rube-Goldberg-Maschine sportlich eine absolute Herausforderung. Denn es gibt nie einen Moment, wo sie stehen bleiben darf. Es war meine Aufgabe, sie mit meinem Run am Laufen zu halten. Das entspricht aber genau meinen Stärken, meiner Art des Freerunnings“, so Jason Paul.

Doch genug der Worte: Macht euch einfach selbst ein Bild und checkt das verrückte Video! Lust auf das Making-of? Dann besucht doch bei Red Bull die Homepage der Produktionsfirma.

veröffentlicht am 05.10.2012

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Neue Bildergalerien

Parkour Specials

NewsReader
Jetzt downloaden!

Parkour News
Aktuelle Berichte und News

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz