Action Sports Awards 2010:
Die „jungen Wilden“ greifen an!

Die Gewinner der Action Sports Awards sind ermittelt und in diesem Jahr zeichnet sich ein interessanter Trend ab. Deutschlands Fun- und Extremsportler werden immer jünger.

 2010 haben die jungen Nachwuchstalente die Jury mit ihren Leistungen derart beeindruckt, dass die „alten Hasen“ tatsächlich ganz schön alt aussehen.

Bei den Action Sports Awards werden jährlich im Dezember die besten Sportler des Jahres in den Funsportarten gekürt. In den Disziplinen Snowboarden, Freeski, Mountainbiking, BMX, Skateboarden, Surfen, Windsurfen, Wakeboarden, Kitesurfen und Freestyle Motocross nominiert eine Experten-Jury fünf Athleten pro Sportart. Per Online-Voting kann dann jeder seine Stimme für seinen Favoriten auf www.actionsportsawards.de abgeben.
 
Wenn man an die Größen der Actionsport-Szene denkt, fallen einem Namen wie der der Kitesurf-Weltmeisterin Kristin Boese, oder des Surfers Klaas Voget ein, die bereits durch regelmäßige Erfolge auch international Fuß fassen konnten. Aber gerade in diesem Jahr bekommt die verdiente Elite starke Konkurrenz von den Youngsters.

Und das sind die Gewinner des Jahres 2010:

So bringt ein unglaublich erfolgreiches Jahr dem erst 17-jährigen Frédéric von Osten den Titel „Wakeboarder des Jahres 2010“ ein. Gleich drei Meistertitel halfen ihm in diesem Jahr, sich gegen die zwar insgesamt auch sehr junge, aber unheimlich erfahrene Konkurrenz durchzusetzen. Durch Siege bei den German Cable Championships in Duisburg, den European Cable Championships in Izmit und bei den World Championships in Neubrandenburg, jeweils in der Klasse „Junior Men“, ließ er Vorjahressieger Dominik Gührs, Steffen Vollert, Niko Kasper und Sophie Marie Reimers hinter sich.

Ebenfalls erfolgreich und jung ist der 16-jährige Windsurfer Philip Köster. Durch beeindruckende Leistungen erreichte er bei der internationalen PWA World Tour 2010 einen starken dritten Platz und wurde von Surf-Legenden wie Robbie Naish und Björn Dunkerbeck mit lobenden Worten bedacht. Da ist es kein Wunder, dass auch der Rest der Windsurfgemeinde seine Leistungen anerkennt und ihn zum offiziellen „Windsurfer der Jahres 2010“ gekürt hat. Seine Mitnominierten Klaas Voget, Gunnar Asmussen, André Paskowski und Steffi Wahl waren allesamt mindestens 12 Jahre älter als er!

 In einer weiteren Wassersport-Kategorie der Action Sports Awards, dem Kitesurfen, konnte sich ein weiterer Nachwuchsstar durchsetzten. Florian Gruber steht kurz vor seinem 17. Geburtstag und ist zum zweiten Mal in Folge zum „Kitesurfer des Jahres 2010“ gekürt worden. Dabei musste er sich gegen erfahrene Kitesurfer wie die Weltmeisterin Kristin Boese, Mario Rodwald, sowie Heike Wycisk und Rick Jensen durchsetzen.

BMXer des Jahres 2010“ wurde der 17-jährige Bruno Hoffmann. Der Siegener krönt damit ein Jahr voller Erfolge. Beispielsweise konnte er bei den Telekom Extreme Playgrounds in Berlin als auch  beim Red Bull Trick or Tread in New York zwei hervorragende zweite Plätze belegen. Beim Online-Voting musste er sich gegen gestandene BMXer wie Waldemar Fatkin, Janek Wentzky, Markus Reuss und Vorjahressieger Sergej Geier behaupten.

 Bei den Mountainbikern konnte sich erneut Amir Kabbani gegen eine unheimlich starke Konkurrenz durchsetzen und erhielt den begehrten Titel „Mountainbiker des Jahres 2010“. Der Dirt-Biker aus München musste sich nicht nur gegen Youngster Felix Rosendahl und Andi Wittman behaupten, auch der mehrfache deutsche Downhill-Meister Marcus Klausmann und die amtierende deutsche Downhill-Meisterin Harriet Rücknagel waren zur Wahl aufgestellt.

Bene Mayr, der Shoooting-Star der Freeski-Szene, kann auf ein international erfolgreiches Jahr zurückblicken und darf sich darüber hinaus über die Auszeichnung „Freeskier des Jahres 2010“ freuen. Mit zwei hervorragenden dritten Plätzen bei den Nine Knights 2010 am Fellhorn und beim King of Style in Stockholm zeigte er seine internationalen Ambitionen. Seine Konkurrenz bei der Wahl war alles andere als Laufkundschaft. Immerhin musste er sich gegen Vorjahresgewinnerin Eva Pattscheider, Bronzemedaillen-Gewinner bei den Winter-X-Games Elias Ambühl, CaD Tour Gewinner Roy Kittler und Simon Abt durchsetzen.

Elias Elhardt holt Titel Snowboarder des Jahres 2010  Mit seinen 22 Jahren ist Elias Elhardt nicht nur der älteste Nomininierte in der Kategorie Snowboard, sondern er hat es sogar schon zum zweiten Mal in Folge geschafft, den begehrten Titel „Snowboarder des Jahres 2010“ mit nach Hause zu nehmen. Gerade erst wieder zurück aus China, wo er sich im Finale des Oakley Shaun White Air & Style Peking den dritten Platz holen konnte, kann er sich nun schon den nächsten Pokal in die Vitrine stellen. Der Erfolg beim Air & Style und ein fetter Sieg beim Horsefeather Pleasure Jam 2010 am Dachstein sorgten dafür, dass er sich gegen André Kuhlmann, Ethan Morgan, Alex Tank und Marco Smolla durchsetzen konnte.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es bei der Wahl zum „Skateboarder des Jahres 2010“. Dabei setzte sich der Deutsche Skateboard Meister 2010 Thomas Weber in einem knallengen Duell gegen den 17-jährigen Skater Florian Westers durch. Darüber hinaus konnte er den Gewinner von 2009 und deutschen Vize-Meister 2010 Yannick Schall, sowie Michi von Fintel und Danny Pham hinter sich lassen.

 Im Wellenreiten holte sich der Big Wave Surfer Sebastian Steudtner die Trophäe und wurde sicher auch wegen seines spektakulären Ritts auf einer 20 Meter hohen Welle zum „Surfer des Jahres 2010“ gekürt. Diese waghalsige Aktion vor Hawaii brachte ihm als erstem Deutschen überhaupt den Sieg beim „Billabong XXL Global Big Wave Award 2010“. Seine Konkurrenz bei der Wahl waren bekannte und erfolgreiche Surfer wie Vorjahressieger Marlon Lipke, Adrian Siebert, Arne Bergwinkl und Vincent Scholz

Der 31-jährige Freestyle Motocrosser Fabian Bauersachs ist der einzige Gewinner, der vor 1980 geboren ist. Obwohl er unter anderem mit den Ackermann-Brüdern, Lukas Weiss und Kai Haase überwiegend sehr junge und aufstrebende Konkurrenz hatte, konnte er sich bei der Publikumswahl durchsetzen. Er darf sich jetzt, nach seinem ersten deutschen FMX Meisterschaftstitel, auch noch über den offiziellen Titel „FMXer des Jahres 2010“ freuen.

Es ist schon beeindruckend, was die „jungen Wilden“ für atemberaubende Leistungen in ihren Disziplinen bringen. Der Altersdurchschnitt aller Preisträger liegt bei etwas über 20 Jahren. Dabei sind sie alle in Sportarten aktiv, die nicht nur jahrelanges Training voraussetzen, sondern auch jede Menge Erfahrung die Basis für internationalen Erfolg bildet. Umso beeindruckender sind ihre sportlichen Erfolge und versprechen noch viel Großes für die kommenden Jahre.

FUNSPORTING ist offizieller Medienpartner der Action Sports Awards.

veröffentlicht am 21.12.2010

Frederic von Osten Wakeboarder des Jahres 2010  Photo by: Lennart Ritscher
Wake

Zum Zweiten: Frédéric von Osten ist Wakeboarder des Jahres 2010

Frédéric von Osten kann sich über den Titel des deutschen „Wakeboarder des Jahres 2010“ freuen. Der Kieler Wakeboard-Youngster gewann bei den Action Sports Awards vor Vorjahressieger Dominik Gührs, Steffen Vollert, Niko Kasper und Sophie Marie Reimers.

homas Weber ist Skateboarder des Jahres 2010
Skate

Skateboarder des Jahres 2010: Fotofinish für Thomas Weber

Deutschland hat gewählt! Thomas Weber ist der offizielle deutsche Skateboarder des Jahres 2010. Der Hofer setzte sich gegen Florian Westers, Denny Pham, Vorjahressieger Yannick Schall und Michi von Fintel durch.

Florian Gruber ist Kitesurfer des Jahres 2010
Kitesurf

Florian Gruber erneut Kitesurfer des Jahres 2010

Der junge Kitesurfer Florian Gruber hat die Wahl zum „Kitesurfer des Jahres 2010“ zum zweiten Mal in Folge gewonnen. Damit konnte er im Finale die Weltmeisterin Kristin Boese, Mario Rodwald, Heike Wycisk und Rick Jensen hinter sich lassen.

Amir Kabbani ist Mountainbiker des Jahres 2010.  Foto: Nils Wilbert
MTB

Mountainbiker des Jahres 2010: Amir Kabbani hat es wieder geschafft!

Zum zweiten Mal in Folge konnte sich der Münchner Amir Kabbani gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Er wurde nun zum deutschen „Mountainbiker des Jahres 2010“ gekürt.

Bruno Hoffmann ist BMXer des Jahres 2010
BMX

Bruno Hoffmann gewinnt die Wahl zum BMXer des Jahres 2010

Der Siegener BMXer Bruno Hoffmann ist der offizielle „BMXer des Jahres 2010“. Der 17-jährige setzte sich bei den Action Sports Awards gegen seine BMX-Kollegen Waldemar Fatkin, Janek Wentzky, Markus Reuss und Vorjahressieger Sergej Geier durch.

Fabian Bauersachs ist FMXer des Jahres 2010
Freestyle Motocross

Fabian Bauersachs ist FMXer des Jahres 2010

Fabian Bauersachs konnte sich bei der offiziellen Wahl zum „Freestyle Motocrosser des Jahres 2010“ durchsetzen. Der gebürtige Coburger gewann gegen Lukas Weiss, Kai Haase, Hannes Ackermann und dessen jüngeren Bruder Luc Ackermann.

Philip Koester ist Windsurfer des Jahres 2010
Windsurfen

Youngster räumt ab: Philip Köster ist Windsurfer des Jahres 2010!

Auf Gran Canaria ist die Freude groß! Der junge Shootingstar Philip Köster hat die offizielle Wahl zum deutschen „Windsurfer des Jahres 2010“ gewonnen. Der 16-jährige setzte sich beim Voting der Action Sports Awards gegen die Konkurrenz durch.

Sebastian Steudtner ist Surfer des Jahres
Surf

Surfer des Jahres 2010: Big Wave Surfer Sebastian Steudtner holt den Titel!

Sebastian Steudtner ist deutscher „Surfer des Jahres 2010“. Der Big Wave Surfer sammelte im Voting der Action Sports Awards mehr Stimmen als Vorjahressieger Marlon Lipke sowie Adrian Siebert, Arne Bergwinkl und Vincent Scholz.

Elias Elhardt holt Titel Snowboarder des Jahres 2010
Snow

Wiederholungstäter: Elias Elhardt ist Snowboarder des Jahres 2010

Zum offiziellen „Snowboarder des Jahres 2010“ wurde Elias Elhardt gewählt. Im Finale der Action Sports Awards erhielt er wie schon im Vorjahr die meisten Stimmen. Dabei musste er sich gegen eine hochkarätige Konkurenz durchsetzen.

Bene Mayr ist Freeskier des Jahres 2010
Freeski

Bene Mayr gewinnt Wahl zum Freeskier des Jahres 2010

Bei der diesjährigen Wahl zum offiziellen Titel „Freeskier des Jahres 2010“ hat Bene Mayr gewonnen. Der Münchner setzte sich gegen Vorjahressiegerin Eva Patscheider, sowie Elias Ambühl, Simon Abt und Roy Kittler durch.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Trend Tools

NewsReader
Jetzt downloaden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Gewinnspiele
Hier gibt´s was zu gewinnen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz