And the Eco Responsibility Award 2011 goes to...:

Auf der ISPO in München wurden die Eco Responsibility Awards 2011 verliehen. In den Kategorien Softgoods, Hardgoods, Accessoires, Company Ecolution und Fabrics & Fibres wurden die Sieger gekürt. Welche Hersteller konnten überzeugen?

Zum dritten Mal schreibt die ISPO den Eco Responsibility Award aus. Die eigenständige Auszeichnung sorgt abermals für reichlich Resonanz und zeigt wie wichtig das Thema Umweltschutz geworden ist. Neben den Kategorien Softgoods, Hardgoods und Accessoires, wurden die Sparten „Company Ecolution“, sowie „Fabrics & Fibres“ ergänzt.


Snowboardjacke. By ZimtsternIn der Kategorie Softgoods hat sich das Schweizer Outerwear Label Zimtstern auf den ersten Platz katapultiert.
Die gesamte Herbst/Winter 2011/12 Outerwear Kollektion besteht aus 100% bluesign® zertifizierten Stoffen. Der „Tech Denim“ Streifen-Effekt bringt den angesagten Jeans-Look auf den Berg. Die Styles sollen mit höchster Funktion und nützlichen Features überzeugen. Der bluesign®-Standard soll dem Konsumenten schadstoffarmeTextilien garantieren, die für die Gesundheit unbedenklich und zudem umweltfreundlich hergestellt sind. „Mit Bestwerten in allen Eco Responsibility Award Bewertungskriterien zeigt Zimtstern, wie sich nachhaltige Produkte mit modischem Anspruch ohne Einbuße bei Funktion und Design produzieren lassen,“ so die Juroren. Und weiter: „Das Gesamtkonzept hat absoluten Vorbildcharakter für die Sportartikelindustrie.“

Blue one Tent. By Vaude SportsDie Sparte Accessoires ging an den Hersteller Vaude Sports mit dem „blue one tent“.Das Zweimannzelt fällt besonders durch seine Tropfenform und die dadurch bedingte Aerodynamik auf. Das Zelt ist zu   65 % aus Biobaumwolle gefertigt, die nach strengen ökologischen Richtlinien angebaut wurde. Dabei soll auf Pestizide und Düngemittel verzichtet worden sein. Das verarbeitete Polyester (35 %) wurde aus gebrauchten PET-Plastik-Flaschen gewonnen. Das Polyester soll bis zu 50% Energie im Herstellungsprozess, fossile Rohstoffe vollständig und ca. 50% CO2-Emission eingespart worden sein. „Mit dem blue one Tent zeigt Vaude in perfekter Form, dass die Umsetzung nachhaltiger Konzepte auch bei außergewöhnlichen Produktgruppen möglich ist. Von der Logistik über die verwendeten Materialien bis zur Firmenkultur entspricht das "blue one Tent" den hohen Vaude Nachhaltigkeits-Standards. Dabei kann sich der Anwender selbstverständlich auf eine hohe Produktqualität und uneingeschränkte Funktion verlassen,“ urteilt die Jury.

Vaude Logo. By VaudeAuch die Kategorie Company Ecolution konnte die Firma Vaude Sports für sich entscheiden. Der deutsche Bergsportausrüster Vaude hat als Marke ein Gewissen und als Unternehmen ein zertifiziert hohes Umweltbewusstsein. Vaude steht mit seinen Produkten für Bergsportkompetenz, Innovation und den verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Natur. „Mit zahlreichen Innovationen, überzeugenden Konzepten und einem klaren ganzheitlichen Ansatz hat sich Vaude in den vergangenen Jahren zu einem führenden Outdoor-Hersteller im Bereich Nachhaltigkeit entwickelt. Besonders überzeugend ist die produktgruppenübergreifende Strategie, die dem Nutzer in allen Kategorien nachhaltige Produkte von hoher Qualität und großer Funktionalität bietet,“ lobt die Jury.

Lenzing Logo. By LenzingIn der letzten Kategorie Fabrics & Fibers punktete schließlich der Hersteller Lenzing Fibres. Die Firma entwickelte die „Tencel® Sun Fasern“. Die sogenannten „Man-made Cellulosefasern“ sollen aus dem natürlichen Rohstoff Holz, der ca. 40% Cellulose enthält, industriell hergestellt worden sein. Der natürliche Ursprung dieser Fasern sorgt für ihre hervorragenden Eigenschaften, wie Saugfähigkeit und ausgezeichnetes Feuchtigkeitsmanagement. Die industrielle Produktionsweise beschert Reinheit, Sonnenschutz, sowie gleichmäßige und klar definierte Qualität. Lob gibt es auch von der Jury: „Mit einem herausragenden Gesamtkonzept überzeugt Lenzing in allen Einzelkriterien, von der Logistik über die verwendeten Ressourcen bis zu den Arbeitsbedingungen im Unternehmen. Die eingereichten Unterlagen dokumentieren den ganzheitlichen Ansatz mit perfekt umgesetzten Detaillösungen und Prozessen. Damit beansprucht Lenzing eine Führungsrolle in der Textilbranche.“

Völkl Nawaro Rent Ski. By VölklBei den Hardgoods dominiert die Völkl Sports GmbH. Völkl stellt mit seinem Eco Rental Project und dem Nawaro Rent Ski ein besonders Ressourcen schonendes Konzept vor: Der Nawaro Rent Ski besteht aus Bauteilen, die zum größten Teil aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt sind. Die Verwendung von Recyclingteilen, bzw. auch der Verzicht auf Farben, trägt zur Ressourcenschonung bei.

veröffentlicht am 08.03.2011

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Trend Tools

NewsReader
Jetzt downloaden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Gewinnspiele
Hier gibt´s was zu gewinnen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz