Battle of the Year Montpellier 2012:
Lokalmatadoren siegen erneut

Bereits zum zweiten in Folge hat sich die französischen Breakdance-Crew Vagabonds das Battle of the Year gewonnen. Im französischen Montpellier setzten sich die Lokalmatadoren gegen die japanische Konkurrenz durch.

Battle of the Year Montpellier 2012.  Foto: zooom.at/bergermarkus.comDie französische Breakdance Crew Vagabonds hat zum zweiten Mal in Folge das Battle of the Year gewonnen. In der ausverkaufen Park & Suties Arena in Montpellier schlugen sie die japanischen Crew Foorioz im Finale der Breakdance Weltmeisterschaft.

Battle of the Year 2012: Das Finale

Insgesamt hatten sich 19 Breakdance Crews aus der ganzen Welt für das Finale des Battle of the Year 2012 qualifiziert. Über das ganze Jahr hinweg hatten im Vorfeld unter anderem Qualifikationstuniere in Spanien, Israel, Japan, Südafrika und Weisrussland stattgefunden.

Battle of the Year Montpellier 2012.  Foto: zooom.at/bergermarkus.comAm Ende holten sich die Franzosen verdient den Heimsieg. Umso trauriger zeigten sich die internationalen Crews aus der ganzen Welt, die nun den langen Heimweg ohne Siegerpokal antreten mussten. Der Kampfrichter Niek Traa sagte dazu: "Der Sieg ist verdient. Man konnte die Qualtiätsunterschiede zwischen den Crews sehen. Die Show der Vagabonds war einfach auf einem anderen Level und im Finale haben sie nicht einen Fehler gemacht."

Battel of the Year 2012: Mehr Crews im Finale

Zum Beginn des Battle of the Year 2012 musste jede der 19 Crews eine sechsminütige Choreographie performen. Die Kampfrichter beurteilten dabei Synchronität, Bühnenpräsenz, Choreographie und die Musikauswahl. Erstmals qualifizierten sich in diesem Jahr sechs anstelle von vier Teams für das Finale am Abend.

Battle of the Year Montpellier 2012.  Foto: zooom.at/bergermarkus.comDas war laut Organisator Thomas Hergenröther den Fans geschuldet, die mehr Battles sehen wollten: "Beim Hip Hop geht es um Battles. Das ist was die Teilnehmer machen und die Leute sehen wollen. Es ist einfach viel interessanter sechs Battles zu haben."

Bei den spontanen Finalbattles probierten die Crews sich gegenseitig mit der wildesten Action zu übertreffen. Dabei kochte die Atmosphäre im Finale, als die Crews das Niveau mit dramatischen Tanzperformances immer weiter anhoben. Die Tänzer zeigten Flips, Freezes, Spins, aber auch einstudierte Trickabfolgen.

Battle of the Year 2012: Sideevents

Neben dem Hauptevent gab es im Rahmen der Battle of the Year auch Workshops, eins gegen eins Duelle, Girls Battles und Parties. Bereits am Freitagabend sicherten sich die Girls von Nagi & Nao aus Japan den Sieg bei den Frauen. Im eins gegen eins war Niek aus Holland bereits zum zweiten Mal erfolgreich.

Battle of the Year Montpellier 2012.  Foto: zooom.at/bergermarkus.comIm nächsten Jahr wird die Battle of the Year nach drei Jahren in Frankreich in seine deutsche Heimat zurückkehren. Dazu sagte der Organisator Thomas Hergenröther: "Die letzten drei Jahre hatten wir die perfekte Partnerschaft mit Montpellier. Wir verlassen Frankreich ein bisschen traurig, aber freuen uns auch sehr darauf nach Deutschland zurückzukehren, wo alles mit der BOTY angefangen hat." 

Weitere Infos zur Battle of the Year findet ihr auf der Website.

veröffentlicht am 19.11.2012

BC One Rotterdam.  Foto: Red Bull Conten Pool
Trends

BC One Rotterdam 2012: Welcher Breakdancer fährt nach Rio?

Zum ersten Mal haben europäische Breakdancer am 22. September beim BC One in Rotterdam die Chance, sich für das globale BC One Finale in Rio zu qualifizieren. Wer es nicht nach Rotterdam schafft, kann das gesamte Event per Live-Stream im Internet verfolgen.

Art of Motion Santorini 2012.  Foto: Predrag Vuckovic/Red Bull Content Pool
Trends

Art of Motion Santorini 2012: Ergebnisse und Bilder der Freerunner

Am 29. September trafen sich die besten Freerunner der Welt auf der griechischen Insel Santorini, um beim Art of Motion mit Tricks und Flips Jury und Crowd zu überzeugen. Checkt im Video des Artikels die fettesten Tricks der Freerunner beim Art of Motion Santorini 2012!

Jason Paul Human Domino.  Foto: Red Bull Content Pool
Parkour

Human-Domino-Video mit dem Freerunner Jason Paul

Der Freerunner Jason Paul hat gemeinsam mit seinen Kumpels im Hamburger Hafen eine riesige "Human-Domino-Kette" aufgebaut. Was hat es mit dieser verrückten Idee auf sich?

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Trend Tools

NewsReader
Jetzt downloaden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Gewinnspiele
Hier gibt´s was zu gewinnen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz