Adidas:
Eine Marke macht alte Modelle zur Ikone

Es scheint nicht besonders originell, wenn eine weltbekannte Sportmarke alte Modelle neu aufleben lässt. Im Fall der Marke Adidas gelingt das hingegen ziemlich gut.

 Gleich mehrere Modelle, die es teilweise schon vor über fünfzig Jahren gab, sind heute immer noch angesagt. Das zeichnet die Marke und ihre Kultschuhe aus. Im Trend sind vor allem die Modelle Adilette, Stan Smith und Superstar, die Sport mit Lifestyle verbinden.

Adidas: Eine Erfolgsgeschichte

Heute auf der ganzen Welt bekannt, stammt Adidas, eine Marke für Sportbekleidung und Lifestyle-Artikel, ursprünglich aus dem fränkischen Herzogenaurach. Adi Dassler, eigentlich gelernter Bäcker, schuf bereits wenige Jahre nach dem Ersten Weltkrieg Schuhe speziell für Olympioniken. Mitte der Dreißigerjahre gab es trotz der wenigen verfügbaren Materialien für elf verschiedene Sportarten 30 unterschiedliche Modelle der Marke Adidas. 1948 führte Adi Dassler dann die Marke offiziell ein. Der Name setzt sich aus den ersten Silben seines Vor- und Nachnamens zusammen. Ein Jahr später trug er die drei Streifen – eigentlich drei Riemen am Schuh, die dem Fuß Halt geben sollen – als Markenzeichen ein.

Seinen Bruder Rudolf Dassler, der ungefähr zeitgleich die Marke Puma ins Leben gerufen hat, konnte der Gründer schnell hinter sich lassen. Die Marke Puma ist bei Weitem nicht so erfolgreich wie Adis Adidas. Mit den Jahren konnte sich Adidas zur zweitgrößten Sportmarke der Welt etablieren. Durch die Zusammenarbeit mit Stars und Sportlern macht Adidas mit seinen Schuhen immer wieder auf sich aufmerksam.  

Adiletten

Die als obligatorische Badelatschen für Urlaub oder Schwimmbadbesuch bekannten Adiletten sind eigentlich viel mehr als ein praktisches Utensil. Ursprünglich entwarf Adi Dassler die Schuhe für Sportler wie die deutschen Fußballnationalspieler, weil es in den Duschen und Umkleiden immer schmutzig und rutschig war. Weil es damals keinerlei andere Badelatschen oder gar Flipflops gab, setzte sich das schlichte Modell von Adidas in der ganzen Republik durch. Bis heute – denn Gummischlappen sind mittlerweile auch auf den Laufstegen weltbekannter Designer zu sehen. Die Adiletten gelten dabei als Vorbild und sind nicht mehr nur in blau-weiß erhältlich. Michael Michalsky entwarf beispielsweise einmal eine limitierte Luxus-Version mit Sohle aus Kork und Riemen aus Wildleder und Python. Die klassische Variante ist bereits ab 25 Euro zu haben.    

Stan Smith

Zusammen mit dem Golfer Stan Smith entwickelte der Markengründer 1971 den ersten gleichnamigen Tennisschuh aus Leder. Die schlichte Optik, bei der die drei Streifen nur perforiert sind, lassen das sportliche Modell auch heute noch aktuell wirken. Wie gut, dass Sneaker jetzt wieder total angesagt sind. Seit dem letzten Jahr ist der weiße Stan Smith von Adidas nicht mehr aus der Modeszene wegzudenken. Stars wie Kanye West tragen ihn mit Leidenschaft. Der Stan Smith ist ab circa 90 Euro erhältlich. Hier geht es zur Homepage eines Anbieters.

Superstar

Das bekannte Modell Superstar setzt sich dieses Jahr vermehrt an die Spitze der Schuhtrends. In den Achtzigern wurde der weiße Schuh vor allem bei Breakdancern berühmt. Die besondere Kappe aus Gummi macht den Schuh robust und die schwarzen Streifen sind ein echter Hingucker. Die Hip-Hopper von Run DMC widmeten dem Schuh sogar ein ganzes Lied („My Adidas“), woraufhin die Verkäufe stark anstiegen. Heute bringen die Sänger Rita Ora und Pharrell Williams eigene bunte Kollektionen des Superstars heraus. Aber auch die klassische Variante ist wieder beliebt. Die Schuhikone kostet ab etwa 90 Euro. 

veröffentlicht am 19.06.2015

Schon gesehen? Daypacks: Osprey Quasar 28 Daypack blau

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Trend Tools

NewsReader
Jetzt downloaden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Gewinnspiele
Hier gibt´s was zu gewinnen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz