Windsurfen:
10 Fragen an Serge Linnekuhl

Obwohl der 20-jährige Serge Linnekuhl erst seit 2008 bei Regatten dabei ist, wird er schonmal auf der Straße erkannt. Funsporting.com verriet er im Interview, warum ihn Robby Naish so fasziniert und warum er an einen zukünftigen Windsurf-Boom glaubt.

 Foto: privatWas wärst Du heute, wenn nicht Windsurfer?
Es gäbe keine Alternative! Ich wäre Windsurfer - gar keine Frage…

Was ist das Beste am Beruf Windsurfer? Was das Unangenehmste?
Das Beste ist, dass man die schönsten Plätze der Welt bereist. Stets die wahren Kräfte der Natur spürt und die Eindrücke anderer Kulturen mehr erfährt als ein ‚normaler’ Pauschaltourist. Man darf allerdings die Kosten für Material, Regatten, Reisen usw. nicht außer Acht lassen!

Hast Du Vorbilder? Was macht für Dich einen „herausragenden“ Windsurfer aus?
Ja, ich denke ich könnte einige Namen nennen, aber vor allem Robby Naish. Sein radikaler Windsurfstyle, seine privaten und beruflichen Erfolge und die Bodenbeständigkeit dieses Mannes sind beeindruckend. Er lebt das Leben, von dem viele Windsurfer träumen!

Wie sehen Deine Ziele für diese Saison aus?
So oft wir möglich mit Freunden an den besten Spots der Welt surfen zu können. Einen erfolgreichen Einstieg im Deutschen Windsurf Cup könnte ich mir auch gut vorstellen. Doch in erster Linie steht für mich durch Leistung und Spaß am Sport die Präsentation meiner Sponsoren am Herzen.

Wo siehst Du den Windsurfsport in 10 Jahren und wo siehst Du dich persönlich?
Ich denke das Windsurfen wird einen neuen Boom erleben. Die neuen Entwicklungen der Hersteller erleichtern den Ein- und Aufstieg für Jung und Alt. Zudem wird das Level und die Radikalität der Manöver weiterhin steigen und für mehr Aufsehen der Medien sorgen. In meiner Freizeit werde ich bestimmt weiterhin jede mögliche Minute auf dem Wasser verbringen und auf der Suche nach dem perfekten Surfspot sein.

 Foto: privatRituale: Wie bereitest Du Dich auf einen Wettkampf vor?
Ich höre Musik und schaue aufs Wasser. Oder ich schaue eine Surf DVD, falls das möglich ist.

Was war –gefühlt- Dein größter Erfolg und was Deine größte Niederlage?
Mein größter Erfolg liegt für mich darin, mein Leben als Windsurfer begonnen zu haben. Niederlage? Da fällt mir wirklich nichts ein.

Wirst Du schon mal auf der Straße erkannt?
Hin und wieder – ein wirklich irres Gefühl!

Hast Du noch ein Urlaubsziel oder auch eine Empfehlung?
Teneriffa Süd und das Steinhuder Meer. Beide Spots zähle ich zu meinen „Heimrevieren“.

Wie sieht ein Wochenende ohne Sport aus?
In erster Linie mit Freunden treffen und Partys unsicher machen. Falls das nicht der Fall ist, wird entspannt und Energie für den nächsten Surftag gesammelt.

Herzlichen Dank für das Gespräch!

veröffentlicht am 24.07.2008

Surf

Windsurf Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch Videoclips von vergangenen Windsurf-Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge andere Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

André Paskowski setzt alles daran, beim Surf World Cup auf Fuerteventura Weltmeister im Freestyle zu werden.  Foto: Burkhard Drews.
Surf

Andre Paskowski: Ehrgeizig, schüchtern und ein bisschen verrückt

Der Surf World Cup 2008 auf Fuerteventura ist in vollem Gange. Mit von der Partie ist auch der Hamburger Freestyle-Windsurfer André Paskowski, der unbedingt Weltmeister werden will. Wir stellen euch den Europameister von 2007 im Fahrerportrait vor.

Normen Günzlein ist derzeitig in Topform und wird sein Möglichstes tun, beim Surf World Cup auf Fuerteventura Weltmeister im Freestyle zu werden.  Foto: Burkhard Drews.
Surf

Normen Günzlein: Hoffnungsträger für den Weltmeistertitel

Der Surf World Cup 2008 auf Fuerteventura und die Wettkämpfe um den Weltmeister im Slalom, Race und Freestyle laufen auf Hochtouren. Mit dabei ist auch der Kieler Normen Günzlein, der als deutscher Hoffnungsträger im Freestyle den Weltmeistertitel holen will.

Saisonziel für Vincent Langer ist es, 2008 Deutscher Meister in der Formula Klasse zu werden. Foto: privat
Surf

Windsurfen: 10 Fragen an Vincent Langer

DWC-Fahrer Vincent Langer stand Funsporting.com Rede und Antwort. Der Junioreneuropameister 2004 und momentan schärfste Konkurrent von Dauer-Deutschem-Meister Bernd Flessner verriet uns unter anderem, wo sein Lieblingsspot liegt.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz