Gewinner der Wild Water Days 2008 stehen fest:

Die Klasse 6c der Realschule Nord Buxtehude hat mit ihrem Gemeinschaftsprojekt „Krümel und sein Baum“ die Jury überzeugt und darf exklusiv an den Wild Water Days 2008 vom 5. bis 7. Juni auf Sylt teilnehmen.

Die Wild Water Days 2008.  Foto: Tonix PicturesSie überzeugten die Jury, bestehend aus Peter Knoll, dem Managing Director von Quiksilver Europe, einem ehrenamtlichen Mitglied der Surfrider Foundation und einem Vertreter des DSLV Landesverbandes, und gewannen das begehrte Surf- und Umweltcamp, indem sie sich mit dem Thema Naturschutz und Wasser auseinander setzten und das musikalisch-filmerische Projekt „Krümel und sein Baum“ einreichten.

Die Quiksilver Foundation rief Anfang des Jahres deutschlandweit Schüler im Alter von 9 bis 14 Jahren erneut dazu auf, Projekte, welche sich künstlerisch oder wissenschaftlich mit den Themen Umweltschutz und Wassersport beschäftigen, einzureichen. Die Einreichphase für die Wild Water Days 2009, bei der wieder eine Klasse den Aufenthalt auf Sylt, diesmal im Sommer 2009, gewinnen wird, läuft noch bis zum 15. April 2009. Interessierte können sich weitere Informationen und das Anmeldeformular im Internet beschaffen unter:

www.wildwaterdays.de

Das Projekt ermöglicht jungen Menschen ein Naturerlebnis, welches sie dazu inspiriert, umweltbewusster zu handeln. Das Surf- und Umweltcamp für Kinder zwischen 9 und 14 Jahren wird zum dritten Mal von der Quiksilver Foundation veranstaltet. Hierbei werden einer Schulklasse mit einem bunten und kindgerechten Programm die Themen Wellenreiten und Umweltschutz, insbesondere Dünen-, Wasser- und Strandschutz, näher gebracht. Die Schulklasse wohnt in der Jugendherberge „Dikjen Deel“ auf Sylt und die Kinder bekommen qualifizierten Wellenreitunterricht. Sie gehen mit den „Naturgewalten Sylt“ auf eine lehrreiche Dünentour. Sie besuchen das Wellenbad „Sylter Welle“ in Westerland und machen andere Aktivitäten wie zum Beispiel ein Lehrprogramm an der PC-Station.

Es werden Umweltschutz- sowie Surffilme gezeigt und es gibt die „QI“- Ausstellung , die über die Lebensdauer von Müll informiert. Vertreter der Surfrider Foundation werden vor Ort sein und ein lehrreiches Programm anbieten. Ziel des Projekts ist es, Kinder und Jugendliche für die faszinierende Natur, insbesondere an Nord- und Ostsee, zu begeistern und ihr Umweltbewusstsein zu wecken.

Die Wild Water Days 2008.  Foto: Tonix PicturesPeter Knoll, Managing Director Quiksilver Europe: "Don't destroy what you came to enjoy" - dieses Motto gilt auch bei der Aufgabestellung zu den Wild Water Days 2008. Der Leitsatz des Projekts der 9b der Thomas-Mann-Schule in Lübeck „Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es wäre nur deine Schuld, wenn sie so bleibt“ trifft dieses Motto sehr gut. Dennoch wurde der Beitrag der 6c der Realschule Buxtehude innerhalb der Jury auf den ersten Platz gewählt, weil er sich künstlerisch und interdisziplinär mit dem Umweltschutz befasst. Dieser Beitrag trifft das Thema sehr gut und bringt die Philosophie der Quiksilver Foundation visuell und inhaltlich zur Geltung, so dass auch wir mit der Entscheidung sehr zufrieden sind.

Allen teilnehmenden Schulen dankt Quiksilver für ihre Einsendungen und Mühe im Rahmen der Wild Water Days 2008. Wir freuen uns auf Eure Projekte für 2009.“ Martin Holzweg, Institut für Sportwissenschaft & Deutscher Sportlehrer Verband: „Die Präsentationsformen der Klassen 6c der Realschule Nord Buxtehude und der 9b der Thomas-Mann-Schule Lübeck sind innovativ (DVD bzw. Video). Bezüglich der Transparenz der Eigenleistung der Schülerinnen und Schüler wird zwar bei der Klasse aus Buxtehude nicht deutlich, inwieweit der Film von der Lerngruppe erstellt wurde, jedoch unter Berücksichtigung der inhaltlichen Durchdringung, der Interdisziplinarität bezüglich der Bearbeitung des Themas, des methodisch-didaktischen Tiefgangs der Auseinandersetzung mit dem Thema sowie des jüngeren Alters der Schülerinnen und Schüler gebe ich der
Gruppe aus Buxtehude meine erste Stimme. Mein ausdrückliches Lob gilt jedoch auch der Gruppe aus Lübeck; es ist anhand der Ergebnispräsentation deutlich erkennbar, dass ein Großteil der Schülerinnen und Schüler an dem Projekt mitgearbeitet hat und viel Zeit und Arbeit in die Projektrealisierung geflossen sind.

Die Projektarbeit der Hauptschule Schortens unterscheidet sich sowohl hinsichtlich der Qualität der Ergebnispräsentation als auch der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema deutlich von den anderen Bewerbern, trotzdem wird sehr deutlich, dass die Beteiligten sich über die genannten Themen Gedanken gemacht
haben. Insofern schlage folgende Rangfolge vor:
1. Realschule Nord Buxtehude
2. Thomas-Mann-Schule Lübeck
3. Hauptschule Schorten

veröffentlicht am 03.06.2008

Surf

Surf Videos

Wasser, Wind und Wellenreiten: kostenlose Videos von Surf-Events, Trailer und alles, was mit Surfen zu tun hat, hier bekommst Du es gratis!

Treffpunkt der deutschen Surfszene: Die Meisterschaften im Wellenreiten.  Foto: Tom Heyken, DWV
Surf

Deutsche Meisterschaften des DWV im Wellenreiten 2008

Der Deutsche Wellenreit Verband veranstaltet vom 27. September bis 4. Oktober 2008 in Seignosse an der südfranzösischen Atlantikküste die Deutsche Wellenreit Meisterschaft. Die DM geht damit in ihr 13. Jahr.

Hoffnungsträgerin Janni Hönscheid.  Foto: Meike Reijermann
Surf

Zwei unglückliche Tage für das deutsche Surfteam

Der 4. und 5. Wettkampftag der World Junior Surfing Championships 2008 im französischen Seignosse waren keine glücklichenTage für das deutsche Team. Leider konnte sich keiner des DWV-Teams gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz