Volvo Surf Cup 2012 auf Sylt:
Langers Weg nach ganz oben

Sowohl im Racing als auch im Slalom ist Vincent Langer beim Volvo Surf Cup 2012 ein heißer Kandidat für den Deutschen Meistertitel 2012. Auch am zweiten Tag in Westerland ging er als bester Deutscher ins Ziel.

Volvo Surf Cup 2012 auf Sylt.  Foto: Stevie BootzAuch am zweiten Tag des Volvo Surf Cups 2012 in Westerland kamen sowohl Fans als auch die Athleten auf dem Wasser wettertechnisch voll auf ihre Kosten. Sonne und Windstärken bis zu 13 Knoten ermöglichten spannende Rennen in den Disziplinen Racing und Slalom am Brandenburger Strand.

Im Racing hatte aus deutscher Sicht wieder Vincent Langer aus Kiel die Nase vorn. Mit einem ersten und zwei dritten Plätzen festigte er seinen Anspruch auf den Deutschen Meistertitel im Racing und sammelte Punkte für den Overall-Titel.

In allen Rennen ging er als bester Deutscher durchs Ziel. Mit den Platzierungen zeigte der Kieler, dass er sich auch im internationalen Vergleich mit Weltklasse-Fahrern wie dem Brasilianer Gabriel Brown, dem Franzosen Yoann Fleury oder dem Dänen Sebastian Kornum nicht verstecken muss.

„Ich freue mich sehr über meine guten Ergebnisse. Es ist wirklich ein sehr stark besetztes Fahrerfeld hier beim Volvo Surf Cup 2012 in Westerland. Ich freue mich auf weitere spannende Duelle in den nächsten Tagen,” so Vincent Langer.

Volvo Surf Cup 2012: Die ersten Slalom Wettkämpfe starten

Volvo Surf Cup 2012 auf Sylt.  Foto: Stevie BootzGegen 14:30 Uhr entschied die Regattaleitung, auf die Disziplin Slalom zu wechseln. Nun griffen zum ersten Mal der Deutsche Rekordmeister Bernd Flessner und Andy Laufer in das Wettkampfgeschehen auf Sylt ein.

Laufer, einer der bekanntesten Surfer der 90er Jahre, steht nach mehr als zehn Jahren Wettkampfabstinenz wieder auf der Bühne der Meisterschaftsserie des Deutschen Windsurf Cups. Mit einem dritten Platz der Slalomergebnisliste meldete er sich souverän zurück.

Nach spannendem Vorlauf und Halbfinale ging es dann in das Finale der ersten Slalom-Elimination des Tages. Dabei führte kein Weg am Altmeister Bernd Flessner vorbei, der sich mit seinem Sieg die Chance auf den Saison-Gesamtsieg im Slalom wahrte.

Auf den weiteren Plätzen landeten Vincent Langer und Sebastian Kördel aus Konstanz.

In der zweiten Slalom Elimination kam es im Finale zu einem heißen Dreikampf zwischen Flessner, Langer und dem Holländer Jordy Vonk. Am Ende konnte der Kieler Vincent Langer seine Konkurrenten abschütteln und deutlich hinter sich lassen. Flessner musste sich mit dem dritten Platz hinter Vonk begnügen.

Sowohl im Racing als auch im Slalom ist Vincent Langer nach diesem Wettkampftag beim Volvo Surf Cup 2012 heißer Kandidat für den Deutschen Meistertitel 2012. Aber auch Bernd Flessner kann im Slalom noch auf die oberste Treppenstufe klettern.

Auch in der Overall-Wertung bleibt es weiter spannend. Hier können, je nach Wettkampfgeschehen in den nächsten Tagen, noch mehrere Fahrer den Gesamtsieg erringen. Nach seinem guten Auftritt ist auch hier Vincent Langer einer der Top-Favoriten.

Alle aktuellen Informationen zum Volvo Surf Cup 2012 findet ihr unter: www.windsurfcup.de

veröffentlicht am 27.07.2012

Vorschau auf den Volvo Surf Cup 2012 in Westerland.  Foto: Stevie Bootz
Windsurfen

Volvo Surf Cup 2012 in Westerland: Saisonhöhepunkt auf Sylt

Für den Titel des Deutschen Meisters 2012 stehen die Favoriten in den Startlöchern. Beim Volvo Surf Cup 2012 auf Sylt wird sich zeigen, wer mit dem Wind surft und wer gegen ihn ankämpft.

Volvo Surf Cup 2012 auf Sylt: Racing-Start.  Foto: Stevie Bootz
Windsurfen

Volvo Surf Cup 2012 auf Sylt: Racer gehen an den Start

Beim Volvo Surf Cup 2012 sind in Westerland auf Sylt die ersten Wettkämpfe in der Disziplin Racing gestartet. Rund 60 Racer stürzten sich in die Fluten und sorgten für großen Andrang auf dem Wasser.

Finale beim Slalom Grand Slam auf Fuerteventura.  Foto: Veranstalter
Windsurfen

Fuerteventura Surf World Cup 2012: Slalom-Sieg für Maynard

Beim Fuerteventura Surf World Cup 2012 stehen die ersten Sieger fest. In der Slalom Disziplin gewinnt Finian Maynard. Windsurf Legende Björn Dunkerbeck landet "nur" auf dem vierten Platz, kann sich aber dennoch den ersten Platz in der Weltrangliste sichern.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Windsurf Specials

Windsurf Videos
Surf Videos und Clips

Windsurfer im Portrait
Interviews mit den besten Windsurfern

Windsurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz