Volvo Surf Cup 2012 auf Sylt:
Racer gehen an den Start

Beim Volvo Surf Cup 2012 sind in Westerland auf Sylt die ersten Wettkämpfe in der Disziplin Racing gestartet. Rund 60 Racer stürzten sich in die Fluten und sorgten für großen Andrang auf dem Wasser.

Volvo Surf Cup 2012 auf Sylt: Racing.  Foto: Stevie BootzSonnenschein und Temperaturen bis zu 30 Grad: Ideale Eventbedingungen für den Volvo Surf Cup 2012 am Brandenburger Strand auf Sylt. Die ersten Wettkämpfe in der Disziplin Racing konnten mit einem Starterfeld von rund 60 Racern starten. Insgesamt wurden drei Racing-Wettfahrten durchgeführt.

Volvo Surf Cup 2012: Racing-Start auf Sylt

Gleich im ersten Rennen des Tages auf Sylt musste Mitfavorit Gunnar Asmussen aus Flensburg einen herben Rückschlag hinnehmen. Aufgrund eines Fehlstarts war der Lauf für ihn schon unmittelbar nach dem Startschuss beendet.

Nach dem Neustart konnten sich Vincent Langer aus Kiel und Sebastian Kördel aus Konstanz an die Spitze des Feldes setzen. Doch leider musste das Rennen nach kurzer Zeit wegen abnehmendem Wind abgebrochen werden. Wenig später erfolgte, ohne den disqualifizierten Gunnar Asmussen, ein erneuter Start des ersten Rennens.

Schließlich konnte sich der Franzose Yoann Fleury vor dem Dänen Sebastian Kornum durchsetzen. Bester Deutscher wurde Vincent Langer auf dem dritten Platz.

Volvo Surf Cup 2012 auf Sylt: Racing-Start.  Foto: Stevie BootzDas zweite Rennen des Volvo Surf Cups 2012 konnte der Brasilianer Gabriel Brown für sich entscheiden. Auf den nachfolgenden Plätzen folgten Sebastian Kördel und Vincent Langer. Gunnar Asmussen konnte einen fünften Rang für sich verbuchen.

Das dritte und letzte Rennen des Tages entschied erneut Gabriel Brown für sich. Diesmal konnte sich Vincent Langer einen zweiten Platz erkämpfen. Auf dem dritten Rang folgte Sebastian Kornum aus Dänemark.

Damit ist Vincent Langer als bester Deutscher auf klarem Kurs Richtung Meistertitel im Racing.

Volvo Surf Cup 2012: Erst die Pflicht, dann das Vergnügen

Auch abseits des Wassers herrschte beste Stimmung. Die Fans verfolgten zunächst die Rennen und feierten dann mit der Soulband „Max & Friends“ auf der After-Race-Party.

Noch bis zum 29. Juli 2012 kämpfen die besten deutschen Windsurfer beim Meisterschaftsfinale 2012 des Deutschen Windsurf Cups um die Titel der Deutschen Meister in den Disziplinen Racing, Slalom, Wave, Freestyle sowie um den Titel der Gesamtwertung.

Alle aktuellen Informationen zum Volvo Surf Cup 2012 findet ihr auch unter www.windsurfcup.de

veröffentlicht am 26.07.2012

Vorschau auf den Volvo Surf Cup 2012 in Westerland.  Foto: Stevie Bootz
Windsurfen

Volvo Surf Cup 2012 in Westerland: Saisonhöhepunkt auf Sylt

Für den Titel des Deutschen Meisters 2012 stehen die Favoriten in den Startlöchern. Beim Volvo Surf Cup 2012 auf Sylt wird sich zeigen, wer mit dem Wind surft und wer gegen ihn ankämpft.

Vorschau auf die Round Norderney 2012.  Foto: Veranstalter
Windsurfen

Round Norderney 2012: Mit Bernd Flessner einmal um die Insel

Deutschlands erfolgreichster Surfer Bernd Flessner steht vor einer Herausforderung: "Seine" Insel am schnellsten zu umrunden. Kann er seinen Heimvorteil bei der Windsurfregatta Round Norderney 2012 nutzen?

Slalom Grand Slam beim Fuerteventura Surf World Cup 2012.  Foto: Veranstalter
Windsurfen

Fuerteventura Surf World Cup 2012: Pech für Dunkerbeck

Beim Fuerteventura Surf World Cup 2012 gaben die Starter am vierten Wettkampftag Vollgas. Vor allem Finian Maynard fuhr beim Slalom Grand Slam allen davon und war nicht mehr aufzuhalten.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Windsurf Specials

Windsurf Videos
Surf Videos und Clips

Windsurfer im Portrait
Interviews mit den besten Windsurfern

Windsurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz