Volvo Surf Cup 2008:
Vincent Langer fährt Sieg im Racing ein

Perfektes Strandwetter begrüßte die Surfer am zweiten Tag des Volvo Surf Cups 2008 auf Sylt. Der Wind frischte am Nachmittag auf, so dass ein Rennen im Racing gestartet werden konnte. Dieses entschied das Nachwuchstalent Vincent Langer aus Kiel souverän für sich.

Der Kieler Vincent Langer konnte beim ersten Rennen im Racing seinen ersten Sieg einfahren.  Foto: Stevie BootzDie freie Zeit am Vormittag wurde von den Fahrern gut genutzt – mit Beachvolleyball, Beachsoccer und einigen Interviews trugen die DWC – Cupper zum Rahmenprogramm des Volvo Surf Cup 2008 bei. Am späten Nachmittag erreichte der Wind dann das erforderliche Limit von sieben Knoten, so dass Regattaleiter Peter Stomberg das erste Rennen der Veranstaltung starten konnte. Unter den Blicken von tausenden Besuchern, gingen die für diese Disziplin 50 gemeldeten Starter über die Startlinie.

Vincent Langer (GER-122, Starboard, North) aus Kiel führte das Rennen von Beginn an souverän an und konnte seinen ersten Sieg in der Disziplin Racing einfahren. Ihm folgte der Hannoveraner Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Gun) vor dem 12-maligen Deutschen Meister Bernd Flessner (GER-16, F2, Neil Pryde). Auf den Rängen vier und fünf platzierten sich der Italiener Andrea Cucchi (ITA-1, Starboard, Point-7) vor Sebastian Kördel (GER-220, Lorch, Neil Pryde) aus Aach.

Vincent Langer hat sich zum Ziel gesetzt, Deutscher Meister zu werden. Durch seinen Sieg im ersten Racing-Wettbewerb konnte er seinem Traum schon näher kommen.  Foto: Stevie BootzVincent Langer freut sich über seinen ersten Sieg beim diesjährigen Volvo Surf Cup: „Mein Ziel ist es, in diesem Jahr Deutscher Meister zu werden. Diesem Ziel bin ich nun schon einen Schritt näher gekommen. Für morgen sehen die Bedingungen noch einmal deutlich besser aus, so dass ich meine gute Form hoffentlich erneut beweisen kann“

Für den dritten Veranstaltungstag versprechen die Wetterfrösche weitere Windzunahme. Bei vier bis fünf Windstärken könnten dann weitere Rennen in der Disziplin Racing und sogar im Slalom gestartet werden. Das Skippersmeeting ist für 9 Uhr angesetzt. Bis in die frühen Abendstunden können die Zuschauer dann spannende Wettkämpfe am Brandenburger Strand erleben.

www.windsurfcup.de

veröffentlicht am 25.07.2008

Disziplin Racing beim Volvo Surf Cup 2008 auf Sylt.  Foto: Stevie Bootz
Surf

Deutsche Windsurfing Meisterschaften 2008 auf Sylt: Tag 4

Drei Rennen in der Disziplin Racing sowie eine Slalom Elimination sind das Ergebnis des vierten Veranstaltungstages beim Volvo Surf Cup 2008 auf Sylt. Bernd Flessner setzte seine Siegesserie fort.

Surf

Windsurf Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch Videoclips von vergangenen Windsurf-Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge andere Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Saisonziel für Vincent Langer ist es, 2008 Deutscher Meister in der Formula Klasse zu werden. Foto: privat
Surf

Windsurfen: 10 Fragen an Vincent Langer

DWC-Fahrer Vincent Langer stand Funsporting.com Rede und Antwort. Der Junioreneuropameister 2004 und momentan schärfste Konkurrent von Dauer-Deutschem-Meister Bernd Flessner verriet uns unter anderem, wo sein Lieblingsspot liegt.

Eindrücke der Deutschen Windsurfing Meisterschaften 2007 auf Sylt.
Surf

Deutsche Windsurfing Meisterschaften warten auf Wind

Mit viel Zeit für Materialtuning und die optimale Regattavorbereitung starteten am Mittwoch, 23. Juli, die Deutschen Windsurfing Meisterschaften im Rahmen des Volvo Surf Cup 2008 in Westerland auf Sylt. Mit Spannung werden nun die ersten Rennen erwartet.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz