Vans Triple Crown of Surfing:
Der Anfang vom Ende

Mit einem Überraschungssieger ist das Erste der abschließenden drei Hawaii-Events der Surf-Saison 2013 zu Ende gegangen.

Reef Hawaiian Pro 2013.  Foto: ASP/CestariMit Michel Bourez aus Französisch-Polynesien, dem Franzosen Jeremy Flores und dem Local-Hero Frederick Patacchia erreichten zwar drei Surfer der ASP World Championship Tour das Finale des Reef Hawaiian Pro 2013. Dank eher schwachen Leistungen im bisherigen Saisonverlauf hätten aber wohl die wenigsten Fans mit diesem Finale gerechnet. Die größte Überraschung im Finale stellte aber mit Sicherheit der australische Underdog Dion Atkinson dar.

Auftakt in die Triple Crown

Reef Hawaiian Pro 2013.  Foto: ASP/KirstinNachdem Titelverteidiger Sebastian Zietz und der WM-Favorit Mick Fanning sich bereits im Viertelfinale aus dem Reef Hawaiian Pro verabschiedet hatten, sollte Josh Kerr als einziger im Tunier verbliebene Surfer die Fahne der Top Ten-Weltrangliste hochhalten. Doch auch der Australier musste sich dann im Halbfinale gegen Michel Bourez und den Überraschungsfinalisten Dion Atkinson geschlagen geben. Dort trafen die Beiden auf Jeremy Flores und Frederick Patacchia, die sich gegen Dane Reynolds und Aritz Aranburu durchsetzen konnten.

Reef Hawaiian Pro 2013.  Foto: ASP/CestariIm Finale sollten es dann aber nicht zu weiteren Überraschungen kommen: Nachdem er schon im Juni mit dem zweiten Platz beim Oakley Pro Bali seine Klasse bewiesen hatte, startete Michel Bourez mit einem Sieg in die Triple Crown of Surfing 2013. Local-Hero Frederick Patacchia kämpfte zwar bis zur letzten Minute, konnnte den Mann von Tahiti aber am Ende nicht mehr überholen. Den dritten Platz sicherte sich der Franzose Jeremy Flores vor dem Australier Dion Atkinson.

Für Michel Bourez bedeutete der Triumph bereits seinen zweiten Sieg beim Reef Hawaiian Pro: Schon 2008 surfte er sich hier an die Spitze. Dazu sagte der 27-Jährige: "Es ist immer noch ein neues Gefühl für mich. Als ich das erste Mal hier gewonnen habe, war ich einfach super happy, dass ich mich für die World Championship Tour qualifiziert hatte. Dieses Mal habe ich einfach nur hart gearbeitet und jetzt die Triple Crown anzuführen ist ein super Gefühl. Man sagt ja immer dass der Typ, der beim Hawaiian Pro gewinnt, eine gute Chance auf den Gesamtsieg hat."

Bereits ab dem 24. November beginnt die Waiting Period für den Vans World Cup of Surfing 2013.

Alle Infos und den Live-Stream findet ihr auf der Website der Vans Triple Crown of Surfing 2013.

veröffentlicht am 25.11.2013
Bildergalerie

Hurley Pro Trestles 2013.  Foto: ASP/Rowland
Surf

Hurley Pro Trestles 2013: Routinier siegt in Kalifornien

Nachdem die drei Favoriten für den WM-Titel 2013 beim Hurley Pro früh scheiterten, ist der Titelkampf nun wieder völlig offen.

Quiksilver Pro France 2013.  Foto: ASP/Cestari
Surf

Quiksilver Pro France 2013: Fanning auf dem Weg zum Titel

Obwohl er beim Quiksilver Pro France zum ersten Mal in dieser Saison ganz oben auf dem Podium stand, ist ihm der WM-Titel kaum noch zu nehmen.

Rip Curl Pro Portugal 2013.  Foto: ASP/Cestari
Surf

Rip Curl Pro Portugal 2013: Australier ärgert seinen Landsmann

Durch seinen ersten Sieg in Portugal hat der Australier Kai Otton den vorzeitigen Titelgewinn seines Landsmanns Mick Fanning verhindert.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz