10.000 $ Belohnung für den Triple Loop:

Die beiden Firmen JP-Australia und NeilPryde bieten dem dreimaligen Freestyle Weltmeister Ricardo Campello aus Brasilien eine Prämie von 10.000 USD, wenn er einen dreifachen Frontloop springt, und dieser auf einem Videofilm festgehalten wird.

Ricardo Campello wird den dreifachen Loop versuchen.  Foto: John CarterEin Triple Loop ist in keiner Sportart ein Zuckerschlecken. Die besondere Herausforderung beim Windsurfen ist es, das Sportgerät mitzunehmen. Obwohl die modernen Boards und Segel für solche Stunts schon sehr klein und enorm wendig sind, misst ein geeigneter Mast dennoch um die vier Meter! Kenner der Szene, die Ricardo im vergangenen Jahr beim Windsurf Worldcup auf Gran Canaria gesehen haben, sind sich sicher, dass er einen dreifach Looping stehen kann. Duncan Coombs, Chef der Jury der PWA  meint: „Für mich ist Ricardo momentan der radikalste Surfer, den es gibt. Ich denke er kann es schaffen.“

Aktuell startet Ricardo beim Worldcup auf Pozo. Die Windbedingungen sind nicht schlecht, und viele Kameras stehen bereit. Er ist also nur noch eine Haaresbreite davon entfernt, sich das extra Taschengeld einstecken zu können.

Trotz einer Sehnenentzündung ist Ricardo bereit es zu versuchen. Allerdings möchte er sich nicht all zu sehr unter Druck setzen. „Wenn die Bedingungen passen, und ich mich gut fühle, werde ich es versuchen. Auf Videofilmen analysierte ich meine doppelten Frontloops vom letzten Jahr und stellte fest, dass ich nach der zweiten noch genug Zeit für eine dritte Rotation gehabt hätte. Theoretisch müsste es also möglich sein. Ich denke der Trick dabei ist nicht zu überdrehen und während den Rotationen nicht die Orientierung zu verlieren.“

Für 10.000 USD wird Ricardo Campello den Triple Loop versuchen.  Foto: John CarterBleibt nur noch zu hoffen, dass Gran Canaria die Wahnsinns-Bedingungen bietet, für die die Insel bekannt ist … dann werden wir eine aufregende Show zu sehen bekommen.

veröffentlicht am 08.07.2008

Kitesurfer beim World Cup auf Fuerteventura.  Foto: fuerteventura-worldcup.org
Surf

Windsurfing und Kiteboarding World Cup auf Fuerteventura

Windsurfer und Kitesurfer kommen zum 23. Windsurfing und Kiteboarding World Cup nach Fuerteventura. Auf die Zuschauer warten fünf Contests, in denen sich die 350 weltbesten Surfer auf der Kanareninsel messen werden.

Gewinnerin des PWA Tourstopps auf Lanzarote Sarah Quita-Offringa aus Aruba.  Foto: PWA/ John Carter
Surf

Freestyle-Action beim PWA World Cup Costa Teguise

Vom 23. bis 28. Juni traf sich die Weltelite der Freestyle Windsurfer auf Lanzarote. An der Costa Teguise wurde beim PWA World Cup nicht nur um das Preisgeld, sondern auch um Ranglistenpunkte für den Freestyle Weltmeistertitel 2008 hart gekämpft.

Victor Fernandez beim PWA Grand Slam 2007.  Foto: PWA/ John Carter
Surf

PWA Grand Slam World Cup auf Gran Canaria

Vom 3. bis 12. Juli 2008 versammelt sich die internationale Windsurf-Szene zum 19. Mal auf Gran Canaria. Im Südosten der Insel befindet sich der weltbekannte Surfspot Pozo Izquierdo, an dem der PWA Grand Slam World Cup 2008 ausgetragen wird.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz