Pipe Masters Hawaii 2012:
Wer ist neuer Weltmeister?

Vor dem letzten Wettkampftag beim Pipe Masters Hawaii 2012 kämpften nur noch der elfmalige Weltmeister Kelly Slater und der viermalige Vizeweltmeister Joel Parkinson um den WM-Titel 2012. Wer durfte sich am 14. Dezember feiern lassen?

Pipe Masters Hawaii 2012.  Foto: ASP/CestariAlle Zeichen deuteten vor dem letzten Tag beim Pipe Masters Hawaii 2012 auf ein spannendes Finale hin: Obwohl er als Weltranglistenerster nach Hawaii gereist war, musste Joel Parkinson eine Runde als Kelly Slater kommen, um sich den Weltmeistertitel zu sichern. Sollten beide in der gleichen Runde scheitern, wäre Slater erneut der Champion.

Pipe Masters Hawaii 2012: Round 3

Der Vorteil von Parkionson war, dass er am zweiten Wettkampftag des Pipe Masters Hawaii 2012 ins Viertelfinale eingezogen war. Kelly Slater hingegen musste bereits im ersten Heat des Tages ran. In der vierten Runde traf er auf Josh Kerr aus Australien und den Brasilianer Gabriel Medina.

Pipe Masters Hawaii 2012.  Foto: ASP/KirstinBereits dieser erste Heat deutete an, was dieser Tag noch alles parat halten sollte. So kam Titelanwärter Kelly Slater in diesem ersten Heat überhaupt nicht mit den schwierigen Bedingungen zurecht. Er konnte von Glück reden, dass die vierte Runde eine No-Losers Runde war und er in Runde fünf eine weitere Chance bekommen sollte.

Das wahre Drama spielte sich jedoch zwischen den anderen beiden Surfern ab. Der Australier Josh Kerr bekam relativ früh zwei gute Wellen und sicherte sich 14,57 Punkte. Jedoch verletzte er sich bei seiner zweiten Welle und musste an den Strand zurückkehren.

Wenige Minuten konnten er zwar noch einmal rauspaddeln, doch eine weitere Welle bekam er nicht mehr ab. Da dies jedoch auch Gabriel Medina nicht gelang, qualifizierte sich Kerr direkt für das Viertelfinale. Dies gab ihm genug Zeit ins Krankenhaus zu fahren und die Verletzung untersuchen zu lassen.

Pipe Masters: Slater schlägt zurück

Durch seinem schwachen Auftritt in Runde drei musste Kelly Slater dann also auch in der fünften Runde antreten. Gegen den Brasilianer Miguel Pupo zeigte er sich jedoch von einer völlig anderen Seite. Mit 19,27 von 20 möglichen Punkten erreichte er die höchste Gesamtpunktzahl des ganzen Tages und qualifizierte sich sicher für die nächste Runde.

Pipe Masters Hawaii 2012.  Foto: ASP/CestariIm Anschluss traf im ersten Heat des Viertelfinals der Triple Crown of Surfing-Gesamtsieger Sebastian Zietz auf den Amerikaner Damien Hobgood. In einem Heat mit sehr wenig Punkten setzte sich Hobgood am Ende mit 9,83 zu 9,17 durch. Damit endete die Siegesserie von Zietz, der sich allerdings mit 100.000 Dollar Preisgeld und der Qualifikation für die World Championship Tour im nächsten Jahr trösten kann.

Im nächsten Heat ging es dann wieder zur Sache. Damien Hobgoods Zwillingsbruder CJ musste gegen den WM-Führenden Joel Parkinson ran. In einem eng umkämpften Heat sah es zunächst nicht gut für Parkinson, doch Hobgood konnte sich nicht entscheidend absetzten. So gelang Parkinson am Ende noch ein guter Ritt und er stand als zweiter Halbfinalist fest.

Pipe Masters 2012: Slater muss kämpfen

Pipe Masters Hawaii 2012.  Foto: ASP/KirstinDamit lastete der Druck natürlich wieder auf der Rekordweltmeister. Im letzten Viertelfinale traf er auf seinen langjährigen Weggefährten und guten Freund Shane Dorian von Hawaii. Beide zählen seit über 20 Jahren zur Weltelite im Surfen und haben sich schon so manches Duell geliefert.

Auch an diesem Tag brachten die beiden mit ihrem Kampf auf den Wellen die Zuschauer zum Kochem: Im Heat mit der höchsten Gesamtpunktzahl des Tages lieferten sich die beiden ein absolutes Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende setzte sich Slater mit 18,73 zu 18,20 durch. Damit war die Entscheidung um die Weltmeisterschaft erneut verschoben.

Nachdem er im Viertefinale CJ ausgeschaltet hat, bekam es Parkinson im Halbfinale des Pipe Masters Hawaii 2012 mit Damien Hobgood zu tun. Dieses Mal zeigte auch er eine sehr solide Leistung und zog mit über 17 Punkten ins Finale ein.

Pipe Masters Hawaii 2012.  Foto: ASP/KirstinIm zweiten Halbfinale musste Slater also erneut nachziehen. Wie schon im ersten Heat des Tages traf er hier auf den Australier Josh Kerr. Der hatte sich nach seiner Schulterverletzung ins Krankenhaus begeben, aber nach einem Röntgen von den Ärzten grünes Licht für den Rest des Contests bekommen.

Kerr wollte in diesem Heat natürlich unbedingt gewinnen und damit seinen Kumpel und Landsmann zum Weltmeister machen. So schnappte er sich auch gleich zu Anfang des Heats eine Welle und bekam von den Judges 9,20 Punkte gutgeschrieben.

Pipe Masters 2012: Entscheidung vor Hawaii

Überraschenderweise gelang es Kelly Slater im Verlauf seines Halbfinals nicht, auch nur eine vernünftige Welle zu reiten. Somit reichten Josh Kerr am Ende knapp elf Punkte, um Joel Parkinson zum Weltmeister 2012 zu küren.

Pipe Masters Hawaii 2012.  Foto: ASP/KirstinJoel Parkinson kam gegen Ende des Heats auf den Balkon des Hauses seines Sponsors, von wo aus er das Geschehen auf dem Wasser überblicken konnte. Als die Sirene erklang und er als Weltmeister feststand, gab es für ihn und seine gesamte Familie kein Halten mehr.

Allerdings musste natürlich auch noch das Finale des Pipe Masters 2012 ausgetragen werden. Für beide ging es zumindest noch um Prestige. War es doch für Josh Kerr das erste WCT Finale seiner Karriere und für Joel die Möglichkeit auf den ersten Sieg in dieser Saison. Am Ende sicherte sich Parkinson auch diesen Titel und durfte sich feiern lassen.

Mehr Infos findet ihr auf der Website des Pipe Masters Hawaii 2012. Checkt das Highlight Video des neuen ASP WCT World Champions Joel Parkinson.

veröffentlicht am 17.12.2012
Bildergalerie

Triple Crown of Surfing: Hawaiian Pro 2012.  Foto: ASP/Cestari
Surf

Triple Crown of Surfing: Underdog gewinnt Hawaiian Pro 2012

Mit dem Hawaiian Pro ist der erste der drei Contests der Triple Crown of Surfing abgeschlossen. Zwischen dem 12. und dem 24. November zeigten einige der besten Surfer der Welt auf der Pazifikinsel ihre besten Turns, Barrels und Airs.

Triple Crown of Surfing: World Cup of Surfing.  Foto: ASP/Cestari
Surf

World Cup of Surfing Hawaii 2012: Sebastian Zietz greift nach der Krone

Packender Finaltag beim World Cup of Surfing 2012 auf Hawaii: Erst scheiterten die Favoriten, dann zeigten Underdogs ihre Skills. Am Ende stand ein alter Bekannter ganz oben auf dem Treppchen.

Pipe Masters 2012.  Foto: ASP/Kirstin
Surf

Pipe Masters 2012: Kampf um den WM-Titel beginnt

Am zweiten Tag des finalen Contests der Triple Crown of Surfing stiegen die Weltmeistertitel-Anwärter in den Wettkampf ein. Mit Mick Fanning musste sich der erste Titel-Aspirant am 9. Dezember allerdings auch gleich wieder verabschieden.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz