Surf Festival Fehmarn:
Neuer Rekord beim Race Around Fehmarn

Der Windsurfer Bernd Flessner stellte seine Mitstreiter beim "Race around Fehmarn" in den Schatten. Als Schnellster absolvierte er die Inselumrundung und schlug dabei den Rekord des 35-fachen Weltmeisters Björn Dunkerbeck.

Race Around Fehmarn beim Surf Festival Fehmarn.  Foto:Daniela NyfelerDas Surf Festival Fehmarn 2009 hat seinen Helden gefunden. Dabei hat es vor allem ein Windsurfer geschafft, die Zuschauer in Staunen zu versetzen. Beim „Race around Fehmarn“ schaffte der erfolgreichste Deutsche Windsurfprofi Bernd Flessner einen weiteren wichtigen Erfolg in seiner Karriere. Er umrundete die Ostseeinsel Fehmarn in einer neuen Rekordzeit von 2 Stunden und 48 Minuten und konnte somit den Rekord des 35-fachen Weltmeisters Björn Dunkerbeck aus dem Jahr 2007 um ganze sechs Minuten unterbieten. 
 
Doch Flessner war nicht der Einzige, dessen Ziel es war, den im Jahr 2007 von Björn Dunkerbeck aufgestellten Rekord von 2 Stunden und 54 Minuten zu brechen. Auch der Flensburger Gunnar Asmussen und Helge Wilkens aus Hannover machten Jagd auf die Zeit des Rekordweltmeisters. Dunkerbeck selbst konnte in diesem Jahr seinen Rekord leider nicht verteidigen, da er zur gleichen Zeit beim Slalom-Worldcup in Korea Punkte für die PWA-Rangliste sammeln musste.

Bernd Flessner beim Surf Festival Fehmarn.  Foto: A.K. StevensDa aufgrund der ungünstigen Windverhältnisse das „Race around Fehmarn“ von Donnerstag zunächst auf Freitag und dann schließlich auf Samstag verschoben wurde, waren die Voraussetzungen beim Start am Samstagmorgen um 9:33 Uhr bei rund fünf bis sechs Windstärken optimal.

Der Umfang der Insel Fehmarn beträgt rund 80 Kilometer, was für die Windsurfer auf dem Wasser allerdings bedeutet, dass sie etwa eine Strecke von 150 bis 180 Kilometer zurücklegen müssen. Nachdem der Startschuss gefallen war, lag das Fahrerfeld noch lange recht eng beieinander. Erst spät konnte sich Bernd Flessner absetzen und seinen Rekord-Run an der Spitze des Fahrerfeldes beenden. Zweiter wurde Gunnar Asmussen. Mitfavorit Helke Wilkens musste sich nach etwa zwei Stunde aufgrund eines Mastbruchs frühzeitig vom Renngeschehen und seinen bis dahin dritten Platz verabschieden.

Bei der Zieleinfahrt am Strand des Wulfener Hals jubelten rund 4.000 Zuschauer dem neuen Rekordhalter zu, als er um 12:21 Uhr nach exakt 2 Stunden und 48 Minuten wieder festen Boden unter den Füßen hatte. Das Surf Festival Fehmarn lockt seit sieben Jahren die Surf-Gemeinde über das Himmelfahrts-Wochenende auf die Ostseeinsel. Die verschiedenen Rennen und Freestyle-Wettkämpfe für Amateure und Profis sorgen für eine einmalige Stimmung bei den jährlich rund 15.000 Festival-Besuchern.

veröffentlicht am 25.05.2009

Kauli Seadi.  Foto: Jerome Houyvet
Surf

Windsurf-Weltmeister Kauli Seadi im Portrait

Der Brasilianer Kauli Seadi, 27, dreifacher Weltmeister in der Königsdisziplin Wave gilt als einer der besten Windsurfer Weltweit. Es ist höchste Zeit, dass er hier einmal vorgestellt wird.

Surf Worldcup Summer Opening in Österreich.  Foto: John Williams
Surf

Grandioser Saison-Start beim Surf Worldcup in Podersdorf

Hier hat wirklich alles gepasst. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, die Stimmung hätte besser nicht sein können und die Leistungen der Surf-Profis waren mehr als atemberaubend.

Surf

Windsurf Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch Videoclips von vergangenen Windsurf-Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge andere Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz