Favoriten für österreichische Wasserschlacht :

Über eine Woche steht Podersdorf ganz im Zeichen des gelebten Surf: Beim Surf Worldcup treffen die besten Wassersportler der Welt am Neusiedler See aufeinander.

Surf Worldcup Podersdorf 2013.  Foto: VeranstalterDie Rige der Wind- und Kitesurf Stars wird sich vom 25. April bis 5. Mai wieder beim Surf Worldcup in Podersdorf am Neusiedler See einfinden, um die härteste Competition in österreichischen Gewäassern auszutragen. Teil des Worldcups sind der PWA Freestyle Worldcup, die Chiemsee Tow-In Europameisterschaft sowie der Kiteboarding Team mit Ridern aus verschiedenen Nationen der Welt.

Weltmeister "Gollito" in Podersdorf

Die 48 besten Windsurfer der Welt starten vom 26. bis 30. April in den PWA Freestyle Worldcup Podersdorf und kämpfen um ein Preisgeld von 35.000 Euro. Podersdorf ist als erster von vier PWA Freestyle Tourstopps in der Windsurf-Szene als Indikator für die kommende Saison bekannt. In den letzten Jahren konnte sich der Sieger aus Podersdorf auch immer den Weltmeistertitel holen, weshalb der Tourstopp am Neusiedler See mit Spannung erwartet wird.

Surf Worldcup Podersdorf 2013.  Foto: John CarterDer fünffache Weltmeister und derzeit beste Freestyler der Welt, Jose „Gollito“ Estredo aus Venezuela, wird auch hier versuchen seinen Weltmeistertitel zu verteidigen. Er gewann letztes Jahr den PWA Freestyle Worldcup in Podersdorf und wurde zum Gesamtsieger der PWA Worldtour gekürt. Zahlreiche Erfolge konnte der erst 24-Jährige seit seinem Start in die Windsurf-Welt 2004 bereits verbuchen. “An einem seiner besten Tage ist Gollito sicherlich nicht zu schlagen”, so Rich Page, Tourmanager der PWA.

Große Konkurrenz beim PWA Freestyle Worldcup

Als sein größter Konkurrent geht der 27-jährige Belgier Steven Van Broeckhoven ins Rennen, der nicht nur 2011 den PWA Freestyle Worldcup in Podersdorf gewann, sondern auch die gesamte Worldtour und sich somit den Weltmeistertitel von 2011 sicherte. Als zweifacher Europameister im Freestyle und Gewinner der Chiemsee Tow-In Europameisterschaft 2012 geht Broeckhoven als einer der Top-Favoriten an den Start.

Surf Worldcup Podersdorf 2013.  Foto: VeranstalterDer Local Max Matissek ist der einzige Österreicher, der bei der gesamten PWA Worldtour mit am Start ist. Mit seinen 25 Jahren konnte er bereits eine Vielzahl an erfolgreichen Platzierungen belegen: Als amtierender österreichischer Meister der Austrian Freestyle Tour erreichte er 2012 bei der Chiemsee Tow-in Europameisterschaft den 6. Platz und macht im PWA Freestyle Ranking die Top 30 unsicher.

Zum Surf Worldcup in Podersdorf meint Matissek: „Als Local ist der Surf Worldcup zu Hause natürlich das Highlight des Jahres für mich. Der Wettbewerb wird genau dort ausgetragen wo ich das Windsurfen gelernt habe – am Nordstrand in Podersdorf. Und an Land sind immer sehr viele Freunde von mir. Alle Faktoren, die auf emotionaler Ebene pushen, sind vorhanden. Deshalb bedeutet mir der Event sehr viel.“

Kitesurfen beim Surf World Cup Podersdorf 2013

Surf Worldcup Podersdorf 2013.  Foto: Martin ReiterAls absolute Garanten für komplizierte Moves und schwindelerregend hohe Sprünge sind die Titelverteidiger des Kiteboarding Team Contests wieder mit am Start: Das Kiteboarding.eu Team. Beim Kitesurfen kämpfen die Besten der Welt jeweils zu dritt um ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Aber auch die Herausforderer können sich sehen lassen: Neben Top-Stars wie US-Amerikaner Flash Austin kämpfen stehen vor allem die Österreicher an vorderster Front. So geht der amtierende Vize-Europameister Stefan Spiessberger zusammen mit Barbara Stechauner und Bernd Faschingleitner in einem rein österreichischen Team an den Start und willl zeigen, dass auch die nationalen Kitesurfer nicht zu unterschätzen sind.

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Surf World Cup Podersdorf zu finden.

FUNSPORTING ist Medienpartner des Surf World Cup Podersdorf.

veröffentlicht am 19.04.2013

Windsurfen

Das war der Surf Worldcup in Podersdorf 2012

Bei sensationeller Sonnenuntergangsstimmung startete gestern das Finale der Chiemsee Tow-In Europameisterschaft. Beim Surf Worldcup in Podersdorf 2012 wurden dem motivierten Publikum einige Tricks um die Ohren gehauen. Der Kampf um Platz eins ist nun ausgetragen.

Windsurf World Cup Neusiedler See 2012.  Foto: John Carter
Windsurfen

PWA Windsurf World Cup 2013: Saisonfinale nicht mehr auf Sylt

Schlechte Nachrichten für alle deutschen Windsurffans: Philip Köster wird in diesem Jahr definitiv nicht auf Sylt seinen dritten Weltmeistertitel entgegennehmen. Als kleinen Trost gibt es jedoch drei neue World Cups im Kalender.

Surf World Cup Podersforf.  Foto: Martin Reiter
Windsurfen

Surf World Cup Podersdorf 2013: Endlich wieder Wasseraction

Während die Kitesurfer die österreichische Lufthoheit einnehmen, kämpfen die Windsurfer in Podersdorf um die ersten World Cup Punkte.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Windsurf Specials

Windsurf Videos
Surf Videos und Clips

Windsurfer im Portrait
Interviews mit den besten Windsurfern

Windsurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz