Surf Worldcup 2011 am Neusiedler See:
Windsurfen ohne Wind

Beim Surf Worldcup 2011 am Neusiedler See findet dieses Jahr ein neuer Windsurf-Wettbewerb statt. Besucher und Rider dürfen sich auf den Tow-In Night Contest freuen. Aber wie funktioniert Windsurfen ohne Wind?

Surf Action am Neusiedler See.  Foto: Martin ReiteDas hat es wohl noch selten gegeben: Das erste Mal ist die Freestyle Action am Neusiedler See jetzt schon garantiert! Mit dem neuen Wettbewerb am Abend darf sich jetzt schon jeder auf Freestyle Moves freuen. Der Surf Magazin Tow-In Night Contest ermöglicht spektakuläre Tricks und wird als eigener Wettbewerb gewertet und zieht am 30. April sowohl die Windsurfstars, die mitfahren wollen als auch die Besucher vor Ort magisch an.

Ursprünglich wurde Tow-In in den 90er Jahren für Waveriding entwickelt um auch sehr hohe, schnelle Wellen abreiten zu können. Vor ein paar Jahren entwickelte sich Tow-In auch im Freestylen zu einer eigenen Technik. Die Rider halten sich an einem Seil fest und lassen sich von einem Jetski über das Wasser ziehen. Am Punkt der höchsten Beschleunigung wird das Seil losgelassen um mit dem verbliebenen Schwung einen Freestyle Move zu machen.

Surf Action am Neusiedler See.  Foto: Martin ReiteIm Gegensatz zum herkömmlichen Freestylen im Windsurfen ist bei dieser Art von Action kein Wind nötig – ein spektakulärer Wettbewerb also garantiert! Mit der richtigen Technik erreichen die besten Rider mindestens die gleiche Geschwindigkeit und ähnliche Höhen wie mit Wind – die selben Tricks können daher problemlos gezeigt werden.

Maximal 16 Rider können am Contest teilnehmen. Die besten vier nach EFPT-Ranking sind fix für das Finale am Abend gesetzt, ohne in der Qualifikation starten zu müssen. Die übrigen 12 Rider kämpfen um vier Startplätze für das Finale. Im Finale hat dann jeder Teilnehmer zwei Versuche, wobei der bessere gewertet wird. Der Hauptwettbewerb startet um 21 Uhr.

http://www.surfworldcup.at

FUNSPORTING ist Medienpartner des Surf Worldcups Podersdorf.


 

veröffentlicht am 20.04.2011

Meikel Thies, einer der Organisatoren der Freestyle Battles, am Weststrand.  Foto: Veranstalter
Windsurfen

German Freestyle Battles 2011 auf Norderney: Surfer warten auf Wind

Die ersten "German Freestyle Battles" sollen am ersten windsicheren Maiwochenende auf Norderney ausgetragen werden. 25 bis 30 Windsurfer werden zu den Trick-Surf-Wettkämpfen erwartet.

Die stehende Welle am Snow Dome Bispingen.  Foto: Veranstalter
Surf

King of the Küste: Surfcontest auf der Welle in Bispingen

Am Snowdome Bispingen wartet Europas größte stehende Welle auf ihre Rider. Erstmals wird dieses Jahr beim Hamburg Surffestival der King of the Küste gekrönt. Zu gewinnen gibt´s unter anderem eine Wildcard für die ADH Open 2011 in Frankreich.

Surf

Windsurf Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch Videoclips von vergangenen Windsurf-Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge andere Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Windsurf Specials

Windsurf Videos
Surf Videos und Clips

Windsurfer im Portrait
Interviews mit den besten Windsurfern

Windsurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz