Rekord-Samstag beim Surf Worldcup 2011 in Podersdorf:

Ein weiterer Surf Worldcup in Podersdorf ging erfolgreich über die Bühne. Auch 2011 wurde den Ridern und Besuchern am Neusiedler See wieder zehn Tage lang Windsurf-, Kitesurf- und SUP-Action geboten.

Seaside Festival 2011.  Foto: Martin ReiterSurf-Action gab es die vollen zehn Tage, sowohl beim Sport und dem Rahmenprogramm tagsüber als auch auf den diversen Partys bei Nacht. Der absolute Rekord-Samstag in der Geschichte des Surf Worldcups war am 7. Mai, rund 30.000 Besucher pilgerten an den Podersdorfer Nordstrand, um das große Summer Opening Event in vollen Zügen zu genießen.

Das Wetter meinte es wieder sehr gut: Wind und Sonne sorgten dafür, dass das Kiteboarding Freestyle Classics Finale am See stattfinden konnte und nebenbei das Beach-Feeling genoßen werden konnte. Sportlich setzte sich das Team von Kiteboarding.eu gegen das Team von Upsidedown durch.

Am ersten Wochenende der PWA Windsurf Freestyle Wettbewerb, bei dem Steven van Broeckhoven mit seinen genialen Moves die beiden Favoriten Kiri Thode und Tonky Frans abhängen und sich somit den Sieg holen konnte. Im Kitesurfen war ebenfalls für Spannung gesorgt. Nach der Zwischenführung für das Upsidedown Team konnte gestern die restliche Double Elimination fertig gefahren werden.

Seaside Festival 2011.  Foto: Roberto Foresti CanonZuerst ließ der Wind auf sich warten, doch am Nachmittag kamen Nordwestböen auf und ermöglichten das actiongeladene Finale zwischen dem absoluten Lokalmatador-Team Upsidedown und Kiteboarding.eu. Mit genialen Tricks konnte das Team von Kiteboarding.eu die Judges überzeugen und den Wettbewerb für sich entscheiden.

Jose Estredo gewann die Tow-In Night Session, da er die Judges mit einem Ponch-into-Flaka-Trick überzeugen konnte. Das Stand Up Paddle Night Race gestern war ebenfalls spektakulär: Top Fahrer der Szene standen an den Brettern und paddelten bei Flutlicht um die Wette. Sportliche Action am Wasser und das bei Nacht – so etwas hat es beim Surf Worldcup nie zuvor gegeben.

Insgesamt war der Surf Worldcup 2011 ein voller Erfolg. Die Besucherzahl liegt wie in den Vorjahren bei rund 85.000 Besuchern, die trotz der Feiertagskonstellation den Weg auf das Gelände an den Veranstaltungstagen gefunden haben.

Seaside Festival 2011.  Foto: Walter KölblDie Massen strömten an den Neusiedler See ins schöne Burgenland und genossen die Stunden am Ufer entweder beim Sonnenbaden, beim Testen von neuestem Surf-Material und Trendsportgeräten und natürlich die Partystunden bei Nacht.

Die Bacardi Partyweek war zehn Tage lang mit Feierlaune vom Feinsten gefüllt und das Zipfer Seaside Festival am zweiten Wochenende spielte mit österreichischen Top Bands, wie Bauchklang, Texta, 3 Feet Smaller oder Russkaja groß auf.

veröffentlicht am 09.05.2011

Bernd Flessner beim SUP.  Foto: Veranstalter
Windsurfen

Surf-Festival 2011: Vier Tage Surffeeling und Party in Pelzerhaken

Das neuste Windsurfmaterial zum Testen, fette Partys, Filmpremieren sowie Windsurf- und Stand Up Paddling-Action. Das alles erwartet euch auf dem Surf Festival 2011 in Pelzerhaken. Als Highlight starten die Rider bei der NeilPryde surf-Challenge 2011.

Stand Up Paddling: Die neue Trendsportart.  Foto: Veranstalter
Surf

Superflavor German SUP Challenge 2011: SUP-Action am Blackfoot Beach

Die Superflavor German SUP Challenge 2011 am Blackfoot Beach in Köln lockt mit Karibik Flair, weißem Sandstrand, Palmen, Strandbetten und feinster Stand Up Paddling-Action.

Surf

Surf Videos

Wasser, Wind und Wellenreiten: kostenlose Videos von Surf-Events, Trailer und alles, was mit Surfen zu tun hat, hier bekommst Du es gratis!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Windsurf Specials

Windsurf Videos
Surf Videos und Clips

Windsurfer im Portrait
Interviews mit den besten Windsurfern

Windsurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz