Swatch Girls Pro 2012 in Frankreich:

Die amerikanische Courtney Conlogue gewinnt in Frankreich den Swatch Girls Pro 2012 Contest. Damit führt sie weiterhin die ASP Weltrangliste an. Wir haben hier alle weiteren Ergebnisse für euch.

Siegerehrung Foto: Dom Daher.Die 19-jährige Courtney Conlogue (USA) gewinnt in Frankreich die Swatch Girls Pro 2012. Damit wird sie mal wieder ihrer Fürhungsposition in der  aktuellen ASP Weltrangliste gerecht. Bei 3ft hohen Wellen legte sie eine eindrucksvolle Performance ab und setzt sich im französischem Les Bourdaines, Seignosse, gegen ihre Kontrahentinen durch. 

Mit zwei Siegen auf der diesjährigen Tour in der Tasche, surfte Conlogue eine Serie mit exzellenten Punktzahlen, darunter eine 10 für ihre drei Backside Hits im Viertelfinale, bevor sie im Halbfinale an Sage Erickson, 21, (USA) vorbeisurfte. Dies führte zu einem eher einseitigen Finale mit Paige Hareb, 21, (NZL). Die Amerikanerin eröffnete mit einer 8.83, und sicherte sich ihren ersten Tourgewinn in Europa mit einer 7.0. „Es fühlt sich super an hier zu gewinne. Ich liebe es nach Frankreich zu kommen und dieses Jahr wollte ich unbedingt gewinnen“, sagt Conlogue. “Heute Morgen waren die Wellen glasklar und ich bekam einen guten Rhythmus. Ich hatte einige schwierige Heats mit Mädchen wie Alessa (Quizon) und Sage, die super gesurft sind, und ich habe es geschafft ein paar vernünftige Rechte im Finale zu reißen. Die Wellen waren wirklich gut heute Morgen, aber auch mit den schwierigen Onshore Bedingungen im Finale waren noch einige gute da draußen.“  Mit ihrem Sieg gewinnt Conlogue 8000 US Dollar und 3500 Punkte für die ASP Weltrangliste.

Rider: Courtney Conlogue Foto: Poullenot.Swatch Girls Pro 2012: Der frühe Morgen

Der frühe Morgen brachte einen starken Wellengang mit sich, der die letzten zwölf Frauen in glasklare von links kommende Wellen schickte. Während des Wettkampfs wurden die Wellen sogar noch größer und besser und bescherten den Teilnehmerinnen somit den besten Surf der Woche. „Wenn ich gegen jemanden verlieren muss, dann bin ich froh das es Courtney ist, sie surft wirklich super“, sagte die drittplatzierte Sage Erickson. „Aber ich bin begeistert im Halbfinale mitgesurft zu haben, es war ein schöner Wettkampf.“ Die zweitplatzierte Hareb war ebenfalls eine gute Verliererin, „Ich hätte natürlich den ersten Platz bevorzugt“ sagt die Neuseeländerin „aber ins Finale zu kommen ist ein klasse Ergebnis für mich. Courtney ist momentan unaufhaltsam, sie ist gerade auf der Überholspur und das hier ist genau ihr Ding, es sieht aus wie Huntington Beach.“ Hareb gewinnt mit ihrem zweiten Rang 4000 US Dollar und 2640 Punkte.

Rider: Hurst Leilas Foto: Uruguen.Die gerade erst 17-jährige Leila Hurst aus Hawaii war eine der Rising Stars der Tour. Sie surfte sowohl in der Junior als auch in der Open Division mit, und gewann in der Juniorklasse den dritten Platz. In der Open Division scheiterte sie im Halbfinale gegen Hareb. „Ich freue mich über einen sensationellen dritten Platz. Frankreich ist ein total cooles Land und dieser Event war super. Die Wellen waren klein aber spaßig. Ich hatte eine gute Zeit.“
Das Pro Junior Event wurde kurz nach dem Finale des Hauptwettkampfs beendet, in dem Bianca Buitendag, (ZAF) ihre Stärke weiterhin beweisen konnte in dem sie Canelle Bulard, (REU), besiegte. Leila Hurst und Philippa Anderson (AUS) teilten sich den dritten Platz.

 

veröffentlicht am 04.06.2012

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz