Red Bull Storm Chase 2013:
Das Video aus Tasmanien

Das Warten hat ein Ende: Jetzt gibt es endlich das Video zur zweiten Mission des Red Bull Storm Chase 2013 auf Tasmanien!

Red Bull Storm Chase Tasmanien 2013.  Foto: Sebastian Marko/Red Bull Content PoolKnapp acht Monate nach der ersten Mission konnten die verrückten Windsurfer des Red Bull Storm Chase 2013 nun in Australien die zweite Runde in Angriff nehmen. Bei vollen 12 Windstärken und bis zu neun Meter hohen Wellen waren mit Leon Jamaer und Dany Bruch auch zwei deutsche Windsurfer an der epischen Session in Tasmanien beteiligt.

Deutsche Storm-Chaser in Australien

Red Bull Storm Chase Tasmanien 2013.  Foto: thorstenindra.com/Red Bull Content PoolDa der Hawaiianner Robby Swift immer noch an einem gebrochenen Schienbein laboriert, durfte der Deutsche Windsurf-Profi Leon Jamaer auch bei der zweiten Mission des Red Bull Storm Chase 2013 dabei sein. Dabei überzeugte der 22-Jährige vor allem durch seine extremen Wellenritte.

Mit dem auf Teneriffa lebenden Danny Bruch war auf der im Indischen Ozean gelgenen Insel noch ein zweiter Deutscher Windsurfer am Start. Der 32-Jährige Sturmjäger sorgte vor allem mit super hoch gesprungenen Stalled Forwards für Aufsehen. Als Belohnung für ihre krassen Moves dürfen die Beiden auch an der finalen Mission des Red Bull Storm Chase 2013 teilnehmen.

Traversa dominiert den Storm Chase 2013

Red Bull Storm Chase Tasmanien 2013.  Foto: thorstenindra.com/Red Bull Content PoolDer stärkste Leistung in der Heimat des tasmanischen Teufels zeigte aber wie schon bei Mission 1 in Irland der Franzose Thomas Traversa. Obwohl der 27-Jährige gerade einmal 60 Kilogramm wiegt, bewies er in Tasmanien einmal mehr dass er unter den Wave Windsurfer zu den Schwergewichten zählt. Mit seinen extremen Aerials setzte der Mann aus Marseille einen neuen Standard für den Sport.

Mit Mariclio Browne kommt der letzte Starter für die dritte Mission aus Brasilien: Der 24-Jährige war einer der Wenigen, der trotz der extremen Bedingungen Double Forwards in den Ozean stellte.

Red Bull Storm Chase Tasmanien 2013.  Foto: thorstenindra.com/Red Bull Content PoolMit dem Weltmeister von 2010 Victor Fernandez aus Spanien und Julien Taboulet mussten sich aber auch zwei Superstars der Windsurfszene nach dem Tasmanien-Stopp vom Red Bull Storm Chase 2013 verabschieden.

Weitere Informationen findet ihr auf der Website des Red Bull Storm Chase 2013.

veröffentlicht am 21.08.2013
Bildergalerie

Red Bull Storm Chase 2013: Mission 1.  Foto: John Carter/Red Bull Content Pool
Windsurfen

Red Bull Storm Chase: Die weltbesten Windsurfer bei Mission 1 in Irland

Keine Gnade für die Windsurfer: Bei bis zu zwölf Windstärken und 7 Meter hohen Wellen wurde die erste Mission des Red Bull Storm Chase am 28. Januar vor der Küste Irlands ausgetragen. Welche sechs Surfer bezwangen den Sturm und qualifizierten sich für die zweite Mission?

PWA Windsurf World Cup Tenneriffa 2013.  Foto: Carter/PWAWorldtour.com
Windsurfen

Windsurf World Cup Teneriffa 2013: Köster nicht zu stoppen

Mit überlegenen Siegen in Double und Single Elimination hat Philip Köster auf Teneriffa den perfekten Saisonstart hingelegt.

R.I.P. André Paskowski.  Foto: Burkhard Drews
Windsurfen

Krebs: André Paskowski ist tot

Mit André Paskowski ist einer der besten Windsurfer Deutschlands von uns gegangen. Der 31-Jährige starb nach dreijährigem Kampf gegen den Krebs in Hamburg.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Windsurf Specials

Windsurf Videos
Surf Videos und Clips

Windsurfer im Portrait
Interviews mit den besten Windsurfern

Windsurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz