Quiksilver Pro France 2013:
Fanning auf dem Weg zum Titel

Obwohl er beim Quiksilver Pro France zum ersten Mal in dieser Saison ganz oben auf dem Podium stand, ist ihm der WM-Titel kaum noch zu nehmen.

Quiksilver Pro France 2013.  Foto: ASP/CestariMit seinem Sieg beim Quiksilver Pro France 2013 ist der Australier Mick Fanning einen großen Schritt im Kampf um seinen dritten Weltmeistertitel gegangen. Für Fanning war es bereits der vierte Erfolg an der französischen Atlantikküste. Damit ist der Mann von der Gold Coast der erfolgreichste Surfer in der zwölfjährigen Geschichte des Events.

Konkurrenten scheitern in Frankreich

Quiksilver Pro France 2013.  Foto: ASP/CestariIm Kampf um seinen dritten Weltmeistertitel hat Mick Fanning vor den letzten beiden Events auf der ASP World Championship Tour 2013 immerhin noch vier ernstzunehmenden Konkurrenten. Beim Quiksilver Pro 2013 schaltete der 32-Jährige selber gleich zwei seiner größten Konkurrenten aus. Nachdem er Hurley Pro Trestles Sieger und Nummer Vier der Welt Taj Burrow bereits in Runde Fünf geschlagen hatte, setzte er sich im Halbfinale gegen den amtierenden Weltmeister Joel Parkinson durch.

Zusätzlich mischte sich auch der brasilianische Rookie Filipe Toledo erheblich  in den Titelkampf ein: Nachdem er in Runde Fünf mit dem Südafrikaner Jordy Smith die Nummer drei der Welt besiegt hatte, knöpfte er sich im Viertelfinale Rekordchampion Kelly Slater vor. Obwohl er sich dann im Halbfinale seinem Landsmann Gabriel Medina geschlagen geben musste, war der dritte Platz beim Quiksilver Pro France der größte Erfolg in der noch jungen Karriere von Filipe Toledo.

Das Finale 2013

Quiksilver Pro France 2013.  Foto: ASP/KirstinIm Finale des Quiksilver Pro France 2013 kam es dann also zum Duell der Generationen: Der 19-jährige Brasilianer Gabriel Medina, der auf dem Weg in das Finale unter anderem Julian Wilson ausgeschaltet hatte, bekam es mit dem 32-jährigen Australier Mick Fanning. Während der Brasilianer in diesem Jahr seine bisher schwächste Saison auf der WCT erlebt, ist der Australier auf dem Weg zu seinem dritten Weltmeistertitel.

Den besseren Start in das Finale erwischte der Brasilianer, der gleich zu Beginn sein 'Airgame' einbrachte und bereits nach wenigen Minuten 15 Punkte auf dem Konto hatte. In der Folge er sich allerdings nicht gegen den überragend surfenden Fanning wehren, der mit einer Kombination von drei sauberen Turns die Führung übernahm.

Quiksilver Pro France 2013.  Foto: ASP/Kirstin"Ich bin total emotional, ich habe erst heute Morgen meinen Rhytmus gefunden, das fühlt sich super an," sagte der überglückliche Mick Fanning. "Gabriel Medina ist ein unglaublicher Bursche. Ich hatte sogar noch 20 Sekunden vor Ende Angst, dass er an mir vorbeizieht. Es fühlt sich wirklicht gut an."

Entscheidung bei den Ladies

Quiksilver Pro France 2013.  Foto: ASP/KirstinDurch seinen Sieg in Frankreich kann Mick Fanning bereits beim nächsten Event in Portugal seinen dritten Weltmeistertitel sichern. Allerdings scheint das Land in Südeuropa kein gutes Pflaster für australische Wellenreiter zu sein: Seine Landsfrau Tyler Wright verpasste dort gerade den Gewinn ihres ersten Weltmeistertitels.

Stattdessen war es die Hawaiianerin Carissa Moore die mit ihrem vierten Eventsieg in diesem Jahr den Titel perfekt machte. Am Strand von Guincho schlug sie im Finale die Australierin Sally Fitzgibbons und gewann damit ihren zweiten Titel auf der ASP World Championship Tour.

Weitere Informationen findet ihr auf der Website der ASP World Championship Tour 2013.

veröffentlicht am 07.10.2013
Bildergalerie

Billabong Pro Tahiti 2013.  Foto: ASP/Robertson
Surf

Billabong Pro Tahiti 2013: Ace Buchan feiert Überraschungssieg

Überraschungssieg in der Südsee: Am denkwürdigen Finaltag des Billabong Pro Tahiti übertrumpfte der Australier Adrian "Ace" Buchan den Rekordweltmeister.

Hurley Pro Trestles 2013.  Foto: ASP/Rowland
Surf

Hurley Pro Trestles 2013: Routinier siegt in Kalifornien

Nachdem die drei Favoriten für den WM-Titel 2013 beim Hurley Pro früh scheiterten, ist der Titelkampf nun wieder völlig offen.

Quiksilver Pro France 2013.  Foto: ASP/Cestari
Surf

Quiksilver Pro France 2013: Australierin gewinnt bei den Ladies

Während die Herren beim Quiksilver Pro France 2013 gerade einmal die ersten beiden Runden ausgesurft haben, ist die Siegerin bei den Damen schon ermittelt.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz