Surfen in Rio:
der Billabong Girls Pro 2008

Die Surf-Szene schaut nach Brasilien, wo vom 8. bis 18. September die 17 besten Surferinnen der Welt um ein Preisgeld von 85.000 US Dollar und um 1.500 Punkte für das ASP Women’s World Tour Ranking kämpfen.

Der Billabong Girls Pro 2008.  Foto: VeranstalterNachdem der Billabong Girls Pro Brasilien die letzten beiden Jahre in Itacaré (Bahia) stattfand, wird der Contest 2008 zum ersten Mal an einem Stadtstrand Rio de Janeiros ausgetragen. Der Stadtteil Barra ist mit seinen konstanten Beachbreaks Barra da Tijuca und Macumba in diesem Jahr erstmals Gastgeber der ASP Women’s World Tour.

„Rio de Janeiro stand früher lange Zeit im Mittelpunkt der brasilianischen Surf-Szene. Wir freuen uns daher sehr, hier wieder eine so große Veranstaltung wie den Billabong Girls Pro Rio austragen zu können. Wir werden an zwei unterschiedlichen Spots arbeiten, so können wir beste Verhältnisse garantieren. Wir wollen den Billabong Girls Pro Rio so als Contest mit konstant guten Bedingungen in der Tour etablieren und auch fest im Eventkalender der Stadt verankern“, sagt Gustavo Belloc, Marketing Mangager Billabong Brasilien.

Auf die amtierende Vizeweltmeisterin und Billabong Teamfahrerin Silvana Lima (BRA) darf man in ihrer Heimat besonders gespannt sein. Aber auch die beiden australischen Billabong Teamfahrerinnen Nicola Atherton und Rebecca Woods werden am Fuß des Zuckerhuts ebenfalls nach der Führung im ASP Tour Ranking greifen. Nach zwei gefahrenen Tour Stopps hat diese zur Zeit Sofia Mulanovich (PER) inne.

Der Billabong Girls Pro Rio ist der vierte von acht Stopps der ASP Women’s World Tour 2008. Bei drei Events in Australien, je einer Veranstaltung in Frankreich, Brasilien und Peru sowie zwei Contests auf den Hawaiianischen Inseln kämpfen die 17 besten Wellenreiterinnen auf der „Dreamtour“ um den Titel der Weltmeisterin 2008. Qualifizieren können sich die Surferinnen über 15 unterschiedlich gewichtete Veranstaltungen der so genannten World Qualifying Series (WQS).

Je nach Bewertung dieser Contests über ein Sterne-System können die Fahrerinnen dort unterschiedlich viele Punkte sammeln. Die 6 Punktbesten des Vorjahres dürfen dann an den Women’s World Tour Events des darauf folgenden Jahres teilnehmen. Am 8. und 9. September findet parallel zum Billabong Pro Rio der ASP Women’s World Tour auch der 4-Sterne-Event Billabong Pro Rio der WQS statt.

veröffentlicht am 19.08.2008

Die Bewerbungen zum Red Bull Sweet´ n Salty sind bis zum 31. August möglich.  Foto: Dieter Verstl
Surf

Red Bull Sweet & Salty: vom Northshorebreak zur Eisbachwelle

Red Bull stellt gemeinsam mit Billabong zwei Teams aus den besten Surfern der Regionen Nord und Süd zusammen, um gemeinsam die Wellen ihrer Local Spots zu shredden. Angesetzt ist der einwöchige Stand-by-Roadtrip pünktlich zu den ersten Herbststürmen im Oktober.

Surf

Surf Videos

Wasser, Wind und Wellenreiten: kostenlose Videos von Surf-Events, Trailer und alles, was mit Surfen zu tun hat, hier bekommst Du es gratis!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz