PWA Cold Hawaii Klitmöller 2014:
Sturm verspätet sich

Erst am letzten Tag des PWA Cold Hawaii Klitmöller 2014 konnten die 32 besten Windsurfer aufatmen und sich in die Wellen stürzen: Es folgte ein deutsch-deutscher Fight mit spektakulärem Ausgang!

PWA Cold Hawaii Klitmöller 2014.  Foto: VeranstalterNach einigen schwachen Tagen für die sonst so verwöhnten Windsurfer kehrte endlich der Sturm zurück an die Nordseeküste und bescherte den besten 32 Windsurfern der Welt pünktlich zum Finale des PWA Cold Hawaii Klitmöller 2014 einen Finaltag mit guten Bedingungen.

Deutsche Favoriten treten gegeneinander an

Während schon in der zweiten Runde teiweise Favoriten wie Klaas Voget, Florian Jung und Moritz Mauch die Segel streichen mussten, bahnte sich ein äußerst spannendes Viertelfinale an: Leon Jamaer sollte gegen den zweifachen amtierenden Waveriding-Weltmeister Philip Köster antreten. Leon fährt in diesem Jahr erste seine zweite PWA World Cup Saison.

Dennoch bewahrte er starke Nerven und fuhr mit besseren Wellenritten sensationell den Sieg gegen den Weltmeister ein. Köster landete somit beim PWA Cold Hawaii Klitmöller 2014 nur auf dem 5. Platz, konnte aber den zweiten Platz in der Weltrangliste verteidigen. Leon teilt sich dagegen den dritten Platz mit dem Briten Robby Swift.

"Ich war in guter Form heute"

PWA Cold Hawaii Klitmöller 2014.  Foto: Veranstalter"Ich war in guter Form heute und die Bedingungen spielten mir in die Karten," freute sich der Kieler Leon Jamaer. Sein Triumph über Köster könnte auch dadurch erklärt werden, dass er das Revier im Norden Dänemarks wie seine eigene Westentasche kennt. Dank seiner Podiumsplatzierung belegt er nun in der Weltrangliste Platz 10.

Überlegender Sieger des PWA Cold Hawaii Klitmöller 2014 wurde allerdings der Franzose Thomas Traversa, der in den Wellen vor dem dänischen Fischerdorf wie entfesselt surfte. Die Silbermedaille ergatterte der derzeitige Weltranglistenerste und Spanier Victor Fernandez-Lopez.

Keine Pause für die Windsurfer

PWA Cold Hawaii Klitmöller 2014.  Foto: VeranstalterSchon am Freitag, den 26. September geht es weiter für die Athleten des PWA World Cup. Beim Windsurf World Cup auf Sylt wartet die nächste Gelegenheit, wertvolle Ranglistenpunkte zusammeln.

Hier noch mal die Ergebnisse des Cold Hawaii Klitmöller 2014 im Überblick:

1. Thomas Traversa  (FRA)
2. Victor Fernandez-Lopez (ESP)
3. Leon Jamaer (GER)
4. Robby Swift (GBR)

PWA Cold Hawaii Klitmöller 2014.  Foto: VeranstalterWeitere Informationen sind auf der Homepage des PWA Cold Hawaii Klitmöller 2014 zu finden.

veröffentlicht am 23.09.2014
Bildergalerie

Victor Fernandez in Cold Hawaii.  Foto: Veranstalter
Windsurfen

Windsurf World Cup Klitmøller : Wow - Anwohner retten Wave-Spektakel!

Der legendäre Wave-Windsurfing World Cup vor der Küste von Dänemark war bereits abgesagt, doch dann kam die Kehrtwende: Locals retteten den Contest!

PWA Cold Hawaii 2014 Klitmøller.  Foto: Veranstalter
Windsurfen

PWA Cold Hawaii 2014 - 3 Gründe: ...Klitmøller nicht zu verpassen!

In den Wellen vor Klitmøller will Philip Köster vom 15. bis 21. Sepember angreifen: Checkt die drei wichtigsten Gründe, warum ihr den Cold Hawaii PWA World Cup 2014 nicht verpassen dürft!

Philip Köster Interview 2014 Windsurf World Cup Sylt.  Foto: Act Agency
Windsurfen

Philip Köster im Interview: Keine Stammkneipe für den Weltmeister

Im Interview spricht Philip Köster über den kommenden Windsurf World Cup Sylt 2014, einen möglichen Triple Loop und warum ein Rekordweltmeister keine Stammkneipe hat.

Schon gesehen? :

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Windsurf Specials

Windsurf Videos
Surf Videos und Clips

Windsurfer im Portrait
Interviews mit den besten Windsurfern

Windsurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz