Windsurfen:
10 Fragen an Nachwuchstalent Julian Wiemar

Seit der 13-jährige Julian 'Jay' Wiemar in die Funsport-Academy aufgenommen wurde, hat sich so einiges für den jungen Windsurfer verändert. Im Interview erfahrt ihr alles über das Nachwuchstalent und seine Leidenschaft.

Windsurf-Nachwuchstalent Julian 'Jay' Wiemar.  Foto: Valentin BöcklerWas hat sich seit letztem Jahr zu diesem Jahr in deiner Surfkarriere geändert?
In meiner Surfkarriere hat sich vieles geändert, ich lernte vor einem Jahr auf Rhodos zufällig ‘Vii‘ Valentin Böckler kennen. Er ist ein super Typ, der mich auf jeden Fall im letzten Jahr super weit gebracht hat. Er machte mir meine ersten Sponsoren klar wie MFC, die mich mit den besten Finnen der Welt unterstützen oder Maximumsurf, die mir tolle Produkte aus ihrem Shop zur Verfügung stellen. 

Seit Anfang des Jahres ist die von Vii gegründete Funsport-Academy sogar mein Sponsor. Ein Projekt, das junge Nachwuchstalente in Funsportarten fördert. Außerdem nehme ich seit diesem Jahr mit Vii zusammen an offiziellen Wettkämpfen wie der efpKt (European Freestyle Pro Kids Tour) teil. Seit diesem Jahr schaue ich vorwärts auf meinen Traum, die Profikarriere!

Wie sehen Deine Ziele für diese Saison aus?  Welche Ziele verfolgst Du sonst noch?
Ich habe viele Trips geplant. Zuerst zwei Wochen Training in Makkum, anschließend zwei Wochen Training Prasonisi (Rhodos) und Young Gun Camp. Im Herbst fliege ich mit Trainer Vii eine Woche zur efpKt nach Alacati und im Winter auch zur efpKt nach Frankreich.

Beim Training möchte ich natürlich viele neue Moves wie zum Beispiel Puneta und Shaka lernen, mit denen ich dann bei der efpKt punkten kann! Mein Ziel ist es, ein gutes Ergebnis in der Gesamtwertung meiner Altersklasse einzufahren. Hauptziele sind, sobald ich mit der Schule fertig bin, bei der efpt und PWA ganz oben mitzufahren und ein Leben als Profi zu führen.

Welche Tricks lernst du gerade und was ist derzeit dein Lieblingstrick?
Ich übe, sobald ich auf dem Wasser bin, am Flaka und Puneta, die ich beide schon einmal wackelig gestanden habe, die sollen aber bald zu 100% sitzen! Mein Lieblingstrick ist der Spock, es ist einfach geil, bei viel Wind durchzugleiten.

Im August geht’s für `nen halben Monat nach Rhodos… Was geht da ab?
Ja einen halben Monat Rhodos, auf den warte und freue ich mich jetzt schon seit fast einem Jahr. Vii und ich planen eine große Movie-Production, auf die ihr euch freuen könnt! Wir nehmen auch noch beim Young Gun Camp teil, wo wir auf gute Ergebnisse hoffen. Ich berichte dann danach, also checkt meine Seite: www.g-2111.de oder auf der www.Funsport-Academy.de

Hast du noch andere Hobbies außer Windsurfen?
Ich gehe öfters mit Freunden kicken, habe mich aber seit diesem Jahr nicht mehr auf Vereine festgelegt, da ich immer öfters bis halb fünf Schule habe. Und wenn unter der Woche eine leichte Brise am See weht, bin ich immer sofort da. Vor Trips gehe ich sehr oft Joggen und trainiere anschließend. Sonst gehe ich noch mit Freunden Wakeboarden, oder treffe mich mit ihnen.

Womit beschäftigst du dich, wenn es mal kein oder wenig Wind hat?
Wen gar kein Wind ist und ich zu Hause bin, dann schnapp ich mir oft mein Skateboard mit meinem alten Segel dran, schiebe mich mit den Füßen an und übe meine Moves, die ich dann versuche auf dem Wasser umzusetzen. Das klappt gut! Auf meiner Website findet ihr ein neues Movie vom Windskaten. Wenn wenig Wind gemeldet ist, ist es ganz nice mit meinem 6,7ner Segel und einem 117ner I-sonic. Sonst übe ich einfach Gecko Variationen oder andere Leichtwind Moves, das macht auch Spaß!

Windsurf-Nachwuchstalent Julian 'Jay' Wiemar.  Foto: Valentin BöcklerHast du Vorbilder?
Ein großes Vorbild für mich ist Andre Paskowski, er kommt auch nicht aus Bonaire oder so, sondern aus Deutschland. Trotzdem hat er es geschafft, an die Weltspitze der Freestyler zu kommen. Ein anderes Vorbild ist Kiri Thode, er hat meiner Meinung nach den besten Style und ist einfach mit einer der besten Freestyler!

Wo siehst du dich persönlich in 10 Jahren?
In zehn Jahren? Da bin ich 23, da möchte mit Vii und mit Kiri Thode auf dem Podium der PWA stehen.

Rituale: Wie bereitest Du Dich auf einen Wettkampf vor?
Vor einem Wettkampf musst du einfach ruhig bleiben und dich entspannen, gehe noch einmal all deine Moves durch. Wenn du dann aufs Wasser gehst, musst du das Feeling haben, als würdest du trainieren.

Ein Urlaubsziel oder auch eine Empfehlung
Meine persönlichen Favoriten-Spots fürs Freestylen hier in Europa sind Sotavento auf Fuerteventura und Rhodos.

veröffentlicht am 20.07.2010

 Foto: PWA / John Carter
Windsurfen

PWA Lanzarote 2010: Windsurfer Valentin Böckler berichtet

Windsurfer Valentin Böckler war beim PWA Tourstopp auf Lanzarote dabei. Für FUNSPORTING berichtet er vom Event. Hier bekommt ihr alle Ergebnisse, Bilder und Infos aus erster Hand.

iohpö iop
Surf

10 Fragen an Windsurfer Basti Kördel

Sieg beim Deutschen Windsurf Cup in Norderney, zweiter in Boltenhagen: Kein Zweifel, der 19-jährige deutsche Race-Windsurfer Sebastian Kördel fährt in diesem Jahr am Limit und somit auch der Weltspitze. Wir haben Basti interviewt.

Surf

Windsurf Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch Videoclips von vergangenen Windsurf-Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge andere Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Windsurf Specials

Windsurf Videos
Surf Videos und Clips

Windsurfer im Portrait
Interviews mit den besten Windsurfern

Windsurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz