Hurley Pro Trestles 2013:
WM-Endspurt der Wellenreiter

Nachdem sechs von zehn Events auf der ASP World Championship Tour 2013 absolviert sind, geht der Kampf um den Weltmeistertitel in Kalifornien endgültig in die heiße Phase.

Taj Burrow beim Hurley Pro Trestles.  Foto: ASP/RowlandVom 15. bis 21. September geht der Kampf um den Weltmeistertitel im Wellenreiten in die heiße Phase: Das Hurley Pro in Trestles ist das viertletzte Event auf der ASP World Championship Tour 2013. Der große Favorit in Kalifornion ist dabei einmal mehr der Rekordweltmeister und derzeit Führende der Weltrangliste Kelly Slater.

Auf dem Weg zu Titel Nummer 12

Adriano de Souza beim Hurley Pro Trestles.  Foto: ASP/RowlandDort wo er vor 23-Jahren seinen ersten Titel auf der 'Dream Tour' holte, konnte die lebende Surf-Legende Kelly Slater in der Vorsaison seinen 50 Sieg auf der WCT feiern. Am legendären Spot von Lower Trestles könnte der Rekordchampion in diesem Jahr endgültig den Weg zum zwölften Weltmeistertitel ebnen. Allerdings kennt sich auch der derzeit zweitplatzierte Australier Mick Fanning sich bestens mit Beach Breaks aus: Der zweifache Weltmeister ist an der Gold Coast aufgewachsen.

Aber auch der amtierende Weltmeister Joel Parkinson konnte in diesem Jahr bereits große Erfolge Feiern: Der langjährige Weggefährte und Rivale von Fanning musste sich beim Event an der Gold Coast nur Kelly Slater geschlagen geben und feierte auf Bali seinen bisher einzigen Saisonsieg. Zu seinen Chancen auf die Titelverteidigung sagte der 32-Jährige: "Ich muss einfach wieder die Form finden, die letztes Jahr so gut funktioniert hat. Die Events in Kalifornien und Europa waren im letzten Jahr echt gut für mich. Wenn ich auf die Weltrangliste schaue, muss ich wahrscheinlich eines der nächste drei Events gewinnen, um noch eine Chance auf den Titel zu haben."

Mick Fanning beim Hurley Pro Trestles.  Foto: ASP/RowlandIn diesem Jahr scheint aber auch Jordy Smith endlich seine Kontinuität gefunden zu haben: Obwohl der Südafrikaner schon seit seinem Tour Debut im Jahr 2008 als Titelaspirant gilt, hat es bisher nie zum ganzen großen Schlag gereicht. In diesem Jahr konnte er nicht nur das Event in Brasilien gewinnen, sondern erreichte auch das Halbfinale am Bells Beach das Halbfinale. "Ich glaube der Titel ist noch in Reichweite, aber ich weiß dass ich eines der nächsten Events gewinnen muss," so der 25-Jährige. "Ich befinde mich immer noch im Windschatten des Fürhungstrios und kann jeder Zeit zuschlagen."

Weitere Infos bekommt ihr auf der Website der ASP World Championship Tour 2013.

veröffentlicht am 13.09.2013
Bildergalerie

Volcom Fiji Pro 2013: Der Finaltag.  Foto: ASP/Kirstin
Surf

Volcom Fiji Pro 2013: Ein fast perfekter Finaltag

Bei perfekten Wellen kämpften die besten Surfer der Welt zwei Kilometer vor der Küste Fidschis um den Titel.

Oakley Pro Bali 2013.  Foto: ASP/Hayden-Smith
Surf

Oakley Pro Bali 2013: Parkinsons perfekter Heat

Parkinson gelingt die Sensation: Zum erst fünften Mal in der Geschichte der ASP World Tour surft er den perfekten Heat.

Billabong Pro Tahiti 2013.  Foto: ASP/Robertson
Surf

Billabong Pro Tahiti 2013: Ace Buchan feiert Überraschungssieg

Überraschungssieg in der Südsee: Am denkwürdigen Finaltag des Billabong Pro Tahiti übertrumpfte der Australier Adrian "Ace" Buchan den Rekordweltmeister.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz