Hochwasser-Surfen 2010 in München:
War es das letzte Mal?

War es das letzte Mal Hochwasser-Surfen 2010 auf der Isar in München? Es sieht ganz danach aus. Vielleicht gibt es aber doch noch Hoffnung auf eine Stadt-Welle in München.

Hochwasser-Surfen 2010 in München.  Foto: Petra OffermannsLetzte Woche war eine gute Woche für die besten Surfer Münchens, denn das Hochwasser-Surfen stand an. Der starke Regen in den Bergen hatte den Wasserpegel der Isar nochmals so stark anschwellen lassen, dass sich an der Reichenbachbrücke erneut eine der wohl besten innerstädtischen Wellen der Welt formte. Die Welle ist ungefähr anderthalb Meter hoch und 20 Meter breit, das ist ungefähr die dreifache Breite vom Eisbach.

Durch die größere Breite kann man wesentlich länger hin und her fahren kann und die Welle ist auch surftechnisch eine ganz andere Herausforderung, da man ähnlich wie am Meer in die Welle paddeln muss und nicht an der Seite auf das Brett steigt.  Sie wird seit den 70er Jahren gesurft und ist der Platz für die absoluten Profis, die sich am Eisbach beginnen zu langweilen.

Hier ist ein Video von der Welle:
 

Die Surfer surfen und surften, bis die Arme brannten, in Harmonie mit den Münchner Kajak-Profis, immer schön abwechselnd. Viele Münchner standen auf der Brücke und schauten der Szernerie zu. Es war ein Traum. Doch es war vielleicht das letzte Mal, das die Welle gesurft werden konnte.

Hochwasser-Surfen 2010 in München.  Foto: Petra OffermannsIm Rahmen des letzen Renaturierungsabschnittes der Isar wird diese Welle wohl im Herbst verschwinden, beziehungsweise sich nur noch zu sehr hohen Pegelständen innerhalb der Hochwasserstufe eins formen. Bei diesen Pegelständen ist das Surfen sehr gefährlich und zu Recht verboten.

Um für den Erhalt der Welle und des Isar-Surfens zu kämpfen, haben die Surfer eine Unterschriftenliste ins Netz gestellt, und zwar unter: www.rettet-die-reichenbachwelle.de. Nach etwas über einem Monat haben bereits über 2.000 Leute unterschrieben. Zur Rettung es Eisbach hatte die IGSM auf gleiche Weise bereits 17.000 Unterschriften gesammelt. „Wir Surfer sind für die Renaturierung“, stellt Petra Offermanns, Sprecherin der Interessengemeinschaft der Surfer klar.

„Aber wir sind traurig, dass dadurch bereits viele gut surfbare Wellen auf der Isar verschwunden sind und wünschen uns, dass bei allen weiteren Maßnahmen und Nachbesserungsarbeiten die Surfbarkeit als Kriterium mit einbezogen wird und die Schwellen so gestaltet werden, dass ein ganzjähriges Surfen möglich ist. Dies ist gerade im Zuge der Renaturierung leicht und auf natürliche Weise möglich.“

Hochwasser-Surfen 2010 in München.  Foto: Petra OffermannsDie IGSM ist hierzu bereits mit Baureferat, Wasserwirtschaftsamt und Stadtrat in Kontakt, falls ein Erhalt der Reichenbachwelle im Rahmen der Renaturierung unmöglich ist, wünschen sich die Surfer, dass statt dessen Ersatzwellen an der Wittelsbacherbrücke oder Brudermühlbrücke entstehen. Hierzu wurden bereits Vorschläge eingebracht.

Die IGSM weiß, dass das ein kühner Traum ist, aber Oberbürgermeister Ude hatte im Rahmen der Keep Surfing Sondervorführung für ihn, auf das Thema angesprochen, bereits angedeutet, eine Welle auf der offenen Isar erhalten zu wollen. Im Rahmen des Pressetermins am Eisbach hatte er darüber hinaus versprochen: “Jetzt kann sich in der Stadtmitte legal eine Surfkultur entwickeln“.

Die Surfer hoffen, dass dies das Surfen auf der Isar einschließt. Der aktuell diskutierte Entwurf der neuen Bade- und Bootsverordnung würde Surfen und Kajakfahren auch bis zur Corneliusbrücke erlauben. Das ist schön, aber nicht hilfreich, wenn die Welle an der Reichenbach nicht mehr existiert.

Hier geht´s zur Hochwasser-Surfen 2010 in München Bildergalerie!

veröffentlicht am 10.09.2010
Bildergalerie

Billabong Pro Tahiti Runde drei.  Foto: ASP / Kirstin Scholtz
Surf

Billabong Pro Tahiti Runde drei: die Top 32 stehen fest

Beim Billabong Pro Tahiti Runde drei stehen die Top 32 fest. Zwei Europäer sind noch im Rennen.

zuparken 2010.  Foto: Veranstalter
Windsurfen

Zuparken 2010: Wo Fahrzeugdächer zum Tanzen dienen

Beim Zuparken-Festival 2010 am Kärgsdorfer Strand wurden alle erdenklichen Formen von Wassersport angeboten. Was genau auf dem Programm stand, haben wir recherchiert.

Surf

Surf Videos

Wasser, Wind und Wellenreiten: kostenlose Videos von Surf-Events, Trailer und alles, was mit Surfen zu tun hat, hier bekommst Du es gratis!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz