Eurosurf Tag 5 und 6:
Die Wellen treffen ein

Zum Mittwoch sollten die Wellen dann wieder einen guten Contesttag zulassen, mit ablaufendem Wasser wurden endlich die Open Class, Senior und Master gestartet.

von Thomas Schmidt

Till Hoffmann. Foto: MeiRei, DWVMarlon und Nicolaus ließen den Puls des Teams schneller schlagen, indem sie bis zum letzten Moment warteten, um eine zweite Wertungswelle zu nehmen, meisterten ihre Heats aber mit Bravour! Aufgrund der Wellensituation und der damit verlorenen 1 1/2 Fehltage wurden die Senior und Masterheats an einem 3. Podium in Chambre d´Amour durchgeführt. Oliver und Alain surften souverän, mussten aber in mehreren Heats nacheinander antreten. Oly schied leider in der 3. Hoffnungsrunde aus, konnte aber wertvollte Punkte fürs Team sichern. Alain hatte Pech und verletzte sich in seinem letzten Lauf, so dass er den nächsten nicht mehr mitsurfen konnte.

Trotz Frühstück um sieben Uhr und Regenschauern war die Stimmung im Team super, als wir um acht zum Check in Cavaliers ankamen. Es liefen saubere 4-5 Fuss hohe Wellen an den Strand und versprachen einen spannenden Wettkampftag. Das Team wärmte sich erstmal mit etwas Fußball, bzw. Fehlpässen und Ball holen auf. Dann sollten die Spiele beginnen, in der Open Class dezimierten Marlon und Nicolaus die Liste der Favoriten, Paul tat dem in der Hoffnungsrunde gleich. Diogo Rosner und Andres Wurst konnten leider wider Erwarten nicht an ihre Erfolge der DM anknüpfen und schieden in der 2. Hoffnungsrunde aus. Wenige Heats später musste auch Gerrit das Handtuch werfen, weil es ihm nicht gelang, in hoher Windsee eine 2. Wertungswelle zu surfen. Alle drei wurden aber mit tröstenden Worten und Schokoriegeln vom Team empfangen und in den wachsenden Kreis der "Cheerleader" aufgenommen.

Wir Longboarder gesellten uns auch dazu, nachdem Till sich in der Hoffnungsrunde 1 mit dem 17. Platz und ich eine Runde später mit dem 15. Platz in der Longboardelite sehen lassen können. Nach dem Lady´s Heat in chopy 5 Fuss Shorebreak strahlten Evas Augen, sie freute sich, endlich ihr Können zu beweisen. Die Judges waren einer Meinung und setzten sie mit Abstand auf Platz 1. Sonja erfüllte ihre Favoritenrolle mit Bravour und verwies ihre Gegner auf die Plätze und sicherte für unsere Gesamtwertung wichtige Punkte.

www.surf-dwv.de

veröffentlicht am 24.06.2007

Surf

Eurosurf Tag 7: Eine Sensation bahnt sich an

Der Freitag wurde ein sehr spannender Tag für das deutsche Team. Sonja und Eva waren in ihren Klassen noch im Wettkampf, ebenso Yamir und Pablo, unsere Bodyboarder. Ihre Heats wurden am Südpodium durchgeführt.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz