Olympia 2008:
Goldige Zeiten für Windsurfer Tom Ashley und Jian Yin

Es machte nichts, dass die widrigen Windverhältnisse das Medal Race verkürzten. Dem amtierenden Weltmeister in der Olympischen Windsurf Klasse RS:X, dem Neuseeländer Tom Ashley, reichte für die Goldmedaille somit ein dritter Platz.

Der Ein-Runden-Sprint wurde von King Yin Chan (HKG) gewonnen, gefolgt von Shahar Zubari (ISR) auf Platz zwei. Dises Ergebnis brachte den Israeli auf Platz drei und damit zu Bronze vor dem unglücklichen Briten Nick Dempsey (GBR), der Vierter wurde.

Silber sicherte sich Julien Bontemps (FRA) aus Frankreich. Ebenfalls bei Leichtwind und auch als Dritte überquerte Jian Yin (CHN) aus China beim Finallauf die Ziellinie, was ihr ebenfalls zu Gold reichte, mit einem Punkt Vorsprung. Das ist die erste Goldmedallie für China im Windsurfen überhaupt. Jian gewann bereits 2004 bei den Spielen in Athen die Silbermedallie.

Alessandra Sensini (ITA) aus Italien gewann zwar das Medal Race, hätte aber Jian um mehr als zwei Plätze schlagen müssen, um sich Gold zu sichern. Das Rennen verlief perfekt für das Starterfeld der Frauen, die vom Start weg bis kurz vor dem Ziel im Gleiten surfen konnten. Jian erreichte das Windloch kurz vor dem Ziel als fünfte, zündete dann aber ihren Turbo und überholte noch zwei weitere Konkurrentinnen auf der Zielgeraden.

Alessandra Sensini wurde somit Zweite. Mit dieser Silbermedallie ist sie nun die erfolgreichste weibliche Olympia-Seglerin mit bereits vier Medaillen: ein Mal Gold, ebenso oft Silber und zwei Mal Bronze!

Die Bronze-Medaille ging an Bryony Shaw (GBR), die sich lang machen musste, um auf der Zielgeraden noch vor ihren ärgsten Verfolgerinnen Jessica Crisp (AUS) und Marina Alabau (ESP) zu bleiben.

Finale Ergebnisliste nach Streichern:

Männer

   1. New Zealand - Tom Ashley - 52 points - 4,7,7,1,5,5,3,6,8, (32) - MR 3rd
   2. France - Julien Bontemps - 53 points - (13),1,5,4,10,8,2,10,2,3 - MR 4th
   3. Israel - Shahar Zubari - 58 points - 1,3,1,3,17,6,(19), 18,1,4 - MR 2nd
   4. Great Britain - Nick Dempsey - 60 points - 11,9,3,2,1,7, (17), 5,3,5 - MR 7th
   5. Brazil - Ricardo Santos - 77 points - 12, 6, 13, 7,6,3,6,7,5,(33) - MR 6th

Frauen

   1. China - Jian Yin - 39 points - 1,1,1,3,3,(13),7,8,8,1 - MR 3rd
   2. Italy - Alessandra Sensini - 40 points - 6,2,9,1,(28 DSQ), 3,2,2,5,8 - MR 1st
   3. Great Britain - Bryony Shaw - 45 points - 4,3,11,6, (28 DSQ), 6,5,3,1,2 - MR 2nd
   4. Spain - Marina Alabau - 54 points - 3,5,5,2,5,(11),8,5,4,9 - MR 4th
   5. Australia - Jessica Crisp - 66 points - 2,4,3,8,1,8,9,(14),6,5 - MR 10th

veröffentlicht am 22.08.2008

Surf

Kona Gold Cup: Björn Holm siegt in Travemünde

Auch am letzten Tag des Kona Gold Cups ließ der Wind die Windsurfer nicht im Stich. Pünktlich um 11 Uhr blies er mit konstanten sechs bis sieben Knoten. In einem spannenden Rennen kämpften die zehn Nationen um die Krone.

Surf

PWA World Tour Alacati: Die Könige des Slalom

Schon vor dem Finale war es klar: die unbestrittenen Slalom-Weltmeister der PWA World Tour 2008 heißen Antoine Albeau aus Frankreich und Karin Jaggi aus der Schweiz. In einem der größten Starterfelder de letzten 10 Jahre setzten sie sich in Alacati durch.

Surf

Windsurf Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch Videoclips von vergangenen Windsurf-Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge andere Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz