Windsurf Cup Boltenhagen 2008:
Flessner zeigt es Allen

Nach drei Tagen nervenaufreibender Spannung ist der zweite Lauf der DWC Meisterschaftsserie im Ostseebad Boltenhagen entschieden. Insgesamt konnten drei aufregende Racings und drei Slalomeliminations absolviert werden.

Die Gesamtsieger des DWC 2008 im Ostseebad Boltenhagen.  Foto: DWCDer 13-malige Deutsche Meister Bernd Flessner (GER-16, F2, Neil Pryde) bewies auch beim Deutschen Windsurf Cup in Boltenhagen seine Klasse und siegte in beiden Disziplinen. Somit holte er sich auch den Gesamtsieg der Veranstaltung.

Am letzten Veranstaltungstag konnten die Teilnehmer des Windsurf Cups Boltenhagen ihr Können endlich auch in der Disziplin Racing unter Beweis stellen. Bei drei bis vier Windstärken wurden insgesamt drei Racings absolviert, in denen Flessner seinen Konkurrenten kaum eine Chance ließ. Das erste Rennen gewann er souverän.

In den folgenden beiden Kursrennen konnten die Zuschauer in spannenden Kopf an Kopf Rennen miterleben, wie der Norderneyer seine Rückstände an der ersten Luvtonne souverän aufholen konnte. Er gewann somit alle drei Racings des Tages. Der Flensburger Gunnar Asmussen (GER-88, F2, North) sicherte sich den zweiten Platz im Racing vor Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Gun) und dem jungen Kieler Fabian Mattes (GER-202, Starboard, North Sails).

Der Beginn des Racings.  Foto: DWCIn der Gesamtwertung der Veranstaltung, in die die besten Ergebnisse der absolvierten Disziplinen Slalom und Racing eingehen, liegt Flessner mit der Idealpunktzahl 2,0 an erster Stelle. Auf Rang zwei folgt Gunnar Asmussen mit 4,0 Punkten vor Helge Wilkens (6,0 Punkte). Den vierten Platz sicherte sich Fabian Mattes (10,0 Punkte) vor Denis Standhardt (GER-189, Tabou, Gaastra, 12,0 Punkte).

Die Fahrer des Deutschen Windsurf Cup haben nun eine zweiwöchige Pause vor sich, bevor es vom 5. bis 7. September beim DWC am Schönberger Strand wieder auf Punktejagd geht. Beim dritten Lauf zur Deutschen Windsurfing Meisterschaft 2008/2009 treffen sich dann die besten deutschen Windsurfer zur letzten Veranstaltung dieses Jahres.

veröffentlicht am 26.08.2008

Surf

Olympia 2008: Goldige Zeiten für Windsurfer Tom Ashley und Jian Yin

Es machte nichts, dass die widrigen Windverhältnisse das Medal Race verkürzten. Dem amtierenden Weltmeister in der Olympischen Windsurf Klasse RS:X, dem Neuseeländer Tom Ashley, reichte für die Goldmedaille somit ein dritter Platz.

Surf

Schnell, schneller: Albeau und Jaggi bei den ISWC Speedsurfing World Championships

Dass Windsurfer die schnellsten Segler sind, ist seit dem Weltrekord des Franzosen Antoine Albeau im Speedsailing bekannt. Irgendwie hätte also irgendwas nicht gestimmt, hätte Albeau nicht auch auf dem Podium des Speedsurfing World Cup ganz oben gestanden.

Surf

Windsurf Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch Videoclips von vergangenen Windsurf-Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge andere Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz