Auftaktrennen des DWC beim Surf Festival Fehmarn:

Einen spannenden Start erlebten die Teilnehmer des Deutschen Windsurf Cups Fehmarn zum Auftakttag des Multivan Surf-Festivals am Wulfener Hals. Bei 3-4 Windstärken konnte das erste Rennen in der Disziplin Racing durchgeführt werden.

Bernd Flessner beim Auftaktrennen des Deutschen Windsurf Cups auf Fehmarn.  Foto: Thomas NyfelerKlarer Sieger wurde der Norderneyer Bernd Flessner (GER-16, F2, Neil Pryde). Für einen Überraschungserfolg sorgte Johannes Schade (GER-185, Gaastra, Naish) aus Edertal, der sich nach einem starken Rennen auf dem zweiten Rang platzieren konnte.

Unkonstanter Wind begrüßte die 55 gemeldeten Teilnehmer am Morgen des Auftakttages beim DWC Fehmarn. Regattaleiter Holger Lass setzte das erste Rennen in der Disziplin Racing sehr früh an, da die Windvorhersage für den restlichen Tag abnehmende Winde voraussagte.

Tatsächlich hatten die Teilnehmer auf dem Kurs mit Windlöchern zu kämpfen, so dass vor allem die leichten Fahrer gute Chancen auf den Sieg hatten. Der 12-malige deutsche Meister Bernd Flessner hatte dennoch vom Start an die Nase vorn und setzte sich gegen seine Konkurrenten durch. Der zweite Platz ging an Johannes Schade gefolgt von Klaus Sausen (GER-35, Starboard, Gaastra) aus Bietigheim, der sich zu Saisonbeginn überraschend stark präsentierte. DWC-Rückkehrer Gunnar Asmussen (GER-88, F2, North) aus Flensburg bewies trotz einiger taktischer Fehler mit einem vierten Rang eindrucksvoll, dass in dieser Saison noch einiges von ihm zu erwarten ist. Flessners Dauerkonkurrent Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Gun) aus Hannover musste sich mit dem fünften Platz zufrieden geben.

Flessner zeigte sich nach seinem ersten Laufsieg erleichtert: „Die erste Regatta des Jahres ist für mich immer besonders spannend, weil sich erst hier zeigt, wie gut die Vorbereitung wirklich war. Ich hätte mir zum Auftakt mehr Wind gewünscht, bin aber froh, dass es heute zum Sieg gereicht hat.“

Für die kommenden Tage sind Windstärken um drei Beaufort angesagt, so dass mit weiteren Starts in der Disziplin Racing gerechnet werden kann. Neben dem Regattasport bietet das Multivan Surf-Festival Fehmarn in den kommenden Tagen viele weitere Programmhighlights. Tagsüber kann das Windsurfmaterial von allen führenden Windsurfherstellern getestet werden und abends geht die Party bis tief in die Nacht hinein. Live-Musik, DJs und Filmpremieren sind ebenfalls Bestandteile des Multivan Surf-Festival Fehmarn.

veröffentlicht am 01.05.2008

Surf

Windsurf Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch Videoclips von vergangenen Windsurf-Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge andere Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Deutscher Windsurf Cup.  Foto: Choppy Water
Surf

Deutscher Windsurf Cup am Steinhuder Meer ohne Ergebnisse

Der Deutsche Windsurf Cup am Steinhuder Meer endet in diesem Jahr ohne Regattaergebnisse. Trotz guter Windvorhersage und der viel versprechenden Windmessungen am Vormittag konnten bis zum letzten Tag keine Wettfahrten gestartet werden.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz