Deutscher Windsurf Cup:
Saisonfinale in Boltenhagen

Am kommenden Wochenende fällt an der Seebrücke des Ostseebades Boltenhagen der Startschuss zum Finale des Deutschen Windsurf Cups 2007.

Bernd Flessner beim Deutschen Windsurf Cup Nach einer spannenden Saison ist dies nun die letzte Möglichkeit für die besten Windsurfer Deutschlands noch Plätze in der Rangliste der wichtigsten Deutschen Windsurfserie gut zu machen.

Gesrtet wird  wennmöglich in den Disziplinen Racing, Slalom und Wave-Freestyle. Beim Racing erreichen die Windsurfer Geschwindigkeiten von über 50 km/h. Gestartet wird schon ab drei Windstärken und bei dieser Full-Fleet-Disziplin sind bis zu 80 Teilnehmer gleichzeitig auf der Regatta-Bahn.

In der Disziplin Slalom kommen die Teilnehmer auf Geschwindigkeiten bis zu 70 km/h. Hier wird ab vier Windstärken gestartet. Spektakuläre Bojenmanöver und spannende Positionskämpfe unterstreichen die Attraktivität der Sportart.

Beim Wave-Freestyle, einer Kombination aus Waveriding und Flachwasser-Freestyle, sind fünf Windstärken für einen Start nötig. Für besondere Spannung sorgen bei dieser Kür auf dem Wasser die „Mann-gegen-Mann-Kämpfe“ im K.O.-System.

In der Gesamtwertung, in der jeder Teilnehmern die beiden besten Disziplinergebnisse einbringt, hat der deutsche Rekordmeister Bernd Flessner (GER-16, F2, Neil Pryde) vor 14 Tagen beim Deutschen Windsurf Cup in Wallnau auf Fehmarn die Führung übernommen. In den Einzeldisziplinen Racing und Slalom belegt er jeweils Platz eins. Vincent Langer (GER-122, Starboard, Simmer) aus Kiel belegt vor der Abschlussveranstaltung den zweiten Platz der Gesamtwertung. Mit nur einem Punkt Rückstand folgt ihm der Vorjahres-Zweite Helge Wilkens (GER-63, Loch, Gun Sails) vom Steinhuder Meer.  Diese drei Fahrer sind auch die Top-Favoriten für den Sieg im Ostseebad Boltenhagen.

Zum erweiterten Favoritenkreis zählen neben dem Bochumer Denis Standhardt (GER-189, Tabou, Gaastra) und dem Bremer Thade Behrends (GER-94, TIGA, Gun Sails) zwei „Youngster“: Der zwanzigjährige Fabian Mattes aus Ravensburg (GER-202, Starboard, Gaastra) und sein neunzehnjähriger Kieler Trainingskollege Yannick Oelke (GER-180, JP, Neil Pryde) haben sich 2007 endgültig in die deutsche Spitze gesurft.

Das Ostseebad Boltenhagen bietet hervorragende Voraussetzungen für die Ausrichtung des Deutschen Windsurf Cups. Die Rennen werden in der Ortsmitte an der Seebrücke ausgetragen. Durch die Seebrücke kommen die Zuschauer dicht an die Windsurfer heran und können die Wettbewerbe hautnah erleben.

Der erste Start der Windsurfer ist für Freitag, den 24. August um 11:00 Uhr geplant. Bis einschließlich Sonntag, den 26. August können die Zuschauer die Wettbewerbe des Deutschen Windsurf Cups im Ostseebad Boltenhagen verfolgen.

Auch für ein Abendprogramm ist gesorgt. Am Samstagabend steigt ab 22:00 Uhr die Eventparty im Partyhaus Banana Jack im Ostseebad Boltenhagen, bei denen Partylustige und DWC Stars gemeinsam über die Tanzfläche surfen werden.

veröffentlicht am 20.08.2007

Surf

Windsurf Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch Videoclips von vergangenen Windsurf-Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge andere Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Surf

Werde Teil des Netzwerks: Jetzt zur Surfer Community anmelden!

Surfer surfen jetzt auf der Web 2.0-Welle: In der neuen Community kannst Du mit anderen Surfern diskutieren, Deinen eigenen Weblog schreiben, Deine Lieblingsspots und Termine einstellen - oder Deine eigene Gruppe gründen.

Schon gesehen? Mäntel: adidas Pe Winter W Parka schwarz
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz