Windsurf Cup:
Vincent Langer holt sich Gesamtsieg auf Rügen

Da haben die funsporting-Leser offenbar einen guten Riecher gehabt: Erst vor wenigen Monaten wählten sie Vincent Langer zum Windsurfer des Jahres. Nun holte er sich den Gesamtsieg beim Deutschen Windsurf Cup in Dranske.

 Vincent langer. Foto: Gaby WildAuf ein wind- und actionreiches Wochenende blicken die Teilnehmer des Deutschen Windsurf Cups in Dranske auf Rügen zurück. An den drei Veranstaltungstagen konnten insgesamt eine Freestylewertung, zwei Slalomeliminations und fünf Racings durchgeführt werden.

Am abschließenden Wettkampftag zeigte der Deutsche Rekordmeister Bernd Flessner (GER-16, F2, Neil Pryde) noch einmal seine gute Form in der Disziplin Racing und verwies den Polen Robert Baldyga (POL-18), den Finnen Jani Paju (FIN-12, Lorch, Point-7), sowie den Vorjahressieger Helge Wilkens (GER-16, Lorch, Gun Sails) auf die Plätze.

Mit diesem Sieg sicherte sich Flessner den Gesamtsieg in dieser Disziplin vor Jani Paju, Robert Baldyga, Helge Wilkens und Vincent Langer (GER-122, Starboard, Simmer).

In der Disziplin Wave-Freestyle konnte Vorjahressieger Fabian Weber (GER 999, München, Mistral, North) seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen. Er überzeugte die Judges mit einem Feuerwerk aus Sprüngen und spektakulären Freestylemanövern und setzte sich gegen die Newcomer Alex Graw, Tilo Eber (GER-414, Tabou, Hotsail Maui) und Florian Behringer (GER-981, Tabou, Gaastra) durch.

Einen Überraschungssieger gibt es im Slalom zu vermelden: Das 35-jährige „DWC-Urgestein“ Christian Recke (GER-556, Gaastra) aus Taucha kann sich nach mehr als zehn Jahren im Deutschen Windsurfcup über seinen ersten Sieg in der Disziplin Slalom freuen. Punktgleich auf Platz zwei folgt Vincent Langer, der mit einem deutlichen Vorsprung den Bremer Thade Behrends (GER 94, 11,0 Punkte, TIGA, Gun Sails) auf Platz 3 verweist.

In die Gesamtwertung bringt jeder Teilnehmer die beiden besten Disziplinsergebnisse des Wochenendes ein. Der Gesamtsieg geht mit 7,0 Punkten an den jungen Kieler Vincent Langer. Auf Platz zwei landet der Pole Robert Baldyga (10,0 Punkte) vor dem Bremer Thade Behrends (11,0 Punkte). Langer war nach dem zweiten Gesamtsieg seiner Karriere entsprechend zufrieden: „Drei Tage volles Programm liegen hinter uns. Ein großes Lob an den Veranstalter und die Regattacrew! Mit meinen Leistungen in allen drei Disziplinen bin ich hochzufrieden. Ich hoffe, dass ich am kommenden Wochenende bei der nächsten Station des Deutschen Windsurf Cups auf Norderney erneut punkten kann.“

Über das Pfingstwochenende gastiert der Deutsche Windsurf Cup im Rahmen des „White Sands Festivals“ auf Norderney. Favorit ist Deutsche Rekordmeister und Lokalmatador Bernd Flessner.

veröffentlicht am 19.05.2007

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz