World Cup Sylt:
5. Platz für Paskowski

Am vierten Veranstaltungstag des Colgate World Cup Sylt zeigte sich der Wind von seiner besten Seite. Ein deutscher Fahrer kam mit den rauen Bedingungen auf der Nordsee bestens zurecht und fuhr in die Weltspitze vor.

Ross Williams in Aktion.  Foto: Michael Kunkel Der Hamburger Andre Paskowski präsentierte sich in Top-Form, gewann Runde für Runde und wurde erst vom Weltranglisten-Vierten Tonky Frans aus Bonaire gestoppt. Nur winzige 0.5 Punkte fehlten ihm am Einzug in das Halbfinale, doch nach der anfänglichen Enttäuschung über das knappe Aus war der blonde Deutsche, aber auch die zahlreichen Besucher mit seinem fünften Rang zufrieden. „Ich habe einen guten Wettkampf gemacht. Aber die Weltspitze im Freestyle liegt so dicht zusammen, dass Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen“, kommentierte Paskowski sportlich fair die hauchdünne Entscheidung.

Das hochklassige Finale gewann der spanische Europameister Antxon Otaegui gegen den favorisierten Weltranglisten-Ersten Jose „Gollito“ Estredo aus Venezuela. Der machte jedoch mit seinem zweiten Platz einen großen Schritt Richtung Weltmeisterschaft, denn sein schärfster Konkurrent, Titelträger Marcilio Browne aus Brasilien, schied bereits im Viertelfinale aus. Kann der amtierende Champion im weiteren Verlauf des World Cups nicht mehr kontern, wird Jose Estredo am 5. Oktober von Surf-Legende Robby Naish zum neuen Weltmeister gekürt.  

Ergebnisse Männer / Freestyle:
1. Antxon Otaegui
2. Jose „Gollito“ Estredo 
3. Kiri Thode

 

veröffentlicht am 01.10.2008

Surf

Windsurf Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch Videoclips von vergangenen Windsurf-Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge andere Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Bodo Schrader.  Foto: privat
Surf

10 Fragen an Bodo Schrader

Funsporting sprach mit Bodo Schrader. Der Windsurfer berichtete über seine Vorbilder, seine Ziele und seinen größten Erfolg.

Bernd Flessner.  Foto: Katja Buergelt
Surf

Bernd Flessner gewinnt die Herbstmeisterschaft

Der 13-malige Deutsche Meister dominierte alle drei DWC-Tourstopps der Hinrunde und gewann mit dem jeweils ersten Platz in den Einzeldisziplinen Racing und Slalom konsequenterweise auch den Herbstmeistertitel mit der Idealpunktzahl von 2,0 Punkten.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz