Franzose gewinnt Billabong XXL Global Big Wave Award in Los Angeles:

Mit dem Ritt auf einer 20 Meter Monster Welle holte sich auch 2011 wieder ein Europäer den Oscar des Surfens bei den Billabong XXL Global Big Wave Awards 2011 in Los Angeles.

 Billabong XXL Global Big Wave Awards 2011 in Los Angeles.  Foto: BillabongXXL.comDer französische Wellenreiter Benjamin Sanchis wurde am 29. April bei den Billabong XXL Global Big Wave Awards mit dem Preis für die größte gesurfte Welle der vergangenen zwölf Monate ausgezeichnet. Im Februar surfte Sanchis die 20-Meter Welle an einem Spot namens Belharra vor der französischen Küste nahe dem Städtchen Saint-Jean-de-Luz im Südwesten des Landes.

„Ich freue mich nicht nur für mich persönlich, sondern ich freue mich für ganz Europa“, sagte Sanchis bei der Award-Verleihung am vergangenen Freitagabend in Los Angeles. „Das ist eine große Auszeichnung und ich bin sehr stolz und sehr froh. Belharra liegt nur knapp 30 Minuten von meinem Haus entfernt. Damals im Februar war es nicht einmal ein wirklich großer Tag für diesen Spot, es gibt dort noch sehr viel größere Wellen.“

 Billabong XXL Global Big Wave Awards 2011 in Los Angeles.  Foto: BillabongXXL.comBenjamin Sanchis ist nach dem deutschen Surfer Sebastian Steudtner (2010) erst der zweite Europäer, der den Preis für die größte gesurfte Welle bei den Billabong XXL Global Big Wave Awards gewinnen konnte. Der Hawaiianer Shane Dorian wurde für eine Welle mit gleich zwei Awards ausgezeichnet. Vor der Küste von Maui surfte Dorian die bis dato größte Welle, die ohne Hilfe eines Jetskis jemals angepaddelt wurde.

Für die 17-Meter Welle wurde Dorian nicht nur der „Monster Paddle Award“ sondern auch der „Monster Tube Award“ verliehen. Der Hawaiianer surfte in der sogenannten Tube – der Tunnel, den die brechende Welle formt.

50.000 US Dollar gewann der Brasilianer Danilo Couto für den spektakulärsten Ritt des letzten Jahres auf einer Riesenwelle vor der Küste Mauis. Couto wurde der Preis „XXL Ride of the Year“ von Skateboardlegende Tony Hawk übergeben.

 Billabong XXL Global Big Wave Awards 2011 in Los Angeles.  Foto: BillabongXXL.comWeitere Gewinner des Abends waren Keala Kennelly (HAW; Girls Performance of the Year Award), Mark Mathews (AUS; Verizon Wipeout Surfer Award) sowie der vor kurzem tödlich verunglückte Sion Milosky (HAW; Surfline Best Men’s Performance Award). Einige der Surfer spendeten ihr Preisgeld der Milosky Familie.


Offiziellese Video:

veröffentlicht am 05.05.2011

Tradeshow beim Surffestival Foto: HHonolulu Events
Surf

Surfen, Skaten, Kunst und Party – das Hamburger Surffestival ist zurück

Surf-Fans kommen beim Surffestival 2011 in Hamburg garantiert auf ihre Kosten. Neben Wellenreiten und Stand Up Paddling dürfen sich Besucher und Aktive auf einen Skatepark, Kunst und Musik freuen. Die Pros der Szene werden ihre Kräfte beim King of the Küste–Contest messen.

Sally Fitzgibbons am Bells Beach.  Foto: Roxy
Surf

Bells Beach: Surferin Sally Fitzgibbons holt sich ersten World Tour Titel

Die Australierin Sally Fitzgibbons setzte sich beim Rip Curl Pro Bells Beach 2011 gegen die ASP Women’s World Nummer Eins durch und surfte ganz nach oben aufs Siegertreppchen. Für die Surferin geht´s jetzt um den ASP World Tour-Titel 2011.

Surf

Surf Videos

Wasser, Wind und Wellenreiten: kostenlose Videos von Surf-Events, Trailer und alles, was mit Surfen zu tun hat, hier bekommst Du es gratis!

Schon gesehen? Base Caps: Flexfit Wooly Combed 6277 Cap lila
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz