Halbzeit bei den XXL Global Big Wave Awards:

Die südliche Halbkugel machte mit Westaustralien, Tasmanien, Südafrika und Puerto Rico den Anfang. Nun stehen die Herbst- und Winterstürme der Nordhalbkugel im Fokus der Surfer der Billabong XXL Global Big Wave Awards.

Grant Baker.  Foto: Robert BrownDie Billabong XXL Global Big Wave Awards sind die „Oscars″ des Big Wave Surfens. Jedes Jahr werden nach der 12-monatigen Eventperiode im Rahmen einer feierlichen Gala in Los Angeles die Awards in den Kategorien „Ride of the Year Award", „Biggest Wave Award", „Monster Paddle Award", „Monster Tube Award", „Surfline Men's Best Overall Perfomance Award" und „Girl's Best Overall Performance Award" verliehen.

Im Frühjahr 2009 wird die Preisverleihung in der zweiten Aprilwoche stattfinden. Das Preisgeld von insgesamt US$ 130.000 verteilt sich auf die genannten sechs Kategorien. Die Jury der Billabong XXL Global Big Wave Awards, bestehend aus Profisurfern, Fotografen  und Journalisten, ermittelt die Gewinner nach dem eingereichten Video- und Bildmaterial.

Surfer Grant „Twiggy" Baker (ZFA) mischt in der laufenden Eventperiode 2008/09 mit seiner Anfang August am Tafelberg Reef bezwungenen Welle als heißer Kandidat auf die Siegesprämie für den „Ride of the Year" mit. Baker gilt neben seinem Landsmann James Taylor auch für den „Monster Paddle Award"  als Favorit. Der Kalifornier Greg Long ist mit seinem Tube-Ride im Juli 2008 ein weiterer Bewerber für den „Ride of the Year Award".

Auch Australien erwies sich als Hotspot für XXL Wellen, die u.a. von Damien "Taco" Warr und Mark Matthews bewältigt wurden. Der berüchtigte Surfspot Shipsterns Bluff in Tasmanien sorgte für einige atemberaubende Rides von Ryan Hipwood (AUS), der damit zu den potentiellen Nominierten für den  „Ride of the Year Award"  zählt. Aber auch aus Puerto Rico und Spanien wurde bereits spektakuläres Filmmaterial eingesendet.

Letztes Jahr wurde die  mit  einem Preisgeld von US$ 50.000 am höchsten dotierte  Kategorie „Ride of the Year" von dem Hawaiianer Shane Dorian gewonnen. Er konnte mit seiner am 1. November in Teahupoo auf Tahiti gesurften Welle die Juroren überzeugen.

veröffentlicht am 03.12.2008

Surf

Surf Videos

Wasser, Wind und Wellenreiten: kostenlose Videos von Surf-Events, Trailer und alles, was mit Surfen zu tun hat, hier bekommst Du es gratis!

Sebastian Steudtner.  Foto: Andy Foxx
Surf

Sebastian Steudtner neu im Fiat Freestyle Team

Der gebürtige Nürnberger Sebastian Steudtner, Deutschlands einziger Big Wave Surfer, ist neues Mitglied im Fiat Freestyle Team Germany.

Flori Kummer am Eisbach.  Foto: Andreas Fuchs
Surf

Nächtliche Surfsession am Münchner Eisbach

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag erreichten die 12 Surfer des Sweet’n Salty-Roadtrips München. Nach den knapp 800 Kilometern Fahrt wurde nicht lange gefackelt, sondern noch am Abend der Eisbach gesurft.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz