Billabong Pro Tahiti 2012:
Triumph in letzter Minute

Spannung bis zuletzt beim Billabong Pro Tahiti 2012. Bis zur letzten Welle des Finales zwischen Mick Fanning und seinem Landsmann Joel Parkinson war nicht klar, wer sich den Sieg holt.

Siegerpose von Mick Fanning beim Billabong Pro Tahiti.   Foto: VeranstalterDer Australier Mick Fanning hat den Billabong Pro Tahiti 2012 gewonnen. Der zweifache Surfweltmeister besiegte am Finaltag in den 1,5 Meter hohen Wellen knapp seinen Landsmann Joel Parkinson.

Fanning schlägt Parkinson auf Tahiti

In dem 35-minütigen Finale setzte sich zunächst Parkinson mit hohen Wertungen für seine ersten zwei Wellen mit 9.50 und 8.87 von maximal 10 Punkten pro Welle deutlich ab und Fanning damit unter Druck.

Fanning, der aktuell Führende der ASP World Championship Tour, blieb geduldig und legte erst im letzten Drittel des Finales selber mit einer Wertung von 9.37 Punkten den Grundstein für seinen Triumph. Mit seiner letzten Welle des Wettkampfs und erst eine Minute vor dem Ende wurde Fanning für einen fast perfekten Ritt mit 9.5 Punkten belohnt, übernahm die Führung und sichterte sich den Sieg beim Billabong Pro Tahiti.

Entscheidung in letzter Sekunde

"Es ist ein 35-minütiges Finale, daher wusste ich, dass die Wellen kommen werden", sagte Fanning. " Ich musste lediglich geduldig sein. So ist es in Teahupo'o, die Wellen kommen, bleiben aber auch gern mal aus. Man kann hier innerhalb von zwei Minuten zwei perfekte Ergebnisse bekommen, daher wusste ich, dass ich nur die Ruhe bewahren musste. Joel Parkinson ist ein fantastischer Surfer und er hat sich in dieser Welle sehr verbessert. Er ging bekanntlich schnell in Führung und ich versuchte mich trotzdem an meine eigene Strategie zu halten. Mit dem guten Score zur Hälfte des Finales, konnte ich das Blatt dann wenden. Mein zweites Ergebnis war dann die eine Welle und es ist ein unglaubliches Gefühl so zurück zu kommen und doch noch zu gewinnen."

Slater scheitert früh beim Billabong Pro

Kelly Slater beim Billabong Pro Tahiti.  Foto: VeranstalterBereits in der dritten Runde des Billabong Pro am Sonntag unterlag der zehnfache Weltmeister Kelly Slater aus Amerika gegen den brasilianischen Qualifikanten Ricardo dos Santos. In den letzten Sekunden seines Duells mit Slater surfte der 22-Jährige eine Tube und erhielt dafür 9.87, die ihm den späten, aber groß umjubelten Erfolg bescherten.

Dos Santos scheiterte kurz darauf im Viertelfinale an Mick Fanning, wurde aber von der Irons Familie mit dem prestigeträchtigen Andy Irons Forever Award ausgezeichnet. Der Award wird an den Surfer verliehen, der während des Contest den größten Einsatz und die meiste Leidenschaft zeigt. Der dreimalige Surfweltmeister Andy Irons war 2010 im Alter von 32 Jahren verstorben.

Lange Pause zwischen den Wettkampftagen

Nach zwei kompletten Wettkampftagen zu Beginn der Waiting Period am 16. und 17. August konnte acht Tage lang nicht gesurft werden. Die Wellen im Südpazifik waren die gesamte letzte Woche zu klein und inkonsistent, um einen regulären und fairen Wettkampf zu garantieren. Erst am Sonntag und am Montag konnte der Wettkampf fortgesetzt und erfolgreich beendet werden.

veröffentlicht am 03.09.2012
Bildergalerie

Billabong Pro J-Bay 2012 in Südafrika.  Foto: Veranstalter
Surf

Billabong Pro 2012 in Jeffrey’s Bay: Die letzte Welle brachte den Sieg

Am berühmten Surfspot Supertubes am Eastern Cape von Südafrika ging der Billabong Pro J-Bay 2012 zu Ende: Ein Brasilianer rückt dem Weltmeistertitel im Wellenreiten ein ganzes Stück näher.

Stephanie Gilmore beim Roxy Pro 2012 in Biarritz.  Foto: Bonnarme
Surf

Roxy Pro 2012 in Biarritz: Fünfter Weltmeistertitel für Stephanie Gilmore

Beim Roxy Pro 2012 an der Küste von Biarritz im Süden Frankreichs gewinnt Stephanie Gilmore aus Australien und schnappt sich ihren fünften ASP World-Titel.

Vorschau auf die Austrian Surfing Champs 2012 in Ericeira: Martin Roll.  Foto: Philip Platzer
Surf

Austrian Surfing Champs 2012 in Ericeira: Portugal lädt zur Surfsession

Frischen Wind gibt es dieses Jahr bei den Austrian Surfing Champs - der Surfcontest zieht an eine neue Location. An einem der besten Surf-Reviere Europas, im portugiesischen Ericeira, trifft sich die österreichische Surfszene um ihren Meister zu küren.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz