Kieren Perrow gewinnt die Billabong Pipe Masters 2011 in Oahu :

Kieren Perrow triumphierte bei den Billabong Pipe Masters 2011 über den Weltmeister Kelly Slater, doch ein 19-jähriger Surfer gewinnt letztendlich die Krone. Vom 8. bis 10, Dezember 2011 wurden im hawaiianischen Oahu die mit am gefährlichsten Wellen der Welt gesurft!

Billabong Pipe Masters Oahu 2011.  Foto: billabongpro.comBereits vor dem Anfang der Billabong Pipe Masters Oahu 2011 stand der Weltmeister fest: Kelly Slater hatte in San Francisco beim Rip Curls Pro Search schon seinen elften Weltmeistertitel eingeholt. Damit ging es am vor allem für die übrigen Surfer am 10. Dezember 2011 bei den Billabong Pipe Masters 2011 darum, die begehrte Vans Triple Crown zu ergattern.

Slater unterlag in einem spannenden Halbfinale Joel Parkinson. Erst in den letzten Minuten des 30-minütigen Heats surfte Parkinson eine Welle, die ihm eine Punktzahl von 8.6 einbrachte: Der Sieg für Joel Parkinson! Im Finale traf er dann auf den Australier Kieren Perrow, der bereits im Vorjahr im Finale der Pipe Masters stand, dieses jedoch damals gegen Jeremy Flores verlor.

Billabong Pipe Masters Oahu 2011.  Foto: billabongpro.comIm diesjährigen Finale setzte sich Perrow souverän in bis zu 2 Meter hohen Wellen gegenüber seinem Landsmann Parkinson durch.

„Es hat bis gerade eben gedauert, die Finalniederlage gegen Jeremy zu verdauen“, sagte der Australier. „Erneut an den Start zu gehen war richtig und ich habe mich die gesamte Zeit sehr gut gefühlt. Der Contest ist super für mich gelaufen und heute zu gewinnen ist einfach unbeschreiblich. Die Wellen in dieser Woche waren unglaublich. Ich habe in meiner gesamten Karriere Pipe noch nie so erlebt. Das heute hier ist der absolute Höhepunkt meiner Karriere."

Doch auch Joel Parkinson ging nicht leer aus: Mit dem zweiten Platz bei den Pipe Masters sicherte er sich den zweiten Platz in der Gesamtwertung und damit auch den Vizemeistertitel der World Championship Tour 2011. Den begehrten Titel der Vans Triple Crown gewann der erst 19-jährige Hawaiianer John John Florence. Er ist damit der jüngste Surfer der Geschichte, der diesen Titel trägt.

Billabong Pipe Masters Oahu 2011.  Foto: billabongpro.comFlorence unterlag zwar im Viertelfinale knapp gegen Kelly Slater, konnte aber mit dem Reef Hawaiian Pro, bei dem er ebenfalls das Viertelfinale erreichte und dem Sieg bei den Vans World Cup of Surfing jüngster Gewinner der Triple Crown zu werden.

Florence selbst konnte es gar nicht fassen: "Ich surfe diese Wellen schon mein ganzes Leben und habe über die Jahre die Events immer mitverfolgt. Ich bin sehr froh diesen Titel gewonnen zu haben und meinen Namen nun neben den vielen Legenden stehen zu sehen."

Die Billabong Pipe Masters finden in jedem Jahr an der Nordseite der hawaiianischen Insel Oahu statt und sind der letzte Wettkampf des Jahres im Rahmen der Weltmeisterschaft im Wellenreiten. Der Titel der Pipe Masters ist unter anderem auch deshalb so prestigeträchtig, weil in Oahu die mit am gefährlichsten Wellen der Welt geritten werden.

Billabong Pipe Masters Oahu 2011.  Foto: billabongpro.comDie Wellen brechen dort sehr nah am Strand über einem messerscharfen Riff und oft liegen nur wenige Zentimeter Wasser zwischem dem Surfer und dem felsigen Untergrund.

Der Titel der Vans Triple Crown wird an den Surfer verliehen, der bei den drei Surf-Events am Ende des Jahres auf Hawaii das beste Gesamtergebnis erzielt: Dem Reef Hawaiian Pro, dem Vans World Cup of Sufing und den Billabong Pipe Masters.

Die Billabong Pipe Masters sind Teil der elf Contests, bei denen im Laufe des Jahres der Weltmeister der ASP ermittelt wird. Bei den beiden anderen Veranstaltungen der Vans Triple Crown qualifizieren sich die Surfer für die Contests der WM im 2012.

Billabong Pipe Masters Oahu 2011.  Foto: billabongpro.comWeiter Informationen sowie Videos des Finales und der Heats sind auf der Homepage des Veranstalter zu finden.

Hier nochmal online die Ergebnisse des letzten Tages der Pipe Masters 2011 im Überblick:

Ergebnisse Finale
1 – Kieren Perrow (AUS) 13.17
2 – Joel Parkinson (AUS) 7.00

Ergebnisse Halbfinale:
1: Joel Parkinson (AUS) 17.23 besiegt Kelly Slater (USA) 16.83 
2: Kieren Perrow (AUS) 12.00 besiegt Michel Bourez (PYF) 4.07

Ergebnisse Viertelfinale:
1: Joel Parkinson (AUS) 12.00 besiegt Jamie O’Brien (HAW) 9.43
2: Kelly Slater (USA) 17.53 besiegt John John Florence (HAW) 16.70
3: Michel Bourez (PYF) 7.70 besiegt Evan Valiere (HAW) 3.66
4: Kieren Perrow (AUS) 17.23 besiegt Gabriel Medina (BRA) 9.26

veröffentlicht am 13.12.2011
Bildergalerie

Kelly Slater ASP World Weltmeisterschaft San Francisco.  Foto: Steve Sherman
Surf

Surf-Weltmeister 2011: Kelly Slater ist es jetzt wirklich!

Legende Kelly Slater surft sich verdient zu seinem 11. Weltmeistertitel! Nach einem mathematischen Irrtum fälschlicherweise schon Mittwoch zum Weltmeister gekürt, trat Slater am Samstag, den 5. November 2011 in San Franciso erneut an und gewann!

Tow-In Surf Session Irland 2011.  Foto: Roo McCrudden
Surf

Monsterwellen vor der Küste Irlands: Tow-In Surf Session

Die im letzten Winter gestarteten Tow-In Surf Sessions gehen in die zweite Runde : Billabong wartet auf die größten Monsterwellen vor der irischen Westküste.

Billabong Pipe Masters Oahu 2011.  Foto: Michael Kahl
Surf

Billabong Pipe Masters Oahu 2011: Rockin´the Pipe!

Der Eröffnungstag der Billabong Pipe Masters verprach am Dienstag, dem 8. Dezember 2011 mit Wellen bis zu einer Höhe von 4,5 Metern Geschichte zu schreiben. Locals und internationale Top-Surfer haben schon in der ersten und zweiten Runde die wohl größten Wellen in der Geschichte des Events gesurft.

Schon gesehen? Base Caps: Flexfit Pro Baseball On Field Shape Cap blau
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz