Surfspecial auf 4-seasons.tv:
Surfers on Board

Gigantische Wellen, traumhafte Strände und die schönsten Surf-Spots. Rock’n’Roll Floaters und Long Driving Barrels, Big Wave Riding und Windsurfing. Mit dabei: die großen Stars der Szene wie King Kelly Slater, die Quicksilver Young Guns und die Rider aus dem O’Neill-Team.

 Foto: fourseasons.tvDie Quiksilver-Young Guns
Young Guns 1 war ein voller Erfolg. Grund genug für Quiksilver, einmal mehr Kelly Slater und eine Horde junger Surfer auf einen ultimativen Boat Trip nach Indonesien zu schicken. Wieder an Bord neben King Kelly, Ry Craike, Dane Reynolds und Jeremy Flores. Neu dazugekommen sind Troy Brooks, Alain Riou, Clay Marzo, Julian Wilson und Fred Pattachia. Insgesamt vier Goofy- und vier Regular-Footer aus den verschiedensten Ecken der Welt. Alle haben unterschiedliche Styles, Stärken, Vorlieben und Vorstellungen, aber sie haben vor allem zweierlei gemeinsam: verdammt viel Talent und somit eine viel versprechende Zukunft im Surfen.

Surfen in Australien
Das Faszinierende am Surfen ist für viele Pro-Rider die Möglichkeit, sich im Wasser auszutoben und ihre Kräfte und die eigenen Grenzen an gigantischen Wellen zu messen. Toller Nebeneffekt: sie können an den schönsten Surf-Spots auf der ganzen Welt die spektakulärsten Wellen reiten. Große Herausforderung: die Wellen zu finden, die die Locals reiten. Surfen in Australien ist mehr als nur Sport, es ist ein Lebensgefühl. Fast überall finden sich optimale Bedingungen für Wellenreiter. Ein besonderes Highlight ist die Gold Coast, die sich südlich von Brisbane an der australischen Ostküste befindet. Der 70 Kilometer lange Küstenstreifen bietet über 30 erstklassige Surfstrände und das beliebteste Städtchen der Region heißt nicht umsonst Surfer's Paradise. In Australien ist übrigens auch Marlon Lipke, 24, dabei. Der deutsche Surfprofi will in diesem Jahr den Sprung in die Weltelite schaffen.

Die Rider des O’Neill Pro-Teams
Sein Spitzname ist der „afrikanische Kelly Slater“. Jordy Smith ist die große Hoffnung von Südafrika auf den WM-Titel der ASP Worldtour. 2006 erreichte der heute 20-Jährige seinen großen Sieg: Triple Crown Rookie of the year. Mit 18 Jahren schockte er 2006 die Welt der Surfer, als er bei der World Champion Tour locker und unbekümmert auf seinem Brett die Wellen eroberte und renommierte Surfer wie Taylor Knox oder Travis Logie in den Schatten stellte. Darauf ist er heute noch stolz. Jordy Smith ist die große Hoffnung von Südafrika auf den WM-Titel der ASP Worldtour. Seine Disziplin ist das Big Wave Riding. Roy Powers stammt aus den fruchbaren Surf-Gründen von Hanalai, Kauai auf Hawaii. Er wuchs mit einem Haufen der talentiertesten Surfer der letzten zehn Jahre auf. Selbstverständlich hatte das einen enormen Einfluss auf seine Performance.

Planet Surf: Boot-Trip auf die Malediven
Wir nehmen euch mit auf eine Reise zu den einzigartigen und berühmten Surfspots auf den Malediven. Mit einem Luxusboot erkunden die Surfer die türkisfarbene Wildheit der Malediven, 400 Kilometer südlich der Touristenströme. Die Malediven und besonders die südlichen Atolle bieten perfekte Surf-Bedingungen.

Surfers on Board – ist der erste Teil unseres Surfprogramms mit den männlichen Surf-Stars von O’Neill und Quiksilver, ab Freitag, 11. Juli, zeigen die Roxy-Girls in “Shimmer” bei www.4-seasons.tv, was sie drauf haben.

Der Link direkt zu den Surf-Filmen: www.4-season.tv/surfers_on_board

veröffentlicht am 11.07.2008

Surf

Surf Videos

Wasser, Wind und Wellenreiten: kostenlose Videos von Surf-Events, Trailer und alles, was mit Surfen zu tun hat, hier bekommst Du es gratis!

Der Billabong Pro Jeffreys Bay.  Foto: ASP Covered Images
Surf

Billabong Pro J-Bay: Surf-Elite auf dem Weg nach Südafrika

Die Aufmerksamkeit der Surfwelt konzentriert sich vom 10. bis 20. Juli auf den Billabong Pro in Jeffreys Bay, am östlichen Kap von Südafrika. Dort befindet sich der Spot Supertubes, der zum 24. Mal Austragungsort des Billabong Pro J-Bay ist.

Elina Kranakis gewinnt den Billabong Design for Humanity Art Contest.  Foto: Billabong
Surf

Sieger des Billabong Design for Humanity Art Contest steht fest

Billabong Girls hat im Rahmen des Projekts Design for Humanity (DFH) Anfang des Jahres 2008 einen Art-Contest ausgeschrieben, bei dem ein T-Shirt gestaltet werden sollte. Nun stehen die Gewinner fest.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz