Weltmeister räumt ab:
Philip Köster ist Windsurfer des Jahres 2011!

Auf Gran Canaria ist die Freude groß! Philip Köster hat die offizielle Wahl zum deutschen „Windsurfer des Jahres 2011“ gewonnen! Der 17-jährige setzte sich beim Voting der Action Sports Awards, wie bereits im Vorjahr, gegen die Konkurrenz durch.

Windsurfer des Jahres 2011 Philip Köster.  Foto: Philip KösterBereits im Alter von 14 Jahren sprang Philip Köster mit seinem Surfbrett unglaubliche 18 Meter hoch und stellte damit einen Weltrekord auf. Seither sind drei Jahre vergangen und in diesem Jahr fuhr Philip so ziemlich jeden Titel ein, den es einzufahren galt! Deutschland hat zum ersten Mal einen Weltmeister im Wellenreiten! Philip Köster ist nun an der Windsurf-Weltspitze.

Philip Köster gewann in diesem Jahr jeden PWA World Cup und auch bei den Big Days brillierte er. Durch diese beeindruckenden Leistungen war der auf Gran Canaria lebende Deutsche dieses Jahr in aller Munde. Sogar die Zeitschrift GQ wählte ihn zum „Man of the Year“! Die Windsurfgemeinde ist stolz auf ihren Weltmeister und kürte ihn zum offiziellen „Windsurfer der Jahres 2011“.

„Dieses Jahr ist nicht zu toppen! Jeden PWA Worldcup gewonnen, die „Mann des Jahres Trophäe“ vom GQ Magazin in Berlin im Smoking angenommen, Big Days gewonnen und dabei fast erfroren, und nun auch noch „Windsurfer des Jahres 2011“ geworden. So leicht war das alles nicht. Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr auch eine gute Leistung abliefere und immer Spaß dabei haben werde. Locker bleiben – ich denke so geht es am besten bei den Wettkämpfen und Soulwindsurfen! Ich danke meinen Sponsoren und wer mag, der schaut sich den Film „Minds Wide Open“ an, da ist auch von mir etwas dabei!“, so Philip Köster.

Eine so beeindruckende Leistung bringt ihm berechtigterweise die begehrte blaue Trophäe der Action Sports Awards in der Kategorie Windsurfen ein. Neben Köster waren noch Daniel Bruch, Fabian Weber, Tilo Eber und Andre Paskowski für den Award in der Kategorie Windsurfen nominiert worden. Eine Fachjury, bestehend aus Fred Niedner (stehsegelrevue.de), Ingo Meyer (windsurfers.de), Manu Bechert (funsporting.de) und Matthias Regber (Deutscher Windsurf Cup, Choppy Water) hatte die fünf Athleten nominiert, für welche die User dann online abstimmen konnten.

Insgesamt werden bei den Action Sports Awards jedes Jahr in zehn verschiedenen Fun- und Extremsportarten die deutschen Sportler des Jahres gewählt.

http://www.actionsportsawards.de/Windsurfen.htm

veröffentlicht am 23.12.2011

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Windsurf Specials

Windsurf Videos
Surf Videos und Clips

Windsurfer im Portrait
Interviews mit den besten Windsurfern

Windsurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz