Quiksilver Pro Gold Coast 2013:
Drei Weltmeister, ein Ziel

Beim ersten Tourstopp der ASP World Championship Tour an der australischen Ostküste standen die drei besten Surfer des letzten Jahres im Halbfinale. Wer holte sich am 13. März den Sieg beim Quiksilver Pro Gold Coast 2013?

Quiksilver Pro Gold Coast 2013.  Foto: ASP/Will H-SMit drei packenden Duellen ist das Quiksilver Pro Gold Coast 2013 an der australischen Ostküste am 13. März zu Ende gegangen. Am letzten Tag der Waiting Period liefen in Kirra, einem Spot direkt neben dem eigentlichen Austragungsort Snapper Rocks, perfekte Barrels auf die Küste zu.

Halbfinals beim Quiksilver Gold Coast Pro

Im ersten Halbfinale des Tages traf der amtierende Weltmeister Joel Parkinson auf Michel Bourez aus Tahiti. Bereits für seine erste Welle bekam "Parko" die vollen zehn Punkte und legte damit den Grundstein für seinen Finaleinzug. Aber auch Michel Bourez war mit seinem geteilten dritten Platz durchaus zufrieden: "[...]So gut habe ich bei diesem Event noch nie abgeschnitten!"

Quiksilver Pro Gold Coast 2013.  Foto: ASP/RobertsonDamit war bereits klar, dass sich im Finale zwei Weltmeister gegenüberstehen würden: Im zweiten Halbfinale traf der elfmalige Weltmeister Kelly Slater auf den zweimaligen Weltmeister Mick Fanning. In einem hart umkämpfen Heat setzte sich Slater am Ende mit 19,37 zu 18,60 durch.

"Es ist wirklich nicht schön auszuscheiden, wenn du so einen Heat gehabt hast," sagte der in Kirra aufgewachsene Fanning. "Ich hatte einen wirklich guten Start und habe solide Scores eingefahren. Aber Kelly hat einfach sein Ding gemacht und eine unglaubliche zehn bekommen. Das hat ihn wirklich zurück ins Rennen gebracht. Es ist schade, dass ich nicht mit Joel im Finale stehen kann, aber es war ein wirklich guter Start in die Saison. Jetzt bereite ich mich auf Bells Beach vor."

Quicksilver Pro Gold Coast: Slater gegen Parkinson

Quiksilver Pro Gold Coast 2013.  Foto: ASP/KirstinIn seinem ersten Heat des Tages schien der Australier Joel Parkinson noch unschlagbar zu sein. Doch im Finale konnte er seine Leistung nicht noch einmal steigern und unterlag am Ende knapp mit 17,47 zu 18,56 Punkten. Für die lebende Surflegende Slater war es der 52. Sieg auf der ASP World Championship Tour.

"Alle Events sind wichtig, aber es ist immer schön wenn man gut in die Saison startet," sagte Slater nach dem Finale. "Die drei topgesetzten Surfer - Mick, Joel und ich - sind unter die besten Drei hier gekommen und auch Michel Bourez hat eine tolle Leistung gezeigt. Die Dinge verändern sich während der Saison und es kann eine Menge passieren. Es ist das wahrscheinlich talentierteste Starterfeld, das wir je auf der World Tour hatten und es gibt noch neun Events. Ich konzentriere mich dieses Jahr voll und ganz auf die Tour."

Der nächste Stopp der ASP World Championship Tour

Quiksilver Pro Gold Coast 2013.  Foto: ASP/KirstinDas nächste Event der ASP World Championship Tour findet vom 27. März bis 7. im australischen Bundesstaat Victoria statt. Die Kulisse des Rip Curl Pro Bells Beach dürfte dabei vielen FUNSPORTING-Lesern ein Begriff sein. Am Bells Beach wurde die Endsequenz des Hoolywoodfilms "Gefährliche Brandung" mit Keanu Reeves gedreht.

Weitere Infos bekommt ihr auf den Websites des Quiksilver Pro Gold Coast und der ASP World Championship Tour.

veröffentlicht am 13.03.2013
Bildergalerie

Quiksilver Pro Gold Coast 2013.  Foto: ASP/Will H-S
Surf

Quiksilver Pro Gold Coast 2013: Die Surf-WM ist gestartet

Am 5. März streiften die Surf-Profis der ASP World Championship Tour zum ersten Mal die bunten Leibchen über und starteten in den ersten Contest der Saison. Vom 2. bis 13. März läuft das Quiksilver Pro Gold Coast vor der Küste Australiens.

Quiksilver Gold Coast Pro 2013.  Foto: ASP/Hayden-Smith
Surf

Quiksilver Pro Gold Coast 2013: Parkinson verliert erneut

Mit einem starken Auftritt hat der elfmalige Weltmeister Kelly Slater den Einzug ins Viertelfinale beim Quiksilver Pro Gold Coast klar gemacht. Der amtierende Weltmeister Joel Parkinson muss dagegen erneut in die "Lucky-Loser Runde".

Quiksilver Pro Gold Coast 2013.  Foto: ASP/Kirstin
Surf

Quiksilver Pro Gold Coast 2013: Desaster für die Locals

Der 12. März war ein rabenschwarzer Tag für die australischen Local Heros beim Quiksilver Pro Gold Coast 2013: Obwohl sechs von acht Ridern im Viertelfinale aus Down Under stammten, erreichten letztendlich nur zwei das Halbfinale.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz