US Open of Surfing 2011:
Kelly Slater holt sich den Sieg

Surflegende Kelly Slater schlug bei den US Open of Surfing 2011 wieder zu. Nachdem er mit einem Frontside Air-Reverse ins Finale eingestiegen war, war schnell klar, welcher Rider den Huntington Beach als Sieger verlassen würde.

Sally Fitzgibbons in Action.  Foto: ASP RowlandDer amtierende zehnmalige ASP World Champion und Surflegende Kelly Slater gewann zum ersten Mal seit 1996 wieder die US Open of Surfing 2011 und schlug damit im Finale am Huntington Beach Pier bei ein Meter hohen Wellen den Australier Yadin Nicol.

Sally Fitzgibbons gewann die US Open der Frauen und ist damit in der Gesamtwertung des ASP Women’s World-Titels Zweite. Kelly Slater machte seine Dominanz im Finale gegen Yadin Nicol schnell geltend, als er einen Frontside Air-Reverse präsentierte und damit 8.50 Punkte holte, anschließend untermauerte er seine Führung mit weiteren 7.77 Punkten und dominierte damit von Beginn an den Kampf gegen den Australier.

„Ich glaube Yadin wollte, dass ich gewinne, weil er keine einzige Welle nahm“, sagte Slater. „Es tat mir nur wahnsinnig leid für ihn, weil er dort draußen saß und auf die großen Sets wartete, aber die kamen nicht. Für die kleinen war er einfach zu weit draußen, und die holte ich mir. Ich glaube, nachdem ich mir gleich die 8.50 holte, wollte er abwarten.“

Slater startete am Finaltag des Wettbewerbs einen regelrechten Amoklauf und erkämpfte sich seinen Weg zum Sieg in einem harten Battle gegen den eher progressiv surfenden Hawaiianer Dusty Payne, in dem er einen Hail-Mary No Grab Backside 360 Air zeigte. Er holte außerdem mit 9.77 von 10 Punkten den höchsten Single-Wave-Score des Contests sowie das beste Heat-Ergebnis mit 17.94 von 20 Punkten.

Kelly Slater in Action.  Foto: ASP RowlandVor dem Hintergrund einer starken ASP Women’s World Tour 2011 holt sich Sally Fitzgibbons bei den US Open ihren dritten Saisonsieg mit einer beeindruckenden Performance beim letzten Tour-Stop. Mit einem Highscore von 14.23 Punkten setzte sich Sally gegen Lakey Peterson durch, die bis zum Finale ebenfalls eine starke Performance zeigte. Sally beendet die Saison 2011 damit auf Rang zwei der ASPGesamtwertung.

Für die Australierin, die unter Frauen und Männern die jüngste und schnellste Surferin war, welche sich je für die ASP qualifizierte, war es ein verdienter Sieg. „Es ist so ein unbeschreiblich tolles Gefühl, am Strand zum Sieger gekürt zu werden“, sagte Fitzgibbons.

„Da ist einfach nur ein Meer von Leuten, und es ist eine meiner größten Leistungen. Drei Siege zu holen in diesem Jahr, es war wirklich ein besonderes Jahr, und obwohl ich den World-Titel nicht holen konnte, kann ich es kaum glauben, diesen Event gewonnen zu haben.“

veröffentlicht am 17.08.2011

Surfcamp in Frankreich
Surf

Surfcamp in Le Pin Sec, Frankreich

Surfen lernen in Frankreich an der Atlantikküste! Unsere Angebote für unser berühmt-berüchtigtes Surfcamp in Le Pin Sec im Sommer findest Du hier!

Lindsay Steinriede gewinnt Roxy Pro 2011 in Biarritz.  Foto: Roxy
Surf

Longboarden: Lindsay Steinriede gewinnt Roxy Pro 2011 in Biarritz

Lindsay Steinriede holte sich den verdienten Sieg beim Roxy Pro Longboard Contest 2011 in Biarritz. Die Riderin aus Kalifornien freute sich über ihren ersten Longboard-Elitesieg und steht jetzt an der Spitze der ASP Wertung.

Surf

Surf Videos

Wasser, Wind und Wellenreiten: kostenlose Videos von Surf-Events, Trailer und alles, was mit Surfen zu tun hat, hier bekommst Du es gratis!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Surf Specials

Surf News
Aktuelle Berichte und News vom Wellenreiten

Surf Videos
Surf Videos und Clips

Surf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Surfurlaub - Surfcamps
Buche jetzt Deine nächste Surfreise!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz