Wie werde ich Freestyler?:

Einmal ist immer das erste Mal: Im "easy fun park" lernt man sich im Slopestyle zurecht zu finden. Ausbilder zeigen einem den richtigen Umgang mit Kicker, Rails und Boxen.

Ein Skifahrer springt eine dreiviertel Drehung, um gleich im Anschluss quer über die Box zu rutschen. Ein anderer fährt rückwärts auf das Rainbow zu und dreht sich während des Slides gekonnt in Fahrtrichtung. Am Rail tastet sich ein Snowboarder langsam an den Boardslide heran. Marco Igel und Martin Schliephake, beide Snowboard-Ausbilder beim Deutschen Skilehrerverband, helfen ihm dabei.

Das Zugspitzplatt bildet die Kulisse für die Premiere des DSLV easy fun parks und der wird ausgiebig genutzt. Ob Snowboarder oder Skifahrer bzw. Slopestyler, ausgesprochene Könner oder absolute Anfänger, jeder probiert sich im übersichtlichen Gelände an den vielfältigen Obstacles. Keines der sportlichen Hindernisse ist höher als einen halben Meter oder länger als drei Meter. Ausgebildete Schneesportlehrer stehen zudem bereit, geben Tipps und helfen bei den ersten Freestyle-Versuchen. Das Verletzungsrisiko schrumpft somit auf ein Minimum.

„In der Entstehung der meisten Funparks haben erfahrene, gute Fahrer in Zusammenarbeit mit den Bergbahnen die Anlagen konzipiert. Für Einsteiger waren diese Parks viel zu groß. Neueinsteigern fehlte oft die Erfahrung, die Dimensionen und Gefahren der großen Schanzen und Rails richtig einzuschätzen. Auf Grund dieser Entwicklung und seiner langjährigen Erfahrung hat der Deutsche Skilehrerverband die Idee eines easy fun parks konzipiert und umgesetzt. Der easy fun park gibt allen jugendlichen Anfängern und allen Kindern die Möglichkeit in diesen Style einzusteigen“, erklärt Patrick Wesch, Mitinitiator des easy fun parks und Mitglied des Ausbilderteams des DSLV.

Die meist jungen Akrobaten wissen das zu schätzen. Die Idee gründet sich auf die drei klassischen Ziele des guten Unterrichts: schnelles Lernen, Spaß am Lernen und vor allem sicheres Lernen. Einsteiger trauen sich eher über ein Rail zu fahren, schauen sich Tricks ab von Könnern, und Profis probieren technisch anspruchsvolle Elemente aus, um sie später über die große Schanze oder die hohe Box zu zeigen. „Der easy fun park wird überaus positiv angenommen. Beginner und Könner nutzen unser Angebot gleichermaßen“, freut sich Wesch. Ein besonderer Lerneffekt entsteht dadurch, dass sich Anfänger von Fortgeschrittenen Bewegungsabläufe abschauen. Der Einstieg zum Freestyle wird dadurch extrem erleichtert. Die Akzeptanz bei Kindern und Jugendlichen ist sehr hoch. Da an den unterschiedlichen Schanzen und Geländern auch schwierige Bewegungsabläufe regelrecht trainiert werden können, nehmen das innovative Angebot des DSLV Skifahrer und Snowboarder aller Könnensstufen an.

Die Boxen und Rails wurden gemeinsam mit dem Obstaclebauer Schneestern parks & more entwickelt. Die breite Auflagefläche und der Einsatz von Kunststoff verleihen gerade Anfängern mehr Sicherheit und nehmen die Angst vor dem Einstieg. Der easy fun park des Deutschen Skilehrerverbands wird in den professionellen Ski und Snowboardschulen sowie ausgesuchten Skigebieten in Deutschland angeboten.

Mehr Informationen zum easy fun park und weiteren Konzepten des Deutschen Skilehrerverbands gibt es unter www.skilehrerverband.de.

veröffentlicht am 28.01.2007
Bildergalerie

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz